Internet Instabil

6Antworten
  1. #1
    Avatar von balthazzar20
    balthazzar20 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    03.12.2007
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Internet Instabil

    Hallo Ihr Fachleute!

    Ich bin nun seit dem 30.11. Kunde bei Arcor.
    Habe als Option Die 16000er Flat genommen. Allerdings ereiche ich diese rate nichteinmal ansatzweise der arcor speedcheck sowie wieistmeineip.de
    reden von eimen speed von 3300kbits und nem Upload von 1000 kbits. Da der Upload ok ist schätze ich mal die dämpfung kann es nicht sein .
    Ich benutze w-lan als Adapter einen Netgear Wg111v2. Ich habe mal in meine Routerconfiguration geschaut da steht


    INTERNET
    ADSL: Verbindung hergestellt
    Modus: G.992.5 (ADSL2+)
    Download: 18136 Kbps.
    Upload: 1148 Kbps.
    WAN IP: 84.60.44.186
    Subnetzmaske: 255.255.255.255
    Gateway: 84.60.0.1
    Primärer DNS: 195.50.140.114
    Sekundärer DNS: 195.50.140.252

    GATEWAY
    IP-Adresse: 192.168.2.1
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    DHCP Server: Aktiviert
    Firewall: Aktiviert
    UPnP: Deaktiviert
    Wireless: Aktivie

    INFORMATION
    Anzahl DHCP-Clients: 2
    Firmware Version: 1.01.002 (26.10.2007-14:23:10)
    Boot Code Version: V0.65.6
    ADSL Modemtreiber Version: 1.3.1.13.0.2B
    LAN MAC-Adresse: 00-1A-2A-D2-D1-DA
    Wireless MAC-Adresse: 00-1A-2A-D2-D1-DA
    WAN MAC-Adresse: 00-1A-2A-D2-D1-DB
    Hardware Version: 01B
    Seriennummer: R732153722

    Wenn das eregnislog wichtig ist reiche ich das nach (ist superlang ^^)


    Meine Frage ist nun wie ich die Downloads Beschleunigen kann ?

    Ausserdem Sagt Arcor beim Speedcheck das meine Downrate extrem schwankt, dass geht sogar so weit das Opera sowie Firefox Downloads abbrechen. Wenn ich bei Rapidshare eine grosse datei lade springt er vonn 500 kb auf 70 um dan wieder hochzujagen usw...

    Bin allmälich gefrusstet weil das nicht funzt (wär ich bei freenet geblieben war bei denen problemloser ).

    Die nette dame der Störungshotlein sie leitet mein problem an die technik weiter , wie zu erwarten war warte ich noch immer auf antwort .


    Ich danke im vorraus

    mfg
    Balthazzar

  2. #2
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.12.2006
    Beiträge
    5.964
    Danke
    329

    Standard Re: Internet Instabil

    Willkommen im Forum!

    Zitat Zitat von balthazzar20
    Allerdings ereiche ich diese rate nichteinmal ansatzweise...
    Deinen Angaben unter "INTERNET" nach hast Du so ziemlich das Maximum, was es bei Arcor und DSL16000 an Datenraten gibt.
    Zitat Zitat von balthazzar20
    Da der Upload ok ist schätze ich mal die dämpfung kann es nicht sein.
    Die Dämpfung ist es so gut wie nie, sondern das Signal/Rauschverhältnis - aber da schweigt sich Deine EasyBox wohl aus.
    Zitat Zitat von balthazzar20
    Ich benutze w-lan als Adapter einen Netgear Wg111v2.
    WLAN kann auch bremsen - teste mal kabelgebunden.
    Zitat Zitat von balthazzar20
    Meine Frage ist nun wie ich die Downloads Beschleunigen kann ?
    Mit irgendeinem Optimierungs-Tool für die TCP/IP-Einstellungen am PC (TCP-Optimizer, [T]-DSL [Speed]-Manager - der funzt auch bei Arcor).
    Zitat Zitat von balthazzar20
    ...wär ich bei freenet geblieben...
    Hattest Du dort auch ein DSL16000?

    G., -#####o:

  3. #3
    Avatar von balthazzar20
    balthazzar20 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    03.12.2007
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard

    Also ich habs nun mal per kabel probiert, dann bekomme ich 15000er bandbreite also liegt es wohl wirklich an diesem schrottteil vun w-lan stick.
    Aber was bremmst den so ? Auf ich kann nämlich leider nicht auf dauer per kabel online (muss den quer durch den flur schmeissen, und das ist zu gefährlich ) aber wenigstens ansatzweise an die bandbreite dran kommen .

    Habe dieses Tcp optimirungstool durjagen lassen bringt aber nix .

    Kann mir von euch einer einen w-lan stift empfehlen der am besten auch die bandbreite ausschöpft ??

  4. #4
    Avatar von Olli_M
    Olli_M ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    03.08.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard WLAN

    Hi

    ich habe WLAN und habe auch ständig Verbindungsabbrüche. Ich benutze einen Zyxel USB Adapter. Ich weiß aber derzeit nicht, ob die Abbrüche am WLAN oder am Modem (Arcor 600) (oder beidem) liegen bei mir. Habe aber auch das WLAN im Verdacht. Ich kann von einem Kollegen berichten, der auch Probleme mit WLAN hat. Scheint also nichts ungewöhnliches zu sein.

    Interessieren würde mich mal, obs jemanden gibt, bei dem WLAN ohne Abbrüche funktioniert und wie er das hinbekommen hat.

    Mein früheres (zugegebenermassen teureres) T-Online Account per Kabel war definitiv stabiler. Kein Vergleich. Bei mir sinds gerade mal 5 m Entfernung PC - Modem ohne besondere Hindernisse.

    viele Grüße

    Olli

  5. #5
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard

    Kauft euch doch alle mal einen ordentlichen WLAN-Adapter für euren PC, eine ordentliche Steckkarte und nicht diese gülligen USB-Sticks. Die MSI PC54G3 kostet nicht viel, bietet aber viel, und dank der frei aufstellbaren Antenne hat eigentlich jeder vernünftigen Empfang

  6. #6
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.12.2006
    Beiträge
    5.964
    Danke
    329

    Standard Re: WLAN

    Zitat Zitat von Olli_M
    Interessieren würde mich mal, obs jemanden gibt, bei dem WLAN ohne Abbrüche funktioniert und wie er das hinbekommen hat.
    Ich habe hier zwei Laptops, die regelmäßig in Gebrauch sind und beide so gut wie problemlos per WLAN am Netz hängen.
    1. Sony VAIO schlag-mich-tot, WinXP, mit ZyXEL USB-Stick: Läuft mit den/dem aktualisierten (soll heißen: nicht mit den mitgelieferten) ZyXEL-Treibern bzw. Administrationprogramm, deshalb ist der Windows-Dienst "Konfigurationsfrei drahtlose Netzwerkverbindung" deaktiviert, außerdem ist der Energiesparmodus des Sticks abgeschaltet. Baut ab und zu mal die WLAN-Verbindung nicht wieder auf, wenn der Laptop auf Stand-By geschaltet war (USB?!).
    2. No-Name-Laptop (schon etwas älter), Win98SE, mit RaLink PCMCIA-WLAN-Adapter: Da geht es nur mit den/dem adapter-eigenen Treibern und Administrationsprogramm. Auch da Energiesparmodus des Adapters abgeschaltet. Läuft bestens, Stand-By ist überhaupt kein Problem.
    Natürlich ist das WLAN auf einen Funk-Kanal eingestellt, der nicht mit den sonst hier in meiner Umgebung erkennbaren WLANs kollidiert. Mein WLAN-Router ist das "Arcor-DSL WLAN-Modem 100" (aka ZyXEL P660HW-67) als "Produktiv-System", z.Z. habe ich noch ein Sinus 154 DSL Basic SE als Access Point im Dauertest (nach Reparatur des defekten LAN-Ports).

    G., -#####o:

  7. #7
    Avatar von Olli_M
    Olli_M ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    03.08.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard

    ok, danke für die ausführliche Antwort.

    freundliche Grüße

    Olli

Ähnliche Themen

  1. Verbindung instabil

    Von nandorin99 im Forum DSL Router
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 08:19
  2. verbindung instabil

    Von BeneXxXxX im Forum Vodafone
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 21:09
  3. Internet-Verbindung Instabil

    Von Aroy im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 20:37
  4. Leitung instabil?

    Von Supermuh im Forum Technische Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 16:25
  5. Internet Verbindung instabil

    Von Kuschelbaer im Forum Telekom
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 14:13
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz