FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

5Antworten
  1. #1
    Avatar von GamerzBase
    GamerzBase ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    19.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

    Mahlzeit liebe Community,

    sorry für ein neues Thema, aber die SuFu brachte nur Beiträge die schon 4 Jahre alt sind.

    Bei uns hat sich nach 18 Jahren Leidensweg über ISDN mit täglich wechselnden Einwahlnummern, Skynet über C&S Surf bis letztzlich 3 Mbit mit Hybrid Anschluss endlich was getan und der Vermieter (Baufirma nebenan) hat sich selbst ein Glasfaser Kabel legen lassen, Leerrohr bis ins Gewerbegebiet gezogen, das Kabel wurde letztzes Jahr im November eingeblasen und angeschlossen.

    Die Verfügbarkeit zeigt an unserer Adresse (NetCom BW) eine Geschwindigkeit von 1000mbit Down / 250 Mbit Up an.

    Nun unsere Frage dazu:

    Das GF Kabel ist wohl ein FTTH Kabel was bis ins Büro (Technikerraum) verlegt ist. Von dort geht immer noch vom APL (Kupfer liegt noch) die Abzweigung in die einzelnen Wohnungen hier. 3 an der Zahl. Laut Vermieter würden wir nun ein Kabel benötigen das wir vom APL bis in die Wohnung legen müssten. (Auf Eigenkosten). Die Laufstrecke beträgt ca. 50 Meter.

    Stimmt das so? Oder kann man vom Glasfaserübergabe Punkt in den APL (Telekom) rein gehen und das Signal über das Kupferkabel bis in unsere Wohnung verlegen? Stichtwort Modulation, Konverter etc etc.

    Was ergibt mehr Sinn? Weiß jemand zufällig wie teuer 50 Meter GF-Wohnungsanschlusskabel sind? Wir würden zur Not auch den Elektriker bezahlen (Vertragselektriker vom Vermieter).

    Wir würden liebend gerne und so schnell wie möglich von dieser 3mbit Hybrid Krücke hier weg kommen. Leider ist das Kabel vom APL zum KVz über 60 Jahre alt und völlig kaputt. Mit der neuen DSL Technologie handeln die Gegenstellen ja das Verfügbare an Leistung selbst aus. Wir waren 2018 mal bei 8Mbit (12 max möglich) und heute sind es noch ganze 3.

    Das Kabel besteht auch noch aus 2 verschiedenen Querschnitten und wurde über die ganzen Jahrzehnte immer wieder zusammen gefrickelt. 3x hat die TK schon die Muffen tauschen lassen. Alles Hoffnungslos. Auf 1800 Metern müsste das Kupferkabel komplett erneuert werden. Das macht keiner wegen 4 Anschlüssen.

    Also so schnell es geht auf das frisch verlegte GF Kabel mit 1000Mbit. Nur welcher ist der schnellste Weg und der beste?

    Liebe Grüße, euer Chris

    Bleibt mir Gesund und schwitzt nicht so heftig bei der Hitze im Moment.

  2. #2
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    287

    Standard AW: FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

    Wenn die Glasfaser bis ins Haus kommt, gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten:
    1. Das LWL-Signal wird durch einen DSLAM - wie er auch in den Straßenkästen verbaut ist - auf VDSL umgesetzt und dann über (Telefon-)Kabel verteilt. In der Wohnung steht dann ein gewöhnlicher VDSL-Router. Gigabit dürfte mit dieser Konstellation schwierig werden.
    2. Das LWL-Signal geht auf einen Glasfaser-Router, dahinter wird mit Standard-Ethernet-Verkabelung (CAT5e reicht für 1 Gigabit) verteilt. Damit bleiben APL und TAE außen vor.
    Der/die Router kämen also in den Technikraum, allerdings müsste wohl für jede Wohnung eine eigene Faser vorhanden sein.
    CAT-Kabel kosten so um die 1€ pro Meter.

  3. #3
    Avatar von GamerzBase
    GamerzBase ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    19.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

    Ok, danke für diese Info.

    Probleme die sich hier raus ergeben könnten:

    Bei Variante 2 - was eigentlich die sinnvollere ist, auch für die Zukunft, der/die Router kämen in den Technikerraum. Auf diesen haben wir aber nur von Mo-Freitag 8-17 Uhr zugriff. Danach nicht mehr und am Wochenende gar nicht. Sollte es also zu "Störungen" seitens des Routers kommen, und wie man ja weiß passiert das normal immer dann wenn man keinen erreicht, könnten wir im Notfall nicht auf den Router zugreifen. Zumindest nicht händisch, über Router IP Zugriff natürlich, zum Neustarten etc. Sollte aber ein Hardreset oder vom Strom nehmen nötig sein. ginge das nur in den genannten Zeiten.

    Variante 1 hieße das der VDSL Router bei uns stehen bleibt und bei Störungen am DSLAM sowieso der Techniker kommen muss.

    Hier raus ergeben sich dann weitere Fragen.

    Der "Standard/Premium" Router der an den GF Anschluss kommt stellt der Betreiber. Korrekt? So hatte ich es gelesen.

    Heißt bei Variante 2 - kommt der Router in den Technikraum und in die Wohnung dann das Ethernet/Patchkabel. Wie verteilt man dieses dann in der Wohnung? Über einen weiteren Router? Wir haben 4 feste Lan Anschlüsse die aufgeschaltet werden müssen, plus WLAN für unsere Smart Home Geräte, Handys, Media Receiver etc etc etc. Käme da eine Fritz Box oder sowas in Frage?

    Sorry für die vielen "Noob" Fragen, aber wir waren die letzten 18 Jahre froh das hier überhaupt irgendein Signal ankam.

  4. #4
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.494
    Danke
    200

    Standard AW: FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

    Als neugieriges Kerlchen interessiert mich ja immer, was der Spaß den kosten soll. Ich kenne nämlich nur die Preise der Deutschen Glasfaser, und ab dem 13. Monat wollen die knappe 90€ im Monat. Wie ist das bei dir?

  5. #5
    Avatar von GamerzBase
    GamerzBase ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    19.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

    Zitat Zitat von Hardwaremensch
    Als neugieriges Kerlchen interessiert mich ja immer, was der Spaß den kosten soll. Ich kenne nämlich nur die Preise der Deutschen Glasfaser, und ab dem 13. Monat wollen die knappe 90€ im Monat. Wie ist das bei dir?
    Also, bei Netcom BW (direkt):

    (es gibt wohl noch eine Variante über Vodafone, die haben die Leitung wohl gemietet, muss ich noch checken)

    Eigentlich bei 1000/250 Mbit Down/Up wollen die 99,90 pro Monat, aber es gibt bei 24 Monaten Laufzeit einen Rabatt von 30 Euro p.M. über die gesamte Laufzeit.

    Also 69,90 € für die höchste Geschwindigkeit.

    Es gibt Abstufungsoptionen von 500/300/100 - die kosten dann jeweils 69/49/39 wenn ich das richtig gelesen habe.

    Aktuell zahlen wir bei TK für unsere 3Mbit Hybrid Krücke inkl. Telefon und Magenta Flex 65 Euro Monatlich. Das wäre nicht viel mehr in dem Fall an Kosten, aber ein 300faches mehr an Speed/Leistung. Wie auch bei der TK ist in dem Vertrag Telefon etc mit dabei. Waipu TV ist optional buchbar.

  6. #6
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.494
    Danke
    200

    Standard AW: FTTB - TAE oder besser FTTH - Glasfaser in die Wohnung

    Aha. Wäre mir immer noch zu teuer, werde also bleiben, wo ich bin. Kabel Deutschland/Vodafone 1GBit (CableMax 1000) für 39,99 zzgl. Routermiete. Und das dauerhaft. Weil es mir gerade einfällt, da war auch so ein Glasfaser-Gichtel bei uns, der wollte mir erzählen, dass ich das gar nicht haben kann, das würde unser Kabel gar nicht hergeben. Router und Speedtests behaupten aber das Gegenteil. Ich habe das Gespräch dann beendet.....

Ähnliche Themen

  1. Glasfaser FTTB mit Modem oder Fritzbox(direkt)

    Von prodeus im Forum Telekom
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2021, 08:45
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2019, 09:08
  3. DSL Anschluss nicht möglich (FTTH)

    Von HoIIywood im Forum Technische Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2015, 14:35
  4. Wlan-Stick oder besser Wlan-Adapter?

    Von haribo_1 im Forum Wireless LAN
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 11:36
  5. Alice-DSL oder meOme besser?

    Von knuddelmausi2 im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 16:49
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz