0800 8552 2554
1&1 Tarife, Angebote & Sonderaktionen
Wir sind für Sie da - 7 Tage die Woche
Ihr 1&1 Hotline Team

Eigenen Wlan-Router an "gratis" 1&1 DSL Modem anschließen?

3Antworten
  1. #1
    Avatar von Ritter_S
    Ritter_S ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.10.2018
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard Eigenen Wlan-Router an "gratis" 1&1 DSL Modem anschließen?

    Moin,

    bei mir wird es Zeit den Internetanbieter zu wechseln.
    Da in meiner Umgebung 1&1 wohl ganz gut funktioniert habe ich mich dafür entschieden.

    Jetzt stehe ich allerdings vor der Frage welchen Router man dazubucht.
    Letztendlich halte ich es für Quatsch 2,99€ im Monat extra zu zahlen, nur damit ich dann nach 2 Jahren den Betrag weiterhin zahlen darf ohne dass mir eine Garantie bei Defekt gewährleistet wird.

    Dann gibt es ja noch die Möglichkeit ein "kostenloses" DSL Modem zu buchen. Bei diesem ist allerdings die Wlan Funktion deaktiviert.
    Es handelt sich dabei um eine AVM FRITZ!Box 7412.
    Dieses Modem besitzt nur einen LAN Ausgang. 1&1 denkt sich das so, dass man darüber seinen Computer direkt mit dem LAN verbindet.
    Da ich aber einen eigenen gut funktionierenden Wlan-Router besitze, stellt sich mir die Frage, ob ich nicht diesen direkt an das Modem anschließen kann.
    Somit hätte ich die Wlan Sperre "umgangen".

    (Die Möglichkeit des Umgehens der Wlan Sperre am Modem ist mir bekannt, allerdings macht es in meiner Situation mehr Sinn meinen "alten" Wlan Router zu benutzen)

  2. #2
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.736
    Danke
    288

    Standard AW: Eigenen Wlan-Router an "gratis" 1&1 DSL Modem anschließen?

    Um welchen Router handelt es sich denn? Grundsätzlich können alle Fritzboxen und die meisten anderen Router "hinter" einem anderen Router betrieben werden. Allerdings sparst du dadurch nicht die 2,99€ pro Monat, denn für den Betrieb des zweiten Routers fallen Stromkosten in dieser Größenordnung an.

  3. #3
    Avatar von Ritter_S
    Ritter_S ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.10.2018
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Eigenen Wlan-Router an "gratis" 1&1 DSL Modem anschließen?

    Das ist ein Netgear N900 WNDR4500v2.

    Deine Rechnung ist aber interessant.
    Ich gehe mal davon aus, dass die Fritzbox für 2,99€ im Monat und mein aktueller Router gleich im Stromverbrauch sind. Den Verbrauch habe ich also sowieso.
    Das "gratis" Modem hat eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 6 Watt.
    Bei 720 Stunden im Monat komme ich da auf etwas mehr als 4 kWh. Und dafür zahle ich keine 3€. Wenn das bei dir der Fall ist solltest du in Betracht ziehen deinen Stromanbieter zu wechseln (Sorry )

  4. #4
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.529
    Danke
    202

    Standard AW: Eigenen Wlan-Router an "gratis" 1&1 DSL Modem anschließen?

    Dir ist aber schon klar, dass eine aktive Sendeanlage, also WLAN, ein wenig mehr Strom verbraucht, als es ein reines Modem tut? Und chk hat ja nicht geschrieben, dass du dir nichts ersparst, nur sind es nicht die vollen 2,99€/Monat die du dir einbildest.


    Der Netgear hat einen WAN-Eingang, den verbindest du mit LAN(1) deiner kastrierten Fritzbox, die du als Modem erhalten hast. Nebenbei bemerkt, das Gratis-Modem, das du erhalten hast und eigentlich eine kleine Fritzbox ist, ließe sich entsperren - Mittels Original-AVM-Firmware zurücksetzen so dass auf einmal auch WLAN damit funktioniert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2018, 08:26
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 20:37
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 16:13
  4. Leitung Splitter > Modem "verdoppeln" bzw "teilen"?

    Von masibubu im Forum Technische Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 16:00
  5. Welches Router/Modem bei "schwacher" Leitung

    Von bewo im Forum Technische Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 10:41
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz