Hilfe zum deutschen DSL Dschungel!

21Antworten
  1. #1
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard Hilfe zum deutschen DSL Dschungel!

    Zunächst einmal bitte um Entschuldigung für den vagen Titel.

    Ich unterstütze eine Freundin bei ihren EDV Angelegenheiten, und sie möchte auf DSL umsteigen. Ich selber lebe in Schottland und bin daher mit dem deutschen DSL Markt nicht so gut vetraut. In GB ist der Markt ganz anders strukturiert. In Deutschland scheint es mir hauptsächlich kombinierte Telephon/DSL Angebote zu geben, bevorzugt mit dem, was Ihr Flatrate nennt. Statische IP Adressen, die bei uns fast zum Standard gehören, oft ohne Aufpreis, scheinen mir in Deutschland unüblich?

    Meine Freundin hat derzeit einen analogen Telephonanschluß, den Telekom T-Net 100 Tarif für €18.93 und Dial-up Internet (wie heißt das auf Deutsch?) von AOL für €13.95.

    Auswahlkriterien:
    1) Benutzung von call-by-call Telephonanbietern
    2) Benutzung eines Routers meiner Wahl, nicht vom DSL Anbieter
    3) Weiterhin analoges Telephon, nicht Voip
    4) kein Port Blocking
    5) DSL 2000
    6) Statische IP wünschenswert, aber kein Muß
    7) Email Adresse nicht benötigt


    Ich habe mir einige Angebote angesehen. Congstar zu €14.99 plus €49.99 Bereitstellungsgebühr wäre meine Wahl.

    Zusätzlich hätte ich unter den Aspekten gerne ein paar Infos zu dem Angebot, das sie von der Telekom erhalten hat: Call & Surf Basic für €34.95, keine Anschlußgebühr. Was mich verwirrt, ist die Kombination mit dem [unerwünschten] Speedport W 502V, in den das analoge Telephon eingesteckt wird. Bedeutet das, daß man nicht mehr die analoge Telephondose in der Wand hat?

  2. #2
    Avatar von Titoo
    Titoo ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    10.01.2008
    Beiträge
    597
    Danke
    67

    Standard

    Wenn du call-by-call Nummer wählen willst bleibt dir nur ein Telefonanschluss bei der Telekom, da bei allen anderen Anbietern diese gesperrt sein dürften.

    Theoretisch kann fast jeder Anbieter DSL auf eine bestehende Telekomleitung schalten, obs wirklich gemacht wird, kann ich nicht sagen. Zu Congster musst du meines Wissens nach zu den 15 € auch noch den Telefonanschluss mitrechencum auf die Gesamtsumme zu kommen.

    Man kann das Telefon auch weiterhin in den Splitter stecken und das Speedport als reinen DSL-Router nutzen. Ich verstehe bis heute nich warum das in der Anleitung immer so gemacht wird, weil es z.B. zu Verzögerungen beim Gesprächsaufbau oder beim faxen kommen kann. Wichtig wäre es nur bei VoIP.

  3. #3
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard Telekom Call & Surf Basic

    Auf dem Werbezettel heißt es: "Online-Zeit wird minutengenau mit nur 2,9c pro Minute abgerechnet."

    Wie kann denn das sein? DSL ist doch eine always-on connection?!?

  4. #4
    Avatar von DerTechniker
    ***
    DerTechniker ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.06.2008
    Beiträge
    250
    Danke
    1

    Standard

    Das kommt ganz darauf an wie dein Router modem eingestellt ist, stehen diese auf dauerverbindung bleibt DSL so lange online bis zur nächsten zwangstrennung.

    An sonsten baut das Modem/ der Router die verbindung nur bei bedarf auf, was bei minutengenauer abrechnung der fall sein sollte.

  5. #5
    Avatar von michaffm1964
    michaffm1964 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    08.07.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    0

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von MacNab
    Auf dem Werbezettel heißt es: "Online-Zeit wird minutengenau mit nur 2,9c pro Minute abgerechnet."

    Wie kann denn das sein? DSL ist doch eine always-on connection?!?
    Vorsicht, Call&Surf Basic gibt es in 2 Ausprägungen, mit Telefonflat oder mit Internetflat. Du musst aufpassen, was Du bestellst. Ich vermute, Du willst eine Internetflat.

    PS: Bei der Telekom kannst Du prinzipiell einen beliebiges DSL-Modem mit Annex-B verwenden, sofern Du ein Standard-DSL nimmst. Und Telefonie ist immer über echtes Festnetz bei der Telekom, kein VoIP.

    Wie der Vorposter schon gesagt hat, Call by Call gibts auch nur bei der Telekom.

  6. #6
    Avatar von GEH
    GEH ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    6

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von MacNab
    Auf dem Werbezettel heißt es: "Online-Zeit wird minutengenau mit nur 2,9c pro Minute abgerechnet."

    Wie kann denn das sein? DSL ist doch eine always-on connection?!?
    Nein, das ist vermutlich so bei den englischen Verbindungen mit fester IP.
    In Deutschland gibt es sowieso nach 24 Stunden eine Zwangstrennung.
    Allerdings wählt sich dann der Router automatisch unter neuer IP wieder ein, das darf in so einem Tarif nicht passieren - auf kein Fall, das endet teuer.
    Es muss dann ein reines Modem verwendet werden oder der Router lässt sich per Einstellung zum Modem degradieren.
    Deine Freundin wählt sich dann über den PC ein und wieder aus.

    Wie michaffm1964 schon sagt gibt es den Tarif mit Internet- oder Telefonfalt.
    Wenn Deine Feundin eh mit Dir in GB über ein Call by Call Nummer telefoniert, dann ist die Telefonfalt weniger angesagt und sie nimmt besser eine Internetflat.
    Möglich wäre für Euch ja auch so was wie Skype.

  7. #7
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von michaffm1964
    Zitat Zitat von MacNab
    Auf dem Werbezettel heißt es: "Online-Zeit wird minutengenau mit nur 2,9c pro Minute abgerechnet."

    Wie kann denn das sein? DSL ist doch eine always-on connection?!?
    Vorsicht, Call&Surf Basic gibt es in 2 Ausprägungen, mit Telefonflat oder mit Internetflat.
    Ich bin von den Socken! Der Sinn von DSL ist doch, daß man always-on ist.
    Bei uns gibt es nur Volumenbeschränkungen, keine Zeitabrechnung. Das hätte ich fast übersehen!

    Jetzt verstehe ich auch, warum meine Schwägerin (die bereits DSL hat) sich ins Internet einwählt und wieder rausgeht.

    Ich habe eben alle Telekom Tarife studiert. Da kommt in der Tat nur Call & Surf Basic/Internet Flatrate/Standard für €29.95, oder evtl. die Doppelflatrate Call Comfort für €39.95.

  8. #8
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von GEH
    In Deutschland gibt es sowieso nach 24 Stunden eine Zwangstrennung.
    Allerdings wählt sich dann der Router automatisch unter neuer IP wieder ein
    Ich vermute, daß auch in GB eine Trennung der Verbindung passiert, aber es erscheint einem als always-on, da die Verbindung sofort wiederhergestellt wird.

    Passiert die 24Std Zwangstrennung, um eine dymamische IP zu forcieren, damit die statische IP zu höherem Preis verkauft werden kann, frage ich mich?

    Zitat Zitat von GEH
    Wenn Deine Feundin eh mit Dir in GB über ein Call by Call Nummer telefoniert
    Nee - ich rufe immer zurück - für mich ist das noch viel billiger: 0.37c pro Minute! Vor einem Jahr habe ich sogar nur 6c pro Gespräch nach Deutschland bezahlt via call-by-call!

  9. #9
    Avatar von GEH
    GEH ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    6

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von MacNab
    Passiert die 24Std Zwangstrennung, um eine dymamische IP zu forcieren, damit die statische IP zu höherem Preis verkauft werden kann, frage ich mich?
    Genau, bei fester IP könnten die Leute ihren PC zu Hause ja wie eine Standleitung betreiben, das ist nicht gewollt.
    Viele mache die Umweg über DynDNS - falls Du das kennst, aber das ist schon etwas langsamer und auch nicht immer erreichbar, vemutlich oft überlastet.
    Also Euren Wunsch nach fester IP bekommst Du in Deutschland leider nicht zu einen Budget-Tarif.
    Da müsste Deine Freundin schon zu einem Business-Tarif greifen - das kommt sie viel zu teuer.

    Rückfrage:
    Ist das tatsächlich in GB üblich, dass Du mit einer Art DSL-Anschluss ein feste IP bekommst.

  10. #10
    Avatar von Ironstorm
    ****
    Ironstorm ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.01.2008
    Beiträge
    317
    Danke
    1

    Standard

    wenn c-by-c nur aufgrund den gesprächen zwischen dir und deiner

    freundin erwünscht sind, würde ich persönlich über skype etc telefonieren

    (wenn man mag mit bild)-

    somit wärst du mit deiner auswahl nicht so eingeschränkt


    gruß Ironstorm

  11. #11
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von GEH
    Zitat Zitat von MacNab
    Passiert die 24Std Zwangstrennung, um eine dymamische IP zu forcieren, damit die statische IP zu höherem Preis verkauft werden kann, frage ich mich?
    Genau, bei fester IP könnten die Leute ihren PC zu Hause ja wie eine Standleitung betreiben, das ist nicht gewollt.
    Viele mache die Umweg über DynDNS
    Ohne statische IP kann man naturlich nicht von draußen auf seinen PC zugreifen. Ich werde hier selber basteln mit einem umprogrammierten Router.


    Zitat Zitat von GEH
    Ist das tatsächlich in GB üblich, dass Du mit einer Art DSL-Anschluss ein feste IP bekommst.
    Absolut! Das ist so blich, daß manche Online-Plattformen davon ausgehen, daß man eine Person (bzw. Haushalt) mittels IP identifizieren kann. Das ist natürlich Quatsch, da man ja den Anbieter wechseln kann u. andere Dienste wie Mobile broadband (deutsch?) u. Dial-up Internet (über Modem) natürlich keine feste IP zuteilen. Dial-up ist aber in UK so got wie tot. Wir haben fast 100% ADSL Abdeckung.

    Statische IP ist in normalen Home User Angeboten meist mit dabei ohne Aufpreis, selbst bei den billigsten Anbietern (z.B. Freeola für £9.99 =€12.50. Siehe auch Top 10 static list.

    Es gibt auch Anbieter, die gegen Aufpreis bis zu 8 IP Adressen anbieten.

    Selbst das maßgeschneiderte Broadband Paket, das die schottische Regierung finanziert, um die letzten 4000 Haushalte mit Broadband auszustatten (via Satellit u. Wireless Transmission zw. den einzelnen Häusern) hat in allen Preislagen eine statische IP dabei.


    Zitat Zitat von Ironstorm
    wenn c-by-c nur aufgrund den gesprächen zwischen dir und deiner freundin erwünscht sind, würde ich persönlich über skype etc telefonieren (wenn man mag mit bild)-
    Leider gehöre ich zu den 2%, die kein ADSL kriegen können. Auch muß ich beim Telephonieren (mit Kopfhörer) im Haus rumlaufen können.

    Meine Freundin telephoniert privat u. geschäftlich viel ins Ausland; das muß schon übers Festnetz sein.

    Ich habe aber auch gesehen, daß man über billiger-telefonieren.de einfach die call-by-call Anbieter raussuchen kann. Ist das immer noch so in Deutschland, daß das über die Telekom abgerechnet wird? Besser geht's doch nicht! Ich bin bei zig Anbietern registeriert, die ich alle separat bezahle.

    Ich habe auch gesehen, daß meine Freundin auf einem alten Telekom Telephon Tarif ist mit €18.93 (nicht flatrate). Wenn sie auf Call Start umsteigt, kann sie gleich €2 sparen. Und selbst u. im Inland kann man via call-by-call für 0.5c oder 1.07c telephonieren.


    Übrigens, das Pseudo Englisch in der deutschen Sprache ist schon kurios. "Flatrate", "call-by-call" und "Handy" sind deutsche Erfindungen.

  12. #12
    Avatar von GEH
    GEH ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    6

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von MacNab
    Zitat Zitat von GEH
    Genau, bei fester IP könnten die Leute ihren PC zu Hause ja wie eine Standleitung betreiben, das ist nicht gewollt.
    Viele mache die Umweg über DynDNS
    Ohne statische IP kann man naturlich nicht von draußen auf seinen PC zugreifen. Ich werde hier selber basteln mit einem umprogrammierten Router.
    Wie gesagt, notdürftig funktioniert das über DynDNS doch.
    Ich glaub da teilt der Router/PC dem DynDNS-System regelmäßig seine IP mit und der Zugrifft funktioniert dann über so etwas wie MacNabFreundin.dyndns.org
    Kosten tut DynDNS glaub nichts.
    Wenn Ihr in GB so ein Gewürge nicht braucht, dann kennst Du das vermutlich nicht.
    Aber das wäre eine Möglichkeit, wenn Du auf den PC Deiner Freundin zugreifen willst.
    Ich nutze DynDNS um auf das Mailsystem einer kleinen Firma zu zu greifen, das funktioniert gut, wenn auch nicht immer den ganzen Tag.
    Also Du siehst, nicht einmal kleine Firman haben in Deutschland eine feste IP.
    Naja, Grund für Dich froh zu sein, dass Du in GB bist.

    Zitat Zitat von MacNab
    Übrigens, das Pseudo Englisch in der deutschen Sprache ist schon kurios. "Flatrate", "call-by-call" und "Handy" sind deutsche Erfindungen.
    Das ist nicht kurios, das ist zum K.....

  13. #13
    Avatar von Alex84
    Alex84 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    29.03.2008
    Ort
    Dresden-Gorbitz
    Beiträge
    113
    Danke
    6

    Standard

    Falls es möglicherweise auch mit DSL 1000 ausreichend ist, was sonst kaum noch einer anbietet, schau mal hier: https://onlineshop.carpo.de/ . Interessant dabei ist der Preis von 9,99€/Monat.

    Hab das für meine Eltern zusätzlich am analogen Telekomanschluss, damit alles andere bleibt, wie es war, und es funktioniert gut.

  14. #14
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von GEH
    Zitat Zitat von MacNab
    Ohne statische IP kann man naturlich nicht von draußen auf seinen PC zugreifen. Ich werde hier selber basteln mit einem umprogrammierten Router.
    Wie gesagt, notdürftig funktioniert das über DynDNS doch.
    Ich glaub da teilt der Router/PC dem DynDNS-System regelmäßig seine IP mit und der Zugrifft funktioniert dann über so etwas wie MacNabFreundin.dyndns.org
    Kosten tut DynDNS glaub nichts.
    Genau das wollte ich einrichten. Da ich selber einen Web Server betreibe, ist das a) kostenlos u. b) zuverlässig, was für mich sehr wichtig ist.

    Zitat Zitat von GEH
    Zitat Zitat von MacNab
    Übrigens, das Pseudo Englisch in der deutschen Sprache ist schon kurios. "Flatrate", "call-by-call" und "Handy" sind deutsche Erfindungen.
    Das ist nicht kurios, das ist zum K.....
    Da zieht sich bei mir alles zusammen. Es gibt wirklich keinen Lebensbereich mehr, der davon nicht betroffen ist: medizinische Fachausdrücke, Werbung, ... Wenn man das mal zurück übersetzt, hört sich das einfach nur noch lächerlich an.

  15. #15
    Avatar von GEH
    GEH ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    6

    Standard Re: Telekom Call & Surf Basic

    Zitat Zitat von MacNab
    Da zieht sich bei mir alles zusammen.
    Geht mir auch so.
    Entweder ich verwende ein deutsches Wort oder ich verwende einen international geläufigen Fachbegriff aus einer anderen Sprache.
    Aber ein neues Wort erfinden und es dann "englisch" aussprechen wie "Handy" finde ist mehr als bescheuert.

  16. #16
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Alex84
    Falls es möglicherweise auch mit DSL 1000 ausreichend ist, was sonst kaum noch einer anbietet, schau mal hier: https://onlineshop.carpo.de/ . Interessant dabei ist der Preis von 9,99€/Monat.

    Hab das für meine Eltern zusätzlich am analogen Telekomanschluss, damit alles andere bleibt, wie es war, und es funktioniert gut.
    Stimmt, das hatte ich mir vor Wochen mal angesehen. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern, warum ich das verworfen habe. Eventuell wegen Port Blocking?

    Wie bei der Telekom kriegt man die €60 Bereitstellungsgebühr erlassen, dann natürlich 24 Monate Vertragsbindung. Da ist mir immer unwohl zumute. Ich schaue mir das nochmal an.


    Übrigens, Lidl gibt's bei uns jetzt auch (den Supermarkt).

  17. #17
    Avatar von GEH
    GEH ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    6

    Standard

    Zitat Zitat von MacNab
    Wie bei der Telekom kriegt man die €60 Bereitstellungsgebühr erlassen, dann natürlich 24 Monate Vertragsbindung. Da ist mir immer unwohl zumute. Ich schaue mir das nochmal an.
    Vergiss es, das bekommst Du nicht erlassen, keine Chance.
    Die 60 Euro Bereitstellungsgebühr fallen auch bei jedem Anbieter an, vemutlich weil das letztlich die Telekom macht.
    Selbst bei einem Umzug des Anschlusses fällt diese Gebühr an.

    24 Monate Vertragsbindung haben bis auf Alice (und vielleicht einige lokale Anbieter) alle Anbieter in Deutschland.
    Die Telekom hatte glaub bis vor einem Jahr noch 12 Monate, musste aber nachziehen, um die Kunden länger zu binden.
    Wenn Deine Freundin keine Vertragsbindung will, dann müsst ihr Alice nehmen, dann habt ihr aber nur noch VoIP, keine analoge Telefonleitung mehr.
    Bei Alice bekommt sie sogar die Anschlussgebühr zurück, allerdings erst, wenn sie 24 Monate dabei war.

  18. #18
    Avatar von Alex84
    Alex84 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    29.03.2008
    Ort
    Dresden-Gorbitz
    Beiträge
    113
    Danke
    6

    Standard

    Uns ist bisher nicht negatives aufgefallen. Die vergebenen IP-Adressen gehören zu Telefonica. An dem Anschluss wird normal gesurft, was Eltern ( um die 60 ) so brauchen, und es laufen mehrere verschiedene VOIP-Accounts (GMX, Sipgate und DusNet) darüber. Dieser Tarif beinhaltet eine Carpo-VOIP-Nummer und die Carpo-Mobil-Option. Dieses wird allerdings nicht genutzt, weil wir für VOIP-Telefonie ausschließlich Prepaid bevorzugen, und man bei Carpo abgehend keine andere Nummer, also die des eigentlichen Festnetzanschlusses, übertragen kann.

  19. #19
    Avatar von Alex84
    Alex84 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    29.03.2008
    Ort
    Dresden-Gorbitz
    Beiträge
    113
    Danke
    6

    Standard

    Zitat Zitat von GEH
    Die 60 Euro Bereitstellungsgebühr fallen auch bei jedem Anbieter an, vemutlich weil das letztlich die Telekom macht.
    Selbst bei einem Umzug des Anschlusses fällt diese Gebühr an.
    Definitiv falsch! Zitat: " Für Lidl DSL und Lidl Komplett gelten: Bereitstellungsgebühr von sonst 59,95 € entfällt."

    Sogar bei einem Umzug entfällt die Gebühr - das hab ich schriftlich per Mail!

  20. #20
    Avatar von MacNab
    MacNab ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    0

    Standard

    Zitat Zitat von GEH
    Zitat Zitat von MacNab
    Wie bei der Telekom kriegt man die €60 Bereitstellungsgebühr erlassen, dann natürlich 24 Monate Vertragsbindung. Da ist mir immer unwohl zumute. Ich schaue mir das nochmal an.
    Vergiss es, das bekommst Du nicht erlassen
    Carpo Onlineshop: "Für Lidl DSL und Lidl Komplett gelten: Bereitstellungsgebühr von sonst 59,95 € entfällt."

    Auch Telekom erläßt bei Anmeldung bis 31/12/2008 die Gebühr: für Call & Surf basic/Internet Flatrate: "Kein DSL-Bereitstellungspreis, Sie sparen 99,95 Euro"

    Zitat Zitat von GEH
    24 Monate Vertragsbindung haben bis auf Alice (und vielleicht einige lokale Anbieter) alle Anbieter in Deutschland.
    Congstar kann jederzeit gekündigt werden.

    Zitat Zitat von GEH
    Bei Alice bekommt sie sogar die Anschlussgebühr zurück, allerdings erst, wenn sie 24 Monate dabei war.
    Die bieten, glaube ich, nur DSL 6000 an und nur komplett mit Telephon, nicht zusätzlich zum Telekom Tarif.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2017, 20:35
  2. Störungen bei der Deutschen Telekom

    Von webskipper im Forum Telekom
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 18:51
  3. Der Kundenservice der Deutschen Telekom AG

    Von Schrippe im Forum Telekom
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 18:45
  4. Telefonica will durch o2 in den deutschen DSL Markt

    Von scarecrow2 im Forum Neuigkeiten & Gerüchte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 21:32
  5. Dschungel der DSL-Anbieter

    Von beuschi78 im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2005, 21:46
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz