FritzCard DSL 2.0 und Heimnetzwerk (2 PCs) - es geht nicht

7Antworten
  1. #1
    Avatar von Wulffy
    Wulffy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    17.05.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard FritzCard DSL 2.0 und Heimnetzwerk (2 PCs) - es geht nicht

    Hallo!

    Ich drehe am Rad! Am Montag konnte ich plötzlich nur noch mit 10 Sekunden Verzögerung Internetseiten aufrufen und alles, was dort nachgeladen wurde, dauerte ewig. Nach 3 Tagen Fehlersuche deinstallierte ich die FritzCard DSL 2.0 vollständig und installierte sie wieder. Dann wollte der IE7 plötzlich bei jedem Aufruf einer beliebigen Domain wissen, über wen er sich einwählen soll. (???) Und wieder dauerte jeder Aufruf einer Internetseite 10 Sek. - Dann hab ich die Abfrage des Einwählens abgestellt. Jetzt gehts.

    Es ist kein Trojaner etc. auf meinem PC lt. Antivir, AVG Anti-Spyware, Webroot Spy Sweeper, Windows Defender, Spybot...

    MEIN AKTUELLES PROBLEM:

    Bisher ging das Heimnetzwerk zwischen meinem PC und dem meiner Freundin. Jetzt geht immerhin schon wieder die Netzwerkverbindung, aber nicht die DSL-Verbindung. Firewall aus. Nur XP-Firewall an. Standardeinstellungen unverändert auf beiden PCs.

    Auf meinem PC ist XP SP2, FritzCard DSL 2.0, auf dem 2. XP SP2. Alles aktuell.

    ipconfig Mein PC:

    Windows-IP-Konfiguration

    Ethernetadapter ISDN:

    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.254
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . :

    Ethernetadapter DSL:

    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.122.254
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.122.1

    Ethernetadapter Heimnetzwerk:

    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 198.168.0.1
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . :

    ---

    Ihr PC:

    Ethernetadapter LAN-Verbindung:
    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 198.168.0.2
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . : 198.168.0.1

    Lt. AVM soll man als Standardgateway 192.168.122.253 und 252 eintragen, welches die von der FritzCard intern verwendeten DNS-Server-Adressen sein sollen. Angezeigt werden die mit ipconfig nicht und funktionieren tun sie auch nicht.

    Während ich das tippe, geht die Netzwerkverbindung zwischen beiden PCs wieder nicht.

    Ich habe jedes Mal so einen Ärger und benötige meistens Tage, bis es dann aus unerklärlichen Gründen plötzlich geht. Lange schon habe ich den Glauben daran verloren, dass Microsoft sich mit Netzwerken auskennt.

    Aber einer von euch bestimmt.

    Ich wäre SEHR dankbar für Hilfe.

    Ciao,
    Wulffy

  2. #2
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Nun das hat nicht wirklich etwas mit Windows oder Microsoft, sondern ausschleißlich mit Netzwerkeinstellunge zu tun.
    Du hättest die gleichen Probleme mit Linux oder Apple!

    Wenn ich es recht verstehe, sollen beide Rechner über Deine Fritz DSL-Karte ins Internet.

    Dazu zunächst die Frage, geht das?

    Ich gehe mal davon aus, das dem so ist.
    Wenn Deine Fritz-DSL-Card nun die Adresse 192.168.122.254 hat, stelle ich mir die Frage, auf welches Gerät Du mit Deinem Standard-Gateway 192.168.122.1 zeigst?
    Und wieso haben Ethernetadapter für DSL und Heimnetzwerk unterschiedliche Adressbereiche?
    Und wenn der PC Deiner Freundin als Standard-Gateway Deine nHeimnetzadapter sucht, ist es für mich logisch, dass dort kein Internet klappt.

    Aber irgendwie bin ich grundlegend verwirrt!

    Wieviele Netzwerkgeräte betreibst Du nun eigentlich?

  3. #3
    Avatar von Wulffy
    Wulffy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    17.05.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Da bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur bei Microsoft offenbar schwierig ist... Danke Dir erstmal für die Antwort!

    Es ging bisher in den letzten Monaten einwandfrei, bis ich jetzt die FritzCard neu installiert hatte...

    Der Standardgateway 192.168.122.1 wurde vergeben. Keine Ahnung, wo der herkommt. Ist der FritzCard wohl bei der Installation dieser zugeordnet worden. Kann ich den verändern?

    Neben der FritzCard DSL 2.0 benötigt man eine Ethernetkarte, um ein Netzwerk aufzubauen. Die ist bei mir und dem 2. PC drin.

    Ich betreibe nur beide PCs mit je Netzwerkkarte und der FritzCard.

    Hilf mir bitte, wenn Du kannst!

  4. #4
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Gut, dann wollen wir mal IP-Adresse "verteilen".

    Vorneweg, die Einstellungen werden in den Netzwerkverbindungen vorgenommen.
    Dort die entsprechende Verbindung mit der rechten Maustaste anklicken und Eigenschaften wählen.
    Dort in den Verbindungen Internetprotokoll (TCP/IP) wählen und den Button Eigenschaften drücken.

    Ausgehend davon, dass bei Dir das Internet funktioniert, beginnen wir bei der Fritz-Card.
    IP-Adresse. . . . . : 192.168.122.254
    Subnetzmaske. . .: 255.255.255.0
    Standardgateway : 192.168.122.1
    und neu
    Bevorzugter DNS-Server: 192.168.122.1

    Bei den beiden Netzwerkkarten müssen nun lediglich andere IP-Adressen eingegeben werden!
    Subnetzmaske, Standardgateway und DNS-Server bleiben immer gleich!

    Also bekommt die Netzwerkkarte in Deinem Recher dann z.B. 192.168.122.10, die im Recher Deiner Freundin 192.168.122.11

    Wenn Dann noch beide Rechner in einer Arbeitsgrppe sind, sollte es eigentlich funktionieren.

  5. #5
    Avatar von Wulffy
    Wulffy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    17.05.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Leider geht jetzt an dem 2. PC gar nichts mehr. Ich kann den 1. PC nicht anpingen. Ich kann kein Netzwerklaufwerk öffnen und nicht surfen...

    Windows-IP-Konfiguration
    Hostname. . . . . . . . . . . . . : Wulffy
    Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
    Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
    IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja
    WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

    Ethernetadapter Heimnetzwerk:
    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    Beschreibung. . . . . . . . . . . : Sitecom PCI Fast 10/100 Ethernet Adapter LN-020
    Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-BF-A6-24-B7
    DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.122.10
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.122.1
    DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.122.1

    Ethernetadapter ISDN:
    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!web PPP over ISDN
    Physikalische Adresse . . . . . . : 00-07-77-64-09-32
    DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.254
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . :
    DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.252
    192.168.120.253

    Ethernetadapter DSL:
    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!web DSL PPP
    Physikalische Adresse . . . . . . : 00-04-0E-FF-FF-FF
    DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.122.254
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.122.1
    DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.122.1

    Am 2. PC:

    IP 192.168.122.11
    Subnetz 255.255.255.0
    Gateway 192.168.122.1
    DNS-Server 192.168.122.1

    So langsam bin ich kurz davor, die Fritz!Card DSL 2.0 zu entsorgen...

    Hab ich etwas falsch gemacht?

  6. #6
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.12.2006
    Beiträge
    6.038
    Danke
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Wulffy
    Hab ich etwas falsch gemacht?
    Ich fürchte, dass ja. Zwei Netzwerkadapter im gleichen Subnetz sind nicht so toll. Da war die Ausgangskonfiguration (ganz oben) schon besser. Also:
    PC1:
    Ethernetadapter ISDN:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.254
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . :

    Ethernetadapter DSL:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.122.254
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.122.1

    Ethernetadapter Heimnetzwerk:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 198.168.0.1
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . :

    PC2:
    Ethernetadapter LAN-Verbindung:
    IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 198.168.0.2
    Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Standardgateway . . . . . . . . . :

    "kein Gateway" ist Standardgateway, d.h. PC1 bzw. PC2 selber. Im lokalen 198.168.0.x-Netzwerk selbst gibt's nix zum routen.

    Test:
    PC1 und PC2:
    beide gegenseitig zumindest pingbar, Datenaustauch möglich, falls "Datei- und Druckerfreigabe" aktiviert und Laufwerke/Verzeichnisse freigegeben.
    PC1:
    Internetzugang per DSL möglich.

    Netzwerkbrücke am PC1 einrichten:
    Bei den Netzwerkverbindungen die beiden Verbindungen
    DSL
    Heimnetzwerk
    per Strg-Linksklick auswählen, dann im Kontext-Menü (Rechtsklick) "Verbindungen überbrücken" auswählen.

    G., -#####o:

  7. #7
    Avatar von Wulffy
    Wulffy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    17.05.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Bei dem Versuch einer Netzwerkbrücke zwischen DSL und Heimnetzwerk kommt:

    "Sie müssen mindestens zwei LAN- oder Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen auswählen, die nicht für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung verwendet werden, um eine Netzwerkbrücke zu erstellen.

  8. #8
    Avatar von Wulffy
    Wulffy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    17.05.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Ich habe die Gemeinsame Nutzung herausgeworfen, eine Netzwerkbrücke erstellt und dann kam ich nicht mehr ins Internet. Auch der 2. PC nicht.

    Ich denke, wir schließen das Thema.

    Ich werfe die Fritz!Card DSL v2.0 weg, kaufe mir einen Router, installiere mir ggf. Windows XP mit 100 Programmen neu und werde dann das neue Heimnetzwerk bestimmt innerhalb von 2 - 7 Tagen ans Laufen kriegen.

    So war es immer und so wird es mit Microsoft bleiben. Die Funktion "Kleines Firmen- oder Heimnetzwerk einrichten" ist der allerletzte Schrott und funktioniert nie und oft so, dass danach gar nichts mehr geht und vorhandene Einstellungen verändert wurden.

    Ich sitze jetzt seit 5 Tagen an diesem Problem und da ich krank geschrieben bin, seit 5 kompletten Tagen. Von morgens bis nachts.

    Danke Dir und machs gut!

    Wulffy

Ähnliche Themen

  1. Wlan 7170 box isdn geht nicht mit 7050 geht es

    Von tracsowiso im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 18:56
  2. Wenn kabel geht, geht wlan nicht. und umgekehrt.

    Von theoderich im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 08:19
  3. Internet geht, Mail geht nicht mehr

    Von Olli_M im Forum Vodafone
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 11:43
  4. Heimnetzwerk

    Von harzruessler im Forum Netzwerk-Sicherheit, Firewall, VPN
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 22:35
  5. W500V VOIP Tel. geht,geht nicht

    Von Papa-Löwe im Forum DSL Router
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 07:19
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz