VDSL50: 1und1 Portmangel; Alternative Telekom oder Kabel?

2Antworten
  1. #1
    Avatar von Wechselwilliger
    Wechselwilliger ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    09.11.2016
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard VDSL50: 1und1 Portmangel; Alternative Telekom oder Kabel?

    Liebe erfahrene NutzerInnen,

    ich hatte vor, meinen DSL-Anschluss und -Anbieter zu wechseln, das scheint aber nicht zu klappen wie geplant. Der Reihe nach:

    Ich habe seit Jahren einen DSL- und ISDN-Anschluss alter Machart, mit Splitter, NTBA und Telefonleitung, die auch funktioniert, wenn das Internet gestört ist (also keine Internettelefonie). DSL ist ein 16Mbit-Tarif, früher Alice, dann von 02 übernommen. Keine Mindestvertragslaufzeit, Kündigungsfrist 4 Wochen zum Monatsende.

    Nun wollte ich zu VDSL mit 50Mbit wechseln, und zwar nicht bei 02, sondern zu einem Anbieter ohne Drosselung/Volumen. Im Internet nach passenden Angeboten gesucht, 1und1 ausgewählt, nicht selbst gekündigt, sondern Kündigung durch 1und1 durchführen lassen und Portierung einer meiner Nummern beauftragt.

    Hat auch alles gut geklappt, bis jetzt eine Mail von 1und1 kam, in der stand, dass ein "Portmangel" vorliegt, dass der Sachverhalt mit dem Netzlieferanten geklärt werde und dass sie eine "Leitung" (nicht Port) buchen würden, sobald eine frei wäre.
    Nachfrage bei 1und1 ergab, dass die Telekom einen Auftrag bereits abgelehnt hätte wegen Portmangel und dass 1und1 jetzt wöchentlich weitere Anträge stellen würde, aber nicht unendlich oft. Wie oft genau, wurde mir nicht gesagt. Ich dürfte aber stornieren. Habe ich erst mal nicht gemacht, weil dann auch die Kündigung bei 02 als storniert gelte.

    Jetzt frage ich mich: Könnte die Telekom liefern? Ist es also theoretisch möglich, dass die Telekom noch einen Port hat, den ich belegen könnte, wenn ich direkt bei denen bestelle? Mit Rückkehrer- und Online-Bonus ist Telekom auch nicht teurer als 1und1 (jedenfalls nicht viel). Kann das die Telekom vorab herausfinden?

    Und falls Telekom definitiv auch keinen Port hat: Unitymedia liefert hier auch. Allerdings liegt die Multimedia-Dose (drei Löcher) ungünstig in einem Zimmer am Ende meiner Wohnung, das Modem/der Router müsste aber unbedingt in den Flur. Kann das Kabel von Anschlussdose zum Router auch 10 Meter lang sein? Man liest im Netz dazu widersprüchliche Aussagen. Weiß das jemand genau? Oder schickt Unitymedia einen Techniker, der das machen könnte - und zu welchem Preis?

    Um alles zu vereinfachen, würde ich auch auf die Portierung der Nummer verzichten, egal, ob DSL oder Kabel.

    Danke für eure Hinweise!

  2. #2
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist gerade online

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.924
    Danke
    242

    Standard AW: VDSL50: 1und1 Portmangel; Alternative Telekom oder Kabel?

    Servus! Ja, es ist durchaus möglich, dass die Telekom liefern kann, da die Telekom nur ein bestimmtes Kontingent an Ports freigibt und sich den Rest für eigene Kunden reserviert.
    Um Genaues zu erfahren, wendest du dich am Besten an den User , das ist die offizielle Präsenz der Telekom hier im Forum, die helfen dir gerne weiter.

    Ist im Flur denn eine Antennendose? Normalerweise ist es wurst, wie lange das Anschlußkabel ist, allerdings stellt dir der Unity-Techniker das Modem genau an die vorhandene Multimediadose

  3. #3
    Avatar von Wechselwilliger
    Wechselwilliger ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    09.11.2016
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: VDSL50: 1und1 Portmangel; Alternative Telekom oder Kabel?

    Danke für den Tipp! Habe mich an TelekomTeam per PN gewendet. Bin schon gespannt.

    Wegen Kabel-Internet: Die Antennendose ist im Wohnzimmer, das Modem müsste aber in den Flur. Ich würde halt ein langes Kabel zwischen Dose und Modem klemmen wollen.
    Weil alle meine Bekannten, die Unitymedia gebucht hatten, häufiger mal Stress mit Ausfällen hatten, ich mit DSL aber exakt nur ein einziges Mal in neun Jahren, wäre Kabel sowieso nur die Lösung, wenn VDSL nicht möglich ist. Ich bin da Gewohnheitstier...


    +++++NACHTRAG+++++

    TelekomTeam will sich die Sache genauer anschauen, ich bin gespannt. War ein schneller und netter Kontakt.

    Und: Von O2 kam heute (11.11.) Post, dass unser Vertrag zum 30.11. beendet wird und dass sie bis zum 7.12. die Hardware zurück haben wollen. Daraus schließe ich, dass sie die Leistung zum 30.11. auch einstellen wollen. Denn wieso sollten sie die Hardware anfordern, wenn sie noch weiter liefern wollen würden?
    Sicherheitshalber habe ich direkt bei 1und1 angerufen, um zu hören, ob auch alles glatt geht. Aber 1und1 sagt, dass das Portproblem noch immer nicht gelöst ist und dass es also auch sein kann, dass alles viel länger dauert. Also sei auch O2 verpflichtet, weiter zu liefern und nicht den Anschluss abzustellen. O2 wüsste auch, dass 1und1 noch nicht schalten könne und daher würde das Rückfordern der Hardware keinen Sinn ergeben. Vorsorgend noch mal bei O2 Bescheid sagen könne man aber auch nicht, weil das alles automatisch via EDV ablaufe.

    Mir ist die Hardware egal, ich habe eigene. Wenn aber die alte Leitung abgedreht wird und die neue nicht läuft... dann ist Essig. Vielleicht sagt ja noch die Telekom Bescheid.

Ähnliche Themen

  1. Portmangel und Zwang durch Telekom

    Von chris98821 im Forum Telekom
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2019, 14:43
  2. Von UM zur Telekom oder 1und1?

    Von Just im Forum Telekom
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.2016, 13:40
  3. Konstanz: Kabel-BW, Telekom oder andere

    Von DanielBodensee im Forum Telekom
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 14:09
  4. VDSL50 von Telekom oder 50-er von 1un1?

    Von Crown im Forum Telekom
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 16:23
  5. 1und1 oder Telekom

    Von zissa im Forum Telekom
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 12:35
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz