Thema: Eigener Web-Server + DSL ?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Eigener Web-Server + DSL ? # 1
    Kai-Behncke
    Kai-Behncke ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    17.03.2008
    Hallo liebe Leute,
    ich möchte zuhause einen eigenen Web-Server anbieten, habe DSL 6000.
    Reicht das?
    Habe gehört, dass das zu Problemen führen könnte, weil die Transferleistung von meinem Server nach außen eventuell nicht ausreicht?
    Weiß jemand mehr?
    Danke, Kai

  2. # 2
    GEH
    GEH ist offline

    Beiträge
    2.732
    seit
    18.12.2006
    Willkommen im Forum!

    Mit DSL hast Du keine feste IP-Adresse, die ändert sich jede Nacht.
    Damit lässt ich kein Server mit einem Domainnamen wie www.Kai-Behncke.de betreiben.
    Du kannst einen Server nur anbieten, in dem Du Dich bei so etwas wie DynDNS anmeldest und dann über Kai-Behncke.dyndns.org darauf zu greifst.
    Siehe auch:
    https://www.dsl-forum.de/ftopic11812.html

    Ich greife über DynDNS öfter auf einen Breich einer kleinen Firma mit DSL 16000 zu.
    Das ist nicht besonders schnell aber es reicht für ein paar Daten.
    Der Zugriff auf DynDNS funktioniert aber nicht immer, mit einem Zugriff rund um die Uhr kannst Du nicht rechnen.

    Was willst Du denn auf dem Webserver anbieten?
    Eventuell ist ein bisschen Webspace oder eine kleine Billigdamain irgendwo günstiger und vor allem schneller.

    GEH

  3. # 3
    Mayday1503
    Mayday1503 ist offline
    Avatar von Mayday1503
    Beiträge
    220
    seit
    21.01.2008
    Hallo Kai,

    mein Kumpel hat sowas auch mal mit DSL 16000 betrieben...
    Nach 2 Wochen konnte er sein Rechner formatieren, weil sich ein Script eingespeist hat, was die Dateizuordnungstabelle im Bootsektor zerstört hat...
    Das Script hatte den Effekt das Dateien die normal so 1GB größe hatten, aufeinmal nur noch 120KB gros waren und damit auch zerstört waren. Befallen waren auch Dateien im Windowsordner und damit war alles im A**** ^^

    Ich will damit sagen, das, wenn du sowas einrichtest, du ganz besonders auf die Sicherheit achten solltest. Gegebenfalls solltest du Linux verwenden!!

    Zitat Zitat von Kai-Behncke
    ...habe DSL 6000. Habe gehört, dass das zu Problemen führen könnte, weil die Transferleistung von meinem Server nach außen eventuell nicht ausreicht?
    Also mit DSL 6000 hast du einen Upload mit 576 kbit/s. Damit kannst du umgerechnet mit 72KB/s hochladen. Also wenn du damit eine kleine Homepage betreiben möchtest, reicht das auf jedenfall. Kenne jemandem der betreibt ne HP mit DSL 2000 und es läuft "zufriedenstellend"! Wenn du Dateien zum Download bereitstellen möchtest, wäre es eher mangelhaft. Es kommt dann darauf an wieviele Besucher du gleichzeitig darauf hättest und wenn sich da 5 Personen was runterladen dann würde dein Server schon kräftig in die Knie gehen. Für ungeduldige Leute wäre das nix

    Ich würde mir jedenfalls für 5-10€ nen Webspace kaufen .....

  4. Was soll der Webserver denn können? # 4
    wagnerd
    wagnerd ist offline

    Beiträge
    887
    seit
    21.11.2004
    Meiner Meinung nach kommt es ganz einfach darauf an, was damit gemacht werden soll.

    Soll es letztendlich ein Fileserver werden, auf dem die Verwandtschaft ab und zu Fotos austauscht, dann halte ich das für okay.

    Wenn es allerdings beispielsweise auf schnelle Zugriffszeiten (wie zum Beispiel bei einem Gameserver) oder auch nur um das Hosting von Internetseiten geht (auf die dann ja immer hoffentlich möglichst viele Zugriffe erfolgen), dann ist Für meine Begriffe die Leistungsfähigkeit einer normalen DSL-Leitung schon weit überschritten.

    Was DynDNS angeht, habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit der Fritz Box 7170 gemacht. Der Auto-Updater (daß letztendlich trotz wechselner IPs der Zugriff dauerhaft möglich ist) funktioniert recht ordentlich. Und wenn es tatsächlich ausschließlich um freigegebenen Netzwerkspeicher gehen sollte, tut es auch ein USB-Stick oder eine USB-Festplatte in einem entsprechenden Router.

    Für alles andere empfehle ich auch Webspace oder aber einen eigenen Server. Immerhin kostet der durchgehende Betrieb eines PCs bei angenommenen 200 Watt Durchschnittsverbrauch pro Monat über 20 €!

    Und für das Geld gibts dann schon fast einen Mietserver wie zum Beispiel hier.

  5. # 5
    Kai-Behncke
    Kai-Behncke ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    17.03.2008
    Hallo allerseits,
    danke für die Tips.
    Da es da wirklich um eine Art Homepage mit Datenbankserver und interaktiven Mapserver (ein Kartenserver) geht scheint der Wewg über DSL wirklich nicht so günstig zu sein.
    Werd wohl nen eigenen Root-Server anmieten.

    Viele Grüße, Kai

  6. dann wäre deine DSL-Leitung hoffnungslos überlastet... # 6
    wagnerd
    wagnerd ist offline

    Beiträge
    887
    seit
    21.11.2004
    Oh, bei den ganzen (insbesondere Map-Server) Anwendungen, die der Server bewältigen soll, ist UNBEDINGT ein Webserver empfehlenswert.

    Günstig ist da zuallererst der schon von mir genannte Anbieter. Bei welchen ich persönlich gute Erfahrungen machen durfte:

    http://www.hetzner.com (Anbieter aus meiner fränkischen Heimat, der klein, aber fein ist. Vor allem beim Service)

    http://www.evanzo.de (ist beim "Basismodell" auch recht günstig)


    Wo es auch eine gute Übersicht geben sollte, ist in diversen Webmasterforen.

    Ich weiß ja nicht, in welchem Unfang, ob kostenpflichtig oder aus Spaß an der Freude du das Ganze aufziehen willst, allerdings scheint (zumindest bei ordentlicher Nutzung) das Ganze dann doch recht Leistungsintensiv zu sein und dann kommst du (wie gesagt, bei ordentlicher Auslastung) bei den "kleinen" Servern sehr schnell an die Leistungsgrenze. Von DSL und zu Hause ganz zu schweigen.

  7. # 7
    chk
    chk ist offline

    Beiträge
    2.616
    seit
    12.11.2006
    Schau mal unter www.bplaced.net nach. Dort gibt es Webspace mit PHP und mySQL für lau, ohne Werbung, ohne Traffic-Limit. Vielleicht reicht das ja schon für den Anfang.
    Gehostet wird übrigens bei dem schon erwähnten Hetzner.

  8. # 8
    Mayday1503
    Mayday1503 ist offline
    Avatar von Mayday1503
    Beiträge
    220
    seit
    21.01.2008
    Zitat Zitat von chk
    Schau mal unter www.bplaced.net nach. Dort gibt es Webspace mit PHP und mySQL für lau, ohne Werbung, ohne Traffic-Limit. Vielleicht reicht das ja schon für den Anfang.
    Gehostet wird übrigens bei dem schon erwähnten Hetzner.
    Ich danke Dir für die Iinfo, habe schon lange nach sowas gesucht...

  9. AW: Eigener Web-Server + DSL ? # 9
    Vera6
    Vera6 ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    13.07.2009
    Ich bin immer skeptisch wenn man versucht allein einen Server hochzuziehen. Ich habe mich mal ne ganze Weile mit dem Thema beschäftigt, habe mich dann aber auf Root-Server // Webserver für einen 1&1 Rot-Server entscheiden.
    vera

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Telsakom - eigener Router ?
    Von ds2k5 im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 12:24
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 20:57
  3. Eigener Telekom/DSL-Anschluss
    Von hindsight im Forum Technische Fragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 12:46
  4. Alice DSL Fun = eigener Anschluß?
    Von Neogen im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 20:27
  5. /29 Netz und eigener Router. Transfernetz?
    Von max93 im Forum Netzwerke und Sicherheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 21:53