DSL Forum  

PPPoE-Zeitüberschreitung bei bestehender Synchronisation

Forum Technische Fragen - DSL Allgemein; Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen ein kleines Problem mit meinem 1&1-DSL: Es dauert recht lange (ca. 2 Minuten), ...


  DSL > DSL Allgemein > Technische Fragen
+1 für unser Forum
+1-Button einblenden. Dadurch werden Daten an Google übermittelt.

 

Wiki Registrieren Heutige Beiträge Suchen
18. 08. 2007, 20:31   #1
ML
neuer Benutzer
Themenersteller
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 4
 
PPPoE-Zeitüberschreitung bei bestehender Synchronisation

Hallo,

ich habe seit ca. 2 Wochen ein kleines Problem mit meinem 1&1-DSL:

Es dauert recht lange (ca. 2 Minuten), bis die Verbindung aufgebaut wird. Dabei gibt es im FritzBox-Log mehrfach die Fehlermeldung "PPPoE-Zeitüberschreitung". Wenn die Verbindung dann mal aufgebaut ist, läuft es auch fehlerfrei bis zum nächsten Verbindungsabbau. Die Synchronisierung ist immer fehlerfrei vorhanden.

Das ist natürlich recht störend bei Surfen und eMail-Abholen, weil es immer Timeout-Meldungen gibt. VOIP ist auch in der Zeit nicht möglich, d.h. ich muß dann den Telefonhörer aufnehmen und warten und mehrfach den Hörer wieder auflgen und wieder aufnehmen ... bis dann endlich die DSL-Lampe der FritzBox leuchtet.

Ich habe die FritzBox (5050) absichtlich so eingestellt, dass Sie nach einiger Zeit Inaktivität die Verbindung abbaut.

Wie gesagt, habe ich das Problem erst seit ca. 2 Wochen. Davor (ca. 1,5 Jahre lang) wurde die Verbindung immer innerhalb von ca. 1 - 2 Sekunden aufgebaut. Ich habe keine Veränderung der Konfiguration vorgenommen.

Hat hier jemand einen Tip, was hier zu tun ist?

Vielen Dank schon mal im voraus!
 
Buttons einblenden. Dadurch werden Daten an Google, Twitter und Facebook übermittelt.
19. 08. 2007, 07:09   #2
chk
erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 2.119
 

Möglicherweise hat 1und1 deinen Anschluss von T-Com auf Telefonica-Backbone (oder umgekehrt) geschaltet. Vielleicht kommt daher die plötzliche Verhaltensänderung.

Aber warum trennst du die Verbindung? Wenn du eine Flatrate hast, sehe ich dafür keinen Grund.
 
19. 08. 2007, 09:22   #3
jubo14
erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von jubo14
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 2.968
 

Zitat:
Ich habe die FritzBox (5050) absichtlich so eingestellt, dass Sie nach einiger Zeit Inaktivität die Verbindung abbaut.
Dir ist aber schon klar, dass Du so telefonisch nicht erreichbar bist?

Ansonsten würde ich mich der Vermutung anschließen, dass Dein Anschluss vom Telekom- auf den Telefonica-Backbone transferiert wurde.
 
19. 08. 2007, 09:34   #4
ML
neuer Benutzer
Themenersteller
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 4
 

Hallo,

danke erstmal für die Antworten!

Ich habe die automatische Trennung aktiviert, weil ich mir hiervon etwas mehr Sicherheit verspreche, da der Router nicht ständig aus dem Internet sichtbar ist und die IP-Adresse öfters mal wechselt.

Das ich dann nicht ständig per VOIP erreichbar bin, ist auch erwünscht. Uns reicht es, wenn wir per VOIP günstig telefonieren können und über die normale Festnetzrufnummer erreichbar sind.

Kann ich denn irgendwie sehen, ob ich auf den Telefonica-Backbone umgeschaltet wurde?

Mir ist noch nicht so völlig klar, was bei dem Verbindungsaufbau per PPPoE vor sicht geht. Ist es so, dass sich die FritzBox gegen irgendeinen Server bei 1&1 authentifiziert und die IP-Adressen aushandelt? Und das dieser 1&1-Server auf den Authentifizierungsversuch nur sehr spät antwortet?

Wenn ich die FritzBox (auch eine 5050 mit gleicher Konfiguration) einer Bekannten mit deren Accountdaten an meinen Splitter hänge, dann funktioniert es fehlerfrei innerhalb einer Sekunde.

1&1 kommt hier irgendwie nicht weiter. Die lassen sich jedesmal wieder das FritzBox-Log zusenden und messen die Leitung durch und senden mir dann eine Mitteilung, der Fehler sei behoben.
 
19. 08. 2007, 09:40   #5
jubo14
erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von jubo14
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 2.968
 

Zitat:
Kann ich denn irgendwie sehen, ob ich auf den Telefonica-Backbone umgeschaltet wurde?
Wenn Deine IP-Adresse mit 77 beginnt ist es Telefonica, bei 84 oder 91 ist es doch noch Telekom.
Zitat:
Ist es so, dass sich die FritzBox gegen irgendeinen Server bei 1&1 authentifiziert und die IP-Adressen aushandelt? Und das dieser 1&1-Server auf den Authentifizierungsversuch nur sehr spät antwortet?
Das hätte ich jetzt auch nicht besser beschreiben können!
Zitat:
Wenn ich die FritzBox (auch eine 5050 mit gleicher Konfiguration) einer Bekannten mit deren Accountdaten an meinen Splitter hänge, dann funktioniert es fehlerfrei innerhalb einer Sekunde.
Haben die beiden Boxen denn auch die gleiche Firmware-Version?
 
19. 08. 2007, 09:43   #6
chk
erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 2.119
 

An welchem Backbone du hängst, kannst du an der IP-Adresse deiner Fritzbox erkennen. Telefonica's fangen mit 77. an, T-Com mit 91.
Informationen über deine aktuelle IP findest du beispielsweise auch bei http://www.ip-adress.com/

Bei mir hat 1und1 bisher bei jedem Tarifwechsel das Backbone umgeschaltet. Erst T-Com, dann Telefonica, jetzt wieder T-Com.
 
19. 08. 2007, 11:34   #7
ML
neuer Benutzer
Themenersteller
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 4
 

Hallo,

ich habe aktuell eine 77er IP-Adresse. Aus einem alten Log kann ich ersehen, das es im März noch eine 80er IP-Adresse war. Dann wurde vermutlich bei einem Tarifwechsel vor 4 Monaten auf ein anderes Backbone umgestellt. Aber da sehe ich dann keinen direkten Zusammenhang mit der Störung seit 14 Tagen. Oder stellen die vielleicht auch schon einmal ohne Tarifwechsel um?

Die FritzBox meiner Bekannten hat im Gegensatz zu meiner (neueste Firmware 12.04.31) eine uralt Firmware, die noch nie aktualisiert wurde. Wäre ja vielleicht wirklich eine Möglichkeit, dass es an der neuen Firmware liegt, obwohl ich die auch schon vor ca. 3 Monaten eingespielt habe und der Fehler ja erst seit 2 Wochen auftritt.

Hängt die Zuweisung des Backbones denn an dem Accounting oder an dem Telefonanschluß. Ich meine, besteht denn die Möglichkeit, dass ich beim Test mit der FritzBox meiner Bekannten (und mit deren Accounting) an meinem Telefonanschluß einen anderen Backbone nutze, als mit meiner FritzBox und meinem Account?
 
03. 09. 2007, 18:10   #8
ML
neuer Benutzer
Themenersteller
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 4
 

Hallo,

zwischenzeitlich hat 1&1 meinen Anschluß 2 mal von Telefonica auf T-Com umgestellt, d.h. ich hatte jeweils nach der Umstellung für einige wenige Tage eine IP-Adresse mit einer 80 am Anfang und damit trat die Störung nicht mehr auf.

Leider sind scheinbar nicht in der Lage, die Umstellung dauerhaft vorzunehmen. Nach kurzer Zeit wird wieder auf Telefonica zurückgeschaltet und dann ist die Störung wieder da.

Zumindest ist damit klar nachgewiesen, dass die Störung bei 1&1 liegt.

Mittlerweile reagieren die noch nicht einmal mehr auf meine eMails, was ich äußerst unprofessionel finde. Alleine das ist ja schon ein Grund, spätestens nach Ende der Vertragslaufzeit zu kündigen.

Wie geht man in einer solchen Angelegenheit optimal vor?
 
06. 09. 2007, 10:20   #9
koa
neuer Benutzer
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 14
 

Hey ML, ich habe seit gestern das selbe Problem.

Bei mir geht es aber noch weiter.... ich schaffe es nicht einmal das Internet zu nutzen. Somit kann ich auch nicht über VoIP telefonieren und bin somit auch nicht telefonisch erreichbar (ich könnte das Telefon umklemmen, aber das ist ja nicht Sin und Zweck der Sache).

Da ich nicht online komme, kann ich nicht gucken ob ich von T-Com auf Telefonica oder anders rum geswitched wurde. Aber ich meine mich erinnern zu können, dass ich mal eine 77. IP und einmal eine 84. IP gehabt habe.

Ich habe jetzt mal eine Email an 1un1 geschrieben. Mal sehen was dabei rum kommt. Irgendwie will ich das der Fehler so schnell wie möglich behoben wird. Aber irgendwie hoffe ich auch das es ein Kündigungsgrund ist/wird und ich zu einem anderen Anbieter kann.

Sobald ich was neues habe melde ich mich.

Wenn wer noch ein paar Tips oder Info's hat, bitte her damit ;D
 
28. 09. 2007, 14:22   #10
Nobby-H
neuer Benutzer
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 2
 

Hallo alle miteinander!

Ich habe offenbar das gleiche Problem wie hier bereits geschildert. Habe DSL2000 über AOL in Verbindung mit einer FritzBox SL. Komme bereits seit 18.09.(!) nicht mehr ins Internet. Trotz mehrerer Hotline-Anrufe tut sich nichts. Verbindung kommt nicht zustande wegen Fehler "PPPoE-Fehler : Zeitüberschreitung". Kann leider, da ich überhaupt nicht ins Netz komme, nicht feststellen über welche IP die Verbindung aufgebaut werden soll. Würde mich freuen, wenn noch jemand eine Idee beisteuern könnte, was man in solch einem Fall tun kann.

Gruß
Nobby-H
 
Buttons einblenden. Dadurch werden Daten an Google, Twitter und Facebook übermittelt.
Antwort

Ähnliche Themen für: PPPoE-Zeitüberschreitung bei bestehender Synchronisation

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PPPoE-Fehler:Zeitüberschreitung FRITZ BOX 7141
Hallo, ich habe jetzt seit knapp 2 Monaten DSL 6000. Seit kurzem fällt mir auf das ich immer häufiger vom Internet getrennt werde... Ich habe...
Tire1904 1&1 10 09. 10. 2008 19:44
Keine Webseite trotz bestehender Verbindung!
Hallo zusammen, ich hab ein komisches Problem. Ab und zu, in nicht regelmäßigen Abständen passiert es mir das ich wärend des Surfens immer wieder...
Serafan Allgemeine Fragen 0 14. 10. 2007 14:59
verbindungsprobleme zeitüberschreitung
Hallo, ich weiss nicht ob ich jetzt hier richtig bin, bin absoluter Laie. Folgendes Problem: Immer wenn ich im Internet bin über eine DFÜ-Verbindung,...
reale Technische Fragen 1 16. 04. 2006 18:18
Zeitüberschreitung bei Verbindungsaufbau
Hallo zusammen, seit heute habe ich ein Problem, das mich in den Wahnsinn treibt. Ich hoffe jemand weiß Rat. Bin seit einem Jahr bei 1und1,...
mahell Technische Fragen 2 13. 02. 2006 00:40
Bestehender Telekom ISDN-Anschluss / Wechsel auf DSL ??
Hallo, meine Freundin hat einen Telekom ISDN-Anschluss und möchte auf DSL umsteigen. Ich blicke selbst nicht mehr durch in dem Tarif-Dschungel....
jandiebohne Allgemeine Fragen 4 20. 07. 2005 17:08

 

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:21 Uhr.