Thema: Probleme mit Tarifwechsel, Vodafone ist ratlos

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

  1. Tarifwechsel, 12 Tage offline, Vodafone ist ratlos # 1
    Qwartzer
    Qwartzer ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    23.01.2019
    Hallo liebe Community,

    eigentlich wollte ich nur meinen Tarif von 16k (ADSL) auf 50k (VDSL) wechseln...

    Ich erhielt einen neuen MIC (nutze eine 904x) und mir wurde mitgeteilt, dass die Umstellung am 23.01. erfolgen würde.

    Ab dem 11.01 war ich plötzlich nicht mehr online und der Router sagte es wäre kein DSL angeschlossen.
    Die Hotline sagte, dass wohl etwas mit der Vorbereitung zum Tarifwechsel schiefgelaufen sei und ich den Router resetten solle. Natürlich half es nicht und mir wurde versichert man würde sich bei mir melden.

    Ab dem 12.01 sagte mir mein Router, dass sogar VDSL angeschlossen sei. Zwar sei die Leitungskapazität bei 37,4Mbit Down und 10Mbit Up aber mit einer Drosselung seitens Telekom hatte ich schon gerechnet. Also gab ich brav den MIC ein und erhielt weder Fehlermeldung noch Bestätigung. Es klappte einfach nicht.

    Hotline angerufen und mich an eine Drittfirma Hotline verweisen lasssenn um Termin mit einem Techniker auszumachen. Techniker kam vorbei, steckte sein Messgerät an die Leitung und sagte mir das selbe was ich schon wusste. Die 37,4Mbit erstaunten ihn mehr als mich. Da VDSL schon da war sagte er, dass das Problem bei der Kaufmännischen Freischaltung läge. Man würde sich bei mir melden.

    23.01. Mein Router sagt mir dass kein DSL angschlossen sei. MIC kann ich nun auch nicht mehr testen, da mir in Schritt 2 gesagt wird "Bitte stecken Sie die DSL-Leitung."... die ist halt schon gesteckt... seit Jahren...


    Wie kann das sein? Ich vermute, dass die Telekom uns verfrüht an den VDSL Port im DSLAM geklemmt hat und bis zum 23.01 halt nur unser ADSL Port freigschaltet war.
    Aber wieso ist dann heute, am Tag der Kaufmännischen Freischaltung die Leitung komplett weg?

    Da sich die Vodafone Hotline als komplett unwissend zu jeder Problematik herausgestellt hat und bei Technischen Details zu meinen Problemen scheinbar weniger Ahnung von der Technik hat als ich oder gerne mal eine Ausrede erfindet, die vom nächsten Mitarbeiter entlarvt wird nur um mich irgendwie zu beschäftigen, frage ich mich was ich tun soll, außer weiterhin mit Kündigung zu drohen.

    Ich wollte doch nur endlich garantiert über 10Mbit/s haben da der alte 16k Tarif meistens auf Minimum, also eher 6k lief...

  2. AW: Tarifwechsel, 12 Tage offline, Vodafone ist ratlos # 2
    45grisu
    45grisu ist offline

    Beiträge
    5.473
    seit
    08.01.2008
    Du kannst nur eine Frist zur Störungsbeseitigung setzen und mit fristloser Kündigung drohen.

    Das anze ist im §314 BGB geregelt.

    Die Frist sollte 10 Arbeitstage bzw. 14 Kalendertage betragen.

    Die Frist beginnt mit der Zustellung des Schreibens beim Provider.

    Deshalb sollte man das ganze per Einschreiben mit Rückschein durchführen.

    Die Frist beginnt an dem auf dem Rückschein vermerkten Zustellungsdatum.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 18:21
  2. Verfügbarkeit Vodafone - gerne Tarifwechsel
    Von Dennis im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 20:06
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 09:03
  4. Tarifwechsel Arcor-Vodafone Echtes ISDN?
    Von msoln im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 07:34
  5. Probleme mit Vodafone DSL-Vertrag /Vodafone stellt sich quer
    Von david-hd im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 13:54