Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

10Antworten
  1. #1
    Avatar von marvel_master
    marvel_master ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    25.08.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Hallo,

    die EWE Tel bietet bei uns in der Straße laut Internet eine 50.000er Leitung an. Die Telekom wo ich bisher bin nur 3.000. Bisher war ich bei der Telekom zufrieden, würde aber dann doch die 50.000er Leitung bevorzugen.

    Ich habe ein paar Fragen zum Wechsel und hoffe, jemand kann sie mir beantworten.

    1./ Kann ich meine alte Telekomfestnetznummer mitnehmen?

    2./ Stehe ich weiterhin im Telefonbuch. Also das örtliche Telefonbuch meine ich oder ist das nur für Telekomkunden?

    3./ Ich habe aktuell noch die ganz alte Hardware von der Telekom. Also einen NTBA, dazu noch so einen weissen (ISDN?) Kasten und ganz am Schluss dort halt eine AVM 3370 Fritzbox. Dazu wohl 2 Leitungen, da ich mit 2 analogen Telefonen gleichzeitig telefonieren kann. Die Telefone sind nicht an der Fritzbox angeschlossen.

    Frage ist. Kann ich die ganze alte Hardware weiter verwenden?!

    Laut EWE Seite bekomme ich nämlich beim Wechsel automatisch jetzt eine
    AVM Box 7363
    oder
    AVM Box 7390

    4. Brauche ich diese AVM EWE Fritzbox überhaupt? Laut EWE Webseite muss man deren AVM Fritzbox dazu nehmen. Kann man die auch weglassen, wenn man schon eine hat?


    5./ Sind diese obigen AVM Fritzboxen speziell auf die EWE angepasste Firmware Versionen?

    6./ Beim Wechsel kann ich angeben, ob ich einen Classic Telefonanschluss haben möchte. Was soll das sein? Wenn ich auf der EWE Webseite auf Ja klicke, dann sagt mir die Webseite, dass ich den Vertrag dann nicht mehr abschliessen kann und der Anmeldeprozess ist beendet.

    7.
    Wenn ich also Nein wähle, kann ich dann trotzdem meinen alten analogen Telefon weiter verwenden?

    8. Kurzfassung: Ich will eigentlich nur dass das Internet schneller wird und die gesamte alte Hardware Telefone + AVM Box 3370 weiter läuft. Ist das machbar?

    9. Man kann einen EWE TEchniker für 70 Euro bestellen der alles einrichtet. Was macht der? Kann man das dann auch selber machen?!

    10. Wie läuft und Umstellung ab? Gibt es Probleme? Oder wird einfach nachts um 3 Uhr umgestellt und mein Anschluss läuft wie gewohnt weiter?

    11. Die alte Hardware sieht man übrigens im Anhang.
    gelber Pfeil : NTBA
    blau : AVM Box
    grün : DSL Splitter denke ich
    rot : alter ISDN Verteiler?!
    ganz unten: TElefondose

    VG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  2. #2
    Avatar von Hardwaremensch
    **********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.021
    Danke
    257

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    zu 1: Ja, eine Rufnummernportierung zum neuen Anbieter ist machbar

    zu 2: Wenn du es wünschst, wirst du dort weiter geführt

    zu 3: Nein. Bisher hattest du einen ISDN-Anschluß und DSL, jetzt hast du dann VoIP und VDSL

    zu 4:Ja, die brauchst du. VDSL ist eine andere Technik als ADSL und benötigt einen Router dessen Modem auch mit VDSL klar kommt

    zu 5: Normalerweise ja. Ist aber im allgemeinen kein Nachteil damit verbunden

    zu 6: Classic ist mit analogem Festnetzanschluß. Diesen gibt es aber nicht in Verbindung mit VDSL bei EWE

    zu 7: Ja, allerdings musst du sie an die Fritzbox anschließen, da du VoIP hast , also Telefonie via Internet

    zu 8: Nein. Warum wurde oben schon erklärt

    zu 9: Der stöpselt alles zusammen, richtet deine Fritzbox ein und schaut, ob alles funktioniert

    zu 10: 3 Uhr Nachts ist eher unwahrscheinlich, da zu diesem Zeitpunkt kein Techniker komme würde. Warum es nicht einfach so weiterläuft nach der Umstellung wurde bereits begründet

    zu 11: Das wird jetzt einfacher. Von der Telefondose zur Fritzbox, der Rest entfällt. Das wars dann auch schon. Kein Splitter mehr, kein NTBA, kein ISDN-Verteiler, obwohl du den auch an der 7390 (die eindeutig bessere Wahl als Router) anschließen kannst, denn die hat einen sogenannten S0-Bus für ISDN-Geräte

  3. #3
    Avatar von marvel_master
    marvel_master ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    25.08.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Hallo nochmal,

    ich hoffe jemand mit technichen Hintergrundwissen kann mir bei folgender
    Fragestellung weiterhelfen. Für mich ergibt nämlich der technische Aufbau
    hier keinen Sinn.

    Fakt ist.

    - Aktuell ist es ein Telekom ISDN Anschluss
    - wenn ich die Hauptnummer dieses Anschlusses anrufe, klingeln 3 analog Telefone gleichzeitig
    - Wird 1 Telefon benutzt, kann ich ein weiteres benutzen, um ein zweites Gespräch zu führen. --> Folglich hat man 2 Leitungen
    - ich habe nur 3 analoge Telefone
    - Call & Surf Comfort Anschluss
    - Es ist nur 1 Anschluss mit 2 Leitungen

    Hier mal der technische Aufbau. Eine Skizze + Screenshots sind ebenfalls im Anhang zu finden.

    Hier eine Beschreibung zu der Skizze

    Keller : Hauptdose der Post. Dort gehen 3 Telefonkabel ab.

    ---------------------------------------------------------------
    Kabel Nr 1 : Kabel ist tot

    ---------------------------------------------------------------
    Kabel Nr 2 versorgt :

    Zimmer 2 / 2 Etage
    Dort hängt dann eine Telefondose --> Splitter --> AVM Box + NTBA --> ISDN Verteiler (T Eumex 504 PC USB)

    ---------------------------------------------------------------
    Kabel Nr 3 versorgt :
    Zimmer 1 / 1 Etage
    Analog Telefon Nr. 1
    Analog Telefon Nr. 2



    Frage Nr 1./
    Wieso klingeln die analog Telefone in Zimmer Nr.1 überhaupt, obwohl es ein ISDN Anschluss ist und das Kabel zur Telefondose direkt aus dem Keller kommt

    Das Telefon Nr.3 in Zimmer 2 klingelt verstehe ich, weil es an der T Eumex 504 PC USB hängt.

    Frage 2:
    Warum klingeln alle 3 analog Telefone, wobei keinem der Telefone die Hauptnummer zugewiesen ist.

    Frage 3: Wenn ich jetzt wie ganz oben beschrieben zur EWE wechsel und ein AVM VOIP Modem bekomme,
    wie bekomme ich dann meine 3 analogen Telefone in den verschiedenen Zimmern die in diesem Beitrag beschrieben ist zum laufen?! Also
    die 3 analogen Telefone. Zimmer 1 und Zimmer 2 sind ja nicht miteinander verbunden, sondern
    speisen sich aus der Post Kellerbox. Warum auch immer das überhaupt funktioniert.

    So wie ich das verstanden habe, kann man dann nur die analogen Telefone an die AVM Box anschliessen?!
    Was ist dann aber mit Zimmer 1 und den Telefonen da drin???

    Ich hoffe jemand kann mir bei meinen Fragen weiterhelfen.

    VG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  

     

     

     

     


  4. #4
    Avatar von Hardwaremensch
    **********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.021
    Danke
    257

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Du wirst es mir jetzt wahrscheinlich nicht gleuben, aber so, wie du es beschreibst und aufzeichnest kann es nie funktioniert haben.

    Hast du ISDN, dann müssen alle Telefone NACH dem Splitter und dem NTBA angeschlossen sein sofern sie zu einem Anschluß gehören.

    Dass bei einer Verkabelung wie du sie beschreibst dazu kommt, dass alle drei Telefone gleichzeitig läuten und noch dazu ein analoges Telefon ohne NTBA und Wandler an einem ISDN-Anschluss ist technisch nicht möglich

    Kommt noch dazu, dass dein NTBA anscheinend gar nicht angesteckt ist, genausowenig wie die Eumex-Telefonanlage.

    Verwirrend, weil eigentlich nichts so ist wie es sein sollte, zumindest wenn man einen ISDN-Anschluss hat

  5. #5
    Avatar von marvel_master
    marvel_master ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    25.08.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Genau das wundert mich ja auch. Und nie passt ja irgendwie nicht weil es ja geht.

    Es läuft definitiv nur 1 Vertrag hier und es funktioniert halt wie oben beschrieben. Und das verstehe ich halt nicht. Die TElefone sind defintiv alles analoge Telefone. Habe ich überprüft.
    Und es geht auch kein Kabel zurück von Zimmer 2 in Zimmer 1 um Telefone 1 und 2 dort zu versorgen.

    Der NTBA ist angesteckt. Sieht man ja auf dem Bild in Zimmer 2.
    Der grosse weisste Kasten oben.

    Noch jemand eine Idee?

    VG
    Marvel

  6. #6
    Avatar von Broesel
    ******
    Broesel ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    10.10.2010
    Ort
    Rheinkreis 41460 Neuss
    Beiträge
    690
    Danke
    103

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    https://www.dsl-forum.de/images/attach/jpg.gif




    Zwischen Eumex 504 und 1.TAE liegt noch ein Stückchen Kabel.
    Das Kabel hast du vergessen einzuzeichnen.

    Die Nebenstellen kommen aus der ISDN-Telefonanlage und sind vermutlich
    in der 1.TAE und im APL durchgeschleift in Richtung zu Zimmer 1 (Gigaset,T-Easy).

    Das Kabel das von unten in die 1.TAE reingeht (auf der Fußleiste) ist vermutlich ein höherpaariges Kabel. Darüber läuft der ISDN/DSL-Anschluß (vom APL zur 1.TAE)
    und in entgegengesetzter Richtung
    die beiden Nebenstellen (von der Eumex504 nach Zimmer 1 (Gigaset,T-Easy)).
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  7. #7
    Avatar von Hardwaremensch
    **********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.021
    Danke
    257

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Ich denke der einfachste Weg mit dem geringsten Aufwand wäre folgender:

    - An Stelle des Splitters kommt eine TAE-Dose
    - an diese TAE-Dose kommt die Fritzbox, und zwar die 7390
    - an den S0-Bus der Fritzbox kommt die Eumex-Anlage. In der Fritzbox wird diese dann entsprechend konfiguriert

    Damit wäre der Status Quo wieder erreicht und alle Telefone würden wie bisher funktionieren ohne große Aufwand. Was meinen meine Kollegen dazu?

  8. #8
    Avatar von marvel_master
    marvel_master ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    25.08.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Zitat Zitat von Broesel
    Zwischen Eumex 504 und 1.TAE liegt noch ein Stückchen Kabel.
    Das Kabel hast du vergessen einzuzeichnen.
    Hallo zusammen

    @Broesel.: Du hast wohl Recht. Ich habe zum Test den Strom vom Zimmer 2 komplett abgeschaltet und danach
    waren alle 3 Telefone tot. Es muss also eine Verbindung zwischen Zimmer 2 und 1 existieren.
    Und du hast auch wohl Recht damit, dass in dem grauen Kabel 2 Leitungen drin sind und dort die Rückverbindung Richtung Zimmer 1 ist.

    Das ist der Grund, warum das überhaupt funktioniert.

    @Hardwaremensch. : Wenn das so geht, wäre das natürlich top. Ich vermute, ich muss nur folgendes machen.

    Telefondose in Zimmer 2 --> AVM Box 7390 --> versorgt T-Eumex --> die versorgt dann die 3 Telefone?!

    VG
    Marvel

  9. #9
    Avatar von Hardwaremensch
    **********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.021
    Danke
    257

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Zitat Zitat von marvel_master
    Telefondose in Zimmer 2 --> AVM Box 7390 --> versorgt T-Eumex --> die versorgt dann die 3 Telefone?!

    VG
    Marvel
    Ja, exakt so stelle ich mir die Sache vor. Das sollte eigentlich funktionieren

  10. #10
    Avatar von marvel_master
    marvel_master ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    25.08.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    Hallo,

    nach der Umstellung wollte ich nochmal das Endresultat melden.

    1. 55 M/Bit werden erreicht. Surfen mit Lichtgeschwindigkeit. Allerdings begrenzen die meisten Server den Upload. Also 16 M/Bit hätten auch gereicht. Für Videostreaming eh. Aber da es eh fast das selbe kostet. ...

    2. Meine Kombination von ISDN Telefonanloge und 3 analogen Telefonen wie oben beschrieben funktioniert auch.

    Es ist so gelöst.
    2 Telefone hängen an einer ISDN Telefonanlage Eumex mit S0 Bus.
    1 Telefon am FON 1 Eingang von der Seite der AVM Box.

    Dann hat die Firmware wohl noch einen Bug. Ich konnte am Anfang nicht ohne Vorwahl im Ort telefonieren.
    Ich habe die Vorwahl entsprechend Anleitung eingetragen, allerdings merkt sich die AVM Fritzbox diese Nr nicht. Jedenfalls nicht optisch.

    Danach konnte ich aber ohne Vorwahl raustelefonieren. Die Firmware vom Anbieter scheint bei der AVM 7390 Box wohl einen Fehler zu haben.

    VG
    Marvel

  11. #11
    Avatar von Hardwaremensch
    **********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.021
    Danke
    257

    Standard AW: Wechsel von der Telekom zur EWE Tel

    möglich, dass die Firmware einen Bug hat. Apple schafft das mit iOS8, also bekommt das dein Anbieter auch hin

    Ansonsten ist es schön eine Rückmeldung zu bekommen dass soweit jetzt alles hinhaut.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.11.2019, 20:24
  2. Wechsel Telekom zu 1@1 ???

    Von gc-1 im Forum Telekom
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2018, 08:37
  3. Wechsel von Telekom zu O2

    Von Hase1 im Forum Telekom
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.01.2018, 17:39
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 00:33
  5. Telekom - Wechsel

    Von Belmondo2 im Forum Telekom
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 14:03
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz