DSL Forum  

Ärger mit Telekom und 01019-Telefondienste GmbH

Forum Allgemeine Fragen - DSL Allgemein; Hallo zusammen, ich habe ein Problem und hoffe, dass ich hier im Forum Rat erhalte. Ich bin langjährige Kundin der ...


  DSL > DSL Allgemein > Allgemeine Fragen
+1 für unser Forum
+1-Button einblenden. Dadurch werden Daten an Google übermittelt.

 

Wiki Registrieren Heutige Beiträge Suchen
24. 08. 2008, 18:00   #1
Merline
neuer Benutzer
Themenersteller
 
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 2
 
Ärger mit Telekom und 01019-Telefondienste GmbH

Hallo zusammen,


ich habe ein Problem und hoffe, dass ich hier im Forum Rat erhalte.
Ich bin langjährige Kundin der Deutschen Telekom AG. Irgendwann einmal habe ich meinen normalen Telefonanschluß auf den Tarif XXL Fulltime/T-ISDN umgestellt.
Zum Februar diesen Jahres rief mich ein Call-Center der Telekom an und machte mir das Angebot zum Vertragswechsel zu Call & Call Basic (3) T-ISDN, weil dieser Anschluß günstiger sei. Ich habe daraufhin auch zu diesem Anschluß gewechselt.
Es ging alles gut bis zur Rechnung Juli 2008. Plötzlich ist meine Telefon-Rechnung immens hoch und auf der T-Com-Rechnung finde ich unter der Rubrik "Beträge anderer Anbieter" Verbindungen über 01019 Telefondienste GmbH.
Ich habe aber mit dieser Firma nie einen Vertrag abgeschlossen, weder telefonisch noch schriftlich. Auch habe ich zu keiner Zeit die Nummer 01019 vorgewählt. Dies würde sich ja auch erübrigen, da mein T-Com-Anschluß eine Telefon-Flat ist.
Eine Anfrage bei der 01019 Telefondienste-GmbH erbrachte die Auskunft, dass meine Leitung zwangsumgestellt sei und alle meine Gespärche nunmehr über die 01019 Telefondienste GmbH laufen würden.
Aus welchen Grund das jedoch so sein soll, konnte mir die Call-Center-Dame von 01019 nicht sagen. Auch eine Vertragsgrundlage wurde mir bis heute von dieser Stelle nicht genannt.
Weiterhin zahle ich natürlich die Gebühr für den Tarif "Call & Surf Basic"
Ich hatte keine Ahnung dass meine Telefonleitung umgestellt ist und ich bin auch nie einen Vertrag mit 01019 eingegangen. Was kann ich dagegen unternehmen. Eine Vertragskündigung scheidet meines Erachtens aus, weil ich ja nie einen Vertrag mit der Stelle hatte.
Weiter war auf meiner Juli-Rechnung plötzlich ein Betrag aufgeführt für eine Fa. TSD aus Offenburg. Auch mit dieser Firma stand ich nie in Kontakt und habe auch niemals einen Vetrag dort abgeschlossen. Von dort bekam ich die Mitteilung dass mein Vertrag zum 31.07.2008 gekündigt ist. Weiter heißt es im Schreiben von TSD "Eine automatische Rückstellung auf Ihren vorherigen Anbieter oder ein Wechsel zu einer anderen Telefongesellschaft ist uns leider nicht möglich. Dies kann nur von Ihnen selbst beantragt werden. So lange die Rückstellung Ihrerseits nicht erfolgt, führen Sie Ihre Telefongespräche weiterhin über den Netzanbieter Freenet".
Was soll das alles. Gibt es noch andere Geschädigte. Ich finde dass das Betrug ist. Auf meine Schreiben wird nicht einmal geantwortet weder bei T-Kom noch bei 01019.

Ich bin dankbar über jeden Rat.

Liebe Grüße

Ilse
 
Buttons einblenden. Dadurch werden Daten an Google, Twitter und Facebook übermittelt.
24. 08. 2008, 20:18   #2
fribous
erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fribous
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Hessen
Beiträge: 3.683
 

Hallo

Ich kann dir sagen, was da passiert ist. Du wurdest von einem Telefondrücker angerufen und der hat dir das blaue vom Himmel erzählt. Warscheinlich war das niemand von der Telekom. Dein Anschluss wurde fest auf Freenet eingestellt, also eine Preselektion. Das heißt, alle Gespräche im Festnetz laufen über Freenet, obwohl sie eigentlich über die Telekom Kostenfrei und im Paket Inklusive sind. Du hast doch mit Sicherheit mal Post von Freenet bekommen. Meistens haben diese Preselektionen eine Laufzeit von 12 oder 24 Monaten. Du mußt dieses bei Freenet kündigen. Die Telekom hat darauf keinen Einfluss und kann dir dabei auch nicht Helfen!
Was auch noch Möglich sein könnte. Hast du bei Freenet einen Mobilfunkvertrag oder so abgeschlossen? Es könnte sein, das im Kleingedruckten die Umstellung des Festnetzanschlusses ungewollt Mitbestellt wurde.


Gruß fribous
 
24. 08. 2008, 22:03   #3
Alex84
erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2008
Ort: Dresden-Gorbitz
Beiträge: 113
 

Und die Firma in Offenburg hat nicht etwa ihren Sitz im Waltersweierweg (oder so ähnlich). Wenn ja, dann -> Alarm,Alarm... Dort findet man auch eine andere Firma mit extrem dubiosen Methoden.
 
24. 08. 2008, 22:24   #4
Merline
neuer Benutzer
Themenersteller
 
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 2
 
Ja die Fa. hat Ihren Sitz in Walterweiherweg 5

Hallo Alex84,

bitte sei mal direkter, warum Alarm, Alarm....... was ist mit der Firma in Offenburg? Hat die auch was mit Freenet zu tun?

LG

Ilse
 
24. 08. 2008, 22:31   #5
Jan2208
erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2007
Beiträge: 771
 

Eigentlich informiert auch die Telekom immer nochmal zusätzlich wenn sie beauftragt wurden...

Versuche es mal mit einem Anruf bei der Telekom. Sage denen, sofern es denn auch stimmt, dass du diesem Preselection- Vertrag nie zugestimmt hast und dafür auch nie unterschrieben hast.

Die Telekom kennt dieses Problem zur Genüge da viele Kunden sie dafür verantwortlich machen, was aber natürlich nicht stimmt. Daher klicken sie dann auch schon mal auf löschen und leiten den Fall an die Rechtsabteilung weiter.
 
25. 08. 2008, 19:46   #6
Alex84
erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: Mar 2008
Ort: Dresden-Gorbitz
Beiträge: 113
 

Offenburg - Waltersweierweg 5 - Dort sitzt auch eine Firma die sich Handyservice / TEMA GmbH nennt. Die vertreiben Handyverträge in Massen - in fast jedem Baumarkt, in fast jeder Zeitung, von ADAC bis Morgenpost, findest du die irgendwann.

Allerdings nehmen die es mit der Genauigkeit der Datenverarbeitung nicht so genau. Das Internet ist voll von Negativ-Beiträgen über die.

Da kommt schon mal Post von einem Anwalt, der für nix zu schmutzig ist, mit einer "letzten Mahnung" und mit viel BlaBla für ein vor drei Jahren angeblich verschicktes Paket. Nachbarn bekommen auch Post mit Nachfrage nach unserem Nachnamen aber mit anderem Vornamen.

Nach Anforderung der unterschriebenen Unterlagen, um selbst Anzeige wegen Betrug und Urkundenfälschung erstatten zu können, kam nie wieder Post - auch keine Antwort.

Ob nun beide Firmen - TEMA und TSD - rein zufällig den gleichen Geschäftsführer haben... Ich weiß es nicht, aber man könnte da mal nachforschen.
__________________
DSL: Alice Light ohne Telefon
VOIP: PBX-Network, Sipgate, Dusnet, GMX, Easybell
Hardware: FB 7050 , Siemens Gigaset SX150 ISDN
 
Antwort

Ähnliche Themen für: Ärger mit Telekom und 01019-Telefondienste GmbH

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viel Ärger mit 1&1
Sehr geehrte Leser, ich möchte hier als Verbraucher die Gelegenheit nutzen, anderen Verbrauchern meine außerordentlich schlechten Erfahrungen mit...
Seihel 1&1 23 11. 06. 2009 17:55
Probleme mit Tiscali Breitband GmbH
Hallo zusammen, heute wurden meinem Konto 7,97 € per Lastschrifteinzug von der Tiscali Breitband GmbH. Ich bin noch war ich jemals Kunde von...
CINETEQ Andere DSL-Anbieter 18 26. 06. 2008 17:57
Nur Ärger
Hallo, ich bin noch neu hier und grüße erst mal alle hier. Mein Betreff sagt es schon, habe mit Arcor nur Ärger. Ich habe Ende Februar das...
Schuhmann Arcor 20 25. 04. 2008 18:32
Ärger mit T-Com
Ich habe da ein kleines Problemchen mit der T-Com. Seit Februar letzten Jahres habe ich meinen DSL-Anschluss bei 1&1, bin praktisch von T-Com...
Azalis Telekom 8 08. 06. 2007 20:52
Nur Ärger mit 1&1
Hallo zusammen Nach längerem hin und her haben wir uns entschlossen DSL zu beantragen. Der Chek bei der Telekom verlief pos. aber nur mit "Light"...
LSD-DSL 1&1 4 03. 07. 2005 01:17

 

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:29 Uhr.