0800 8552 2554
1&1 Tarife, Angebote & Sonderaktionen
Wir sind für Sie da - 7 Tage die Woche
Ihr 1&1 Hotline Team

Anwalt einschalten? Erstmal 3 technische Fragen zu DSL

76Antworten
  1. #1
    Avatar von schugge
    schugge ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    08.07.2008
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard Anwalt einschalten? Erstmal 3 technische Fragen zu DSL

    Hallo,

    ich habe 3 technische Fragen zu DSL (siehe 1. bis 3.) und möchte folgende Informationen dazu geben, um Missverständnisse zu vermeiden:

    An meinem Wohnort ist nur eine 384 k-Leitung vorhanden und mir ist klar, dass ich trotz meiner Bestellung von DSL Doppelflat 6000 nur maximal 384 k an Geschwindigkeit bekommen kann. Da ich sowieso spätestens in 7 Monaten umziehe, genügen mir 384 k für die reine Internetnutzung in dieser Zeit. Ich nutze keine VoIP-Telefonie in den max. 7 Monaten bis zum Umzug. Ich hatte im Juni 2008 die DSL Doppelflat 6000 Komplett bestellt, also ohne den Telekomanschluss. An meinem Wohnort war zu dem Zeitpunkt auch kein Telekomanschluss vorhanden.

    1&1 hat den Telekomanschluss für mich beantragt, weil behauptet wurde, dieser sei an meinem Wohnort nötig, um DSL zu schalten. Beim Vertragsabschluss von DSL-Komplett war angegeben, dass 1&1 die monatlichen Grundgebühren für den Telekomanschluss übernimmt, wenn dieser nötig sein sollte. Ich habe den Telekomanschluss jetzt, weil 1&1 den für DSL benötigte. Jetzt behauptet 1&1, man könne aus technischen Gründen nur den Basic-Tarif und nicht den von mir bestellten Komplett-Tarif schalten. Beim Basic-Tarif muss ich die Telekomgrundgebühren selbst bezahlen und diese werden auch nicht von 1&1 erstattet. Durch den Basic Tarif hätte ich aber erheblich höhere Kosten (41,36 €/Monat), als bei bei dem von mir bestellten Komplett-Tarif (29,95 €/Monat).

    1.
    Ich gehe davon aus, dass technisch kein Unterschied zwischen DSL im Basic-Tarif und DSL im Komplett-Tarif besteht, wenn man VoIP-Telefonie (wegen der Handyflat und 384 k) im Komplett-Tarif nicht nutzt und nur das Internet nutzt. Ist das richtig?

    2.
    Der Basic Tarif sagt meiner Meinung nach nur aus, dass ein Telekomanschluss vorhanden ist und DSL über den Telekomanschluss aufgeschaltet wird, wobei 1&1 die Grundgebühren für den Telekomanschluss beim Basic-Tarif nicht erstattet. Wenn ich den Komplett-Tarif bestelle und bei der Bestellung die Option angekreuzt ist, dass 1&1 die Grundgebühr für den Telekomanschluss übernimmt, wenn sich herausstellt dass dieser nötig ist, dann kann ich doch wohl davon ausgehen, dass der DSL Komplett-Tarif aus technischer Sicht auch über einen von 1&1 beantragten analogen Telekomanschlusses (384 k-Leitung) geschaltet werden kann, wenn ich VoIP-Telefonie nicht einsetze und nur das Internet nutze. Ist das richtig?

    3.
    Der einzige Unterschied zwischen dem Basic- und dem Komplett-Tarif besteht für mich darin, dass bei Abschluss eines Komplett-Vertrages 1&1 die Grundgebühren für den Telekomanschluss übernimmt, wenn sich trotz positiver Verfügbarkeitsprüfung für DSL-Komplett herausstellen sollte, dass
    ein Telekomanschluss doch nötig ist und 1&1 diesen im Namen des Kunden beantragt. Beim Basic-Tarif müsste ich die Grundgebühren für den Telekomanschluss auf jeden Fall selbst bezahlen. Es ist zwischen dem Basic-Tarif und dem Komplett-Tarif also nur von der Abrechnung her ein Unterschied vorhanden und nicht von der DSL-Technik her, wenn ich (wegen der Handyflat und 384 k) nicht per VoIP telefoniere und nur das Internet nutze. Ist das richtig?

    1&1 hat mir durch die Beantragung des Telekomanschlusses Kosten bei der Telekom verursacht und will mich offenbar jetzt darauf sitzen lassen und mir nur den wesentlich teureren Basic Tarif schalten. Das werde ich auf keinen Fall hinnehmen. Wenn meine Vermutungen (Fragen 1. bis 3.) richtig sind, werde ich wahrscheinlich einen Anwalt einschalten müssen, um gegen 1&1 vorzugehen.

    Vielen Dank für eure Tipps

    VG schugge

  2. #2
    Avatar von fribous
    **********
    fribous ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    30.10.2007
    Beiträge
    4.171
    Danke
    256

  3. #3
    Avatar von schugge
    schugge ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    08.07.2008
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard

    fribous schrieb:

    Dieser Regio Tarif, mit Erstattung von Monatlich 16,37€ gilt nur für solche Gebiete, wo in naher Zukunft auf Komplett umgeschaltet werden kann. Bei dir ist das nicht der Fall also auch keine Erstattung.
    @fribous
    Woraus schließt Du, dass bei mir in naher Zukunft nicht auf Komplett umgeschaltet werden kann? Wenn das was Du schreibst der Grund wäre,
    warum 1&1 mir jetzt angeblich nicht mehr den Komplett-Tarif anbieten kann, dann wäre das ein kaufmännischer Grund. 1&1 hatte mir gegenüber aber behauptet, man könne mir aus technischen Gründen (Bandbreite) den Komplett-Tarif nicht anbieten. Deshalb hatte ich 3 technische Fragen zu DSL gestellt.

    Gibt es hier Experten, die mir meine 3 technischen Fragen zu DSL beantworten können?

    Tatsache ist, dass ich den Komplett-Vertrag gar nicht hätte bestellen können, wenn bei der Verfügbarkeitsprüfung im Profisellerbereich der DSL-Doppelflat 6000 Komplett-Tarif für meinen Wohnort nicht als verfügbar angegeben worden wäre.

    Ich habe hier im Forum gelesen, dass ein Tarif nur dann als verfügbar angegeben wird, wenn in naher Zukunft auf Komplett umgestellt werden kann. Siehe hier:

    https://www.dsl-forum.de/ftopic13163-45.html

    Die entscheidende Stelle in diesem Beitrag ist hier:

    Wenn bei der Verfügbarkeitsabfrage auf der Bestellseite angezeigt wird, das "6000 Komplett" verfügbar ist, und sich hinterher zeigt, dass es eben nicht geht, dann wird der Kunde per Fernschaltung ans 1&1 Netz angebunden. Das kostet normalerweise 5 € mehr, aber in diesem Falle dann nicht, weil lt. Aussage der Verfügbarkeitsseite eben verfügbar.
    Die Kosten für den Telekomanschluss und die monatliche Grundgebühr zahlt 1&1. Logischerweise ändert das nichts an der Bandbreite, die bleibt natürlich bei 384!
    Man bedenke, dass dies eine Auskunft von 1&1 ist, wonach DSL-Komplett aus technischer Sicht über eine 384 k Leitung geschaltet werden kann. So wie die Sache in meinem Fall aussieht glaube ich, dass 1&1 versucht, mich mit dem Basic-Tarif finanziell über den Tisch zu ziehen. Oder liegt eurer Meinung nach wirklich ein technischer Grund vor (Bandbreite, o.ä.), warum 1&1 mir den bestellten Komplett Tarif nicht mehr anbieten kann?

    VG schugge

  4. #4
    Avatar von thschmitz8
    thschmitz8 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    20.06.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    0

    Standard

    @schugge

    ich sehe gerade, dass dein Fall ähnlich gelagert ist wie meiner. Du hast ja auch einen Link zu meinem Thread gepostet.

    Ich bin leider kein Experte und kann dir deine 3 Fragen daher leider nicht als DSL-Experte beantworten. Ich wundere mich nur sehr darüber, dass du schon so lange auf eine Antwort von den Experten wartest. Die 3 Fragen sollten für die Experten hier im Forum eigentlich leicht zu beantworten sein.

    Es scheint mir aber so zu sein, dass hier überwiegend 1&1 Mitarbeiter posten und 1&1 nicht in Schwierigkeiten bringen wollen.

    Ich würde Deine 3 Fragen jedenfalls alle mit ja beantworten und würde mich freuen, wenn die Experten hier im Forum mir jetzt widersprechen könnten.

    Eine falsche Antwort ist immer noch besser, als gar keine Antwort.

    thschmitz8

  5. #5
    Avatar von fribous
    **********
    fribous ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    30.10.2007
    Beiträge
    4.171
    Danke
    256

    Standard

    Also, ich will das mal so Formulieren. Ihr könnt 1und1 nicht dazu zwingen euch den Telefonanschluss der Telekom zu finanzieren. Wenn die euch sagen, das es nicht geht, oder es nicht möglich ist, dann habt ihr das zu akzeptieren! Es steht nirgends geschrieben, das die dazu verpflichtet sind, das zu zun! Ihr könnt euch das nicht so zurechtlegen, wie ihr es gern hättet.

  6. #6
    Avatar von Surfmichel
    Surfmichel ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    24.12.2006
    Beiträge
    409
    Danke
    0

    Standard

    Hy

    Wenn die Möglichkeit im CC besteht, einen bestimmten Tarifwechsel durchzuführen, dann hat 1u.1 auch Sorge zu tragen, daß es für den Kunden möglich ist und nicht im Nachhinein wieder alles abzublasen.
    Bin sonst eigentlich ein Freund ( kein Mitarbeiter) v. 1u.1, was sie aber hier leisten ist schon Hammerhart. Mündlich wird leider einem zuviel versprochen. Das darf nicht sein. Telefonische Absprachen aber nachzuweisen, ist fast unmöglich.

    Schilderung eines aktuellen Fall im Bekanntenkreis
    Vor 2 Wochen hab ich einer Bekannten, die auch 1u.1-Kunde ist, geraten, einen Tarifwechsel durchzuführen in den Komplett 6000 mit Fernschaltung.
    So war der Tarifangebot im CC.

    Hintergrund: Alle im Ort können seit einem Jahr (aufgrund Aufstellung eines Outdoor-DSLAM im Dorf) mind. die Bandbreite v. 3000 haben, wenn ein Tarif/-oder Providerwechsel durchgeführt wird. Die Bekannte surft noch mit 384 Banbdbreite, weil die Orka-Datenbank der Telekom nicht geändert wurde/wird .

    Gestern erhielt sie den Brief, daß es technisch nicht möglich sei für den Komplett-Tarif mit Fernanschaltung . Sie bleibt weiterhin bei ihren jetzigen Tarif und somit ändert sich auch die Bandbreite nicht . Ich selbst wäre jetzt über einen Anwalt weiter vorgegangen, da dieser Tarif im persönlichen CC angeboten wurde. Hier wird es sich für 1u.1 nicht lohnen, die Grundgebühr des Analoganschlußes zu zahlen. Nur kann es dem Kunden egal sein, da dieser Tarif angeboten wurde und somit 1u.1 ihr Problem ist. Hätten es eben nicht anbieten dürfen im persönlichen Bereich CC. Auch kann es dem Kunden egal sein, ob dies erst nach Bestellung festgestellt werden kann.

    Habe nun für sie per Mail an 1u.1 höflich angefragt, ob es denn wenigstens nicht möglich wäre vom jetzigen Tarif 4DSL auf den Basic zu wechseln.
    Würde genauso viel kosten wie 4DSL, aber der Tarif würde sich ändern und somit ne Leitungsprüfung durchgeführt. Dann würde sie sogar evtl. den 16000er erhalten.
    Eigentlich will sie ja Kunde bei 1u.1 bleiben.

    Nun zu den Fragen des Threadstellers

    Ich sehe es so, daß ich alle 3 Fragen bejahe. Hier will 1u.1 die Kosten für den Analoganschluß nicht zahlen. Aufgrund der Option Komplett-Anschluß mit Fernschaltung ist es sehr wohl technisch möglich, diesen Tarif dir zu geben. Nur aus der Sicht der Wirtschaftlichkeit v. Unternehmen unrentabel, da auch in ferner Zukunft wohl keine Schaltung ins *reine* Komplett möglich ist.

    Wie schon geschrieben, würde ich selbst einen Anwalt hinzuziehen, wenn es ein persönliches Angebot war (im CC stand). Sobald man eine schriftliche Absage erhält, hat man auch gleichzeitig einen Nachweis, daß es einem persönlich angeboten wurde. Sonst hätte man es ja nicht bestellen können als Bestandskunde

    Du selbst bist eigentlich ein Neukunde bei 1u.1, wie ich sehe. Wie es sich dann da verhält, weiß ich nicht. Denke, dann hast keinen Anspruch darauf, da es kein persönliches schriftliches Angebot war, oder sehe ich jetzt was falsch?

  7. #7
    Avatar von stadtindianer
    *********
    stadtindianer ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    03.04.2005
    Ort
    genau zwischen Alsfeld und Lauterbach (Hessen)
    Beiträge
    2.414
    Danke
    255

    Standard

    Zitat Zitat von thschmitz8
    Es scheint mir aber so zu sein, dass hier überwiegend 1&1 Mitarbeiter posten und 1&1 nicht in Schwierigkeiten bringen wollen.
    Ich würde diese Aussage mal kräftig in Frage stellen! Die alten Hasen hier im Forum wissen, dass ich freiberuflicher 1&1 Kundenberater bin. Wir sind keine Angestellten von 1&1! Wir haben nur eine bisschen mehr Wissen über die Möglichkeiten und Verfügbarkeiten als der verärgerte Kunde hier im Forum, der nicht weiss was er bestellt hat. Wir versuchen dann nur zu helfen.

    1&1 schaltet ja nicht selbst, sondern je nach Gebiet schaltet Telefonica, QSC oder sogar die Telekom.
    Wenn - wie bei einer Kundin von mir passiert - die Telefonica sagt, dass bei einem 384 Anschluss ein Komplettanschluss nicht schaltbar ist, dann ist das so. Im übrigen macht ein Komplettanschluss bei 384 auch nicht wirklich Sinn. Ok, ich kenne die Argumente (habe ja mit thschmitz8 lange genug telefoniert ), aber dass 1&1 sich vor der Zahlung der 16,37 drücken will halte ich jetzt mal für ein Gerücht.

  8. #8
    Avatar von thschmitz8
    thschmitz8 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    20.06.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    0

    Standard

    Hallo stadtindianer,

    thschmitz8 hat folgendes geschrieben:

    Es scheint mir aber so zu sein, dass hier überwiegend 1&1 Mitarbeiter posten und 1&1 nicht in Schwierigkeiten bringen wollen.

    Ich würde diese Aussage mal kräftig in Frage stellen! Die alten Hasen hier im Forum wissen, dass ich freiberuflicher 1&1 Kundenberater bin. Wir sind keine Angestellten von 1&1! Wir haben nur eine bisschen mehr Wissen über die Möglichkeiten und Verfügbarkeiten als der verärgerte Kunde hier im Forum, der nicht weiss was er bestellt hat. Wir versuchen dann nur zu helfen.
    Ich hatte Dich, stadtindianer, damit auch nicht gemeint und ich möchte mich nochmal für Deine Hilfe bedanken. Es gibt jetzt nur 2 Lösungsmöglichkeiten für meinen Fall. Ich versuche zunächst, die Sache ausschließlich mit der 1&1 Geschäftsführung zu klären, indem ich per Einschreiben mit Rückschein meine Rechtsauffassung verdeutliche. Sollte das auch nichts bringen, wird die Sache vor Gericht enden. Da kann 1&1 ganz sicher sein. Mir fehlen für so ein Verhalten von 1&1 einfach die Worte.

    @Surfmichel
    vielen Dank für Deine ausführliche und sehr informative Antwort.

    Schöne Grüße

    thschmitz8

  9. #9
    Avatar von fribous
    **********
    fribous ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    30.10.2007
    Beiträge
    4.171
    Danke
    256

    Standard

    Zitat Zitat von stadtindianer
    dass bei einem 384 Anschluss ein Komplettanschluss nicht schaltbar ist, dann ist das so. Im übrigen macht ein Komplettanschluss bei 384 auch nicht wirklich Sinn.

    Darum gehts. Aber das will wohl von Schugge und tschmitz8 nicht verstanden werden!

  10. #10
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard

    Zitat Zitat von fribous
    Zitat Zitat von stadtindianer
    dass bei einem 384 Anschluss ein Komplettanschluss nicht schaltbar ist, dann ist das so. Im übrigen macht ein Komplettanschluss bei 384 auch nicht wirklich Sinn.

    Darum gehts. Aber das will wohl von Schugge und tschmitz8 nicht verstanden werden!
    Ich würde es ihm einfach schalten. Ganz einfach so. Wenn er es dann nicht nutzen kann, weil seine Bandbreite nicht mal menschenwürdig zum telefonieren reicht, dann hat er eben Pech gehabt, er wollte es auf Biegen und Brechen so. Komplett mag vielleicht sogar verfügbar sein, wenn nicht dann wäre es nur eine Frage der Zeit, bis es so weit ist, aber es macht ums Verrecken keinerlei Sinn, es würde ihm keiner auch nur den geringsten Gefallen damit tun. Aber darum geht es ja nicht. Ungeachtet der Tatsache, dass ihm bei der Bandbreite schlicht und ergreifend NIEMAND mit Anstand und Gewissen einen Komplettanschluss ohne Telekomanschluss schalten wird will er die Telefon-Grundgebühren eingespart sehen. Und was würde passieren, wenn 1&1 Aufforderung Folge leistet?
    - Sie schalten ihm Komplett und übernehmen die Telefongebühren für, sagen wir mal ein halbes Jahr, dann ist ausgebaut
    - Dann kündigt 1&1 den Telefonanschluss und schaltet auf reines VoIP
    - Keine zwei Tage später lesen wir hier wieder von Schugge, nämlich dass nichts mehr ordentlich funktioniert und er nicht vernünftig telefonieren kann.

    Und das war es dann wert, oder?

  11. #11
    Avatar von stadtindianer
    *********
    stadtindianer ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    03.04.2005
    Ort
    genau zwischen Alsfeld und Lauterbach (Hessen)
    Beiträge
    2.414
    Danke
    255

    Standard

    Zitat Zitat von DarkShadow
    - Dann kündigt 1&1 den Telefonanschluss und schaltet auf reines VoIP
    - Keine zwei Tage später lesen wir hier wieder von Schugge, nämlich dass nichts mehr ordentlich funktioniert und er nicht vernünftig telefonieren kann.
    Genau das ist das Problem. Auch wenn beide den DSL Anschluss nur zum Surfen wollen und über die Telekom telefonieren wollen. Und nach dem Umschalten ... siehe Zitat

  12. #12
    Avatar von Surfmichel
    Surfmichel ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    24.12.2006
    Beiträge
    409
    Danke
    0

    Standard

    Wenn - wie bei einer Kundin von mir passiert - die Telefonica sagt, dass bei einem 384 Anschluss ein Komplettanschluss nicht schaltbar ist, dann ist das so
    Was geht uns eigentlich Telefonica und Co. an?
    Wir und deine Kundin sind bei 1u.1 im Vertrag. So ist auch die Rechtslage.
    Hatte auch mal ein Problem und 1u.1 schob es auf die Telekom. Ich zum Anwalt und wollte Telekom verklagen. Ging aber nicht, weil ich Kunde bei 1u.1 bin und somit meinen Anwalt auf 1u.1 ansetzen musste.
    Anwalt sagte, das muß 1u.1 klären. Wie sie dies tun, kann uns egal sein. Tja, siehe da, dann ging es auf einmal bei 1u.1.
    Wenn also 1u.1 einem einen nachweisliches Angebot macht , dann muß es auch gewährleistet sein, daß dieses Angebot bestell-und nutzbar ist. Anders wäre es, wenn die Tarifbestellung nur eine Anfrage und somit was unverbindliches wäre. Ist es aber nicht. Wird ja nach einer Bestellung gleich drauf gepocht, es sei verbindlich.

    Wie war es denn vor einigen Jahren, als Einkaufsmärkte mit Werbeprospekte Produkte angeboten hatten (zeitbasierend), und dann dieses aber in der angegebenen Zeitraum ausverkauft war und somit nicht mehr erhältlich ?
    Geschrei war groß und die Märkte mussten damals Sorge tragen, daß die angebotenen Produkte auch vorrätig sind bis zum Ablauf der genannten Zeitraum. heute wird dies mit einem Satz umgangen "Nur solange Vorrat reicht".

    Ich möchte damit sagen, daß ich in der Meinung bin, was 1u.1 einem anbietet, muß dann auch erhältlich sein.

    DarkShadow
    Du hast zwar recht, aber es geht doch erstmal um was anderes.
    *) Was für Probleme danach entstehen, ist mir persönlich dann egal, da der Threadsteller weiß, daß er nur den DSL-light hat und auf was er sich einlässt.
    Das muß jedem klar sein, daß irgendwann auf *reines* Komplett geschaltet wird . Das ist ja das Ziel des Tarifes und Providers.

    Edit:
    *) Satzänderung, da es wohl mach einer leider falsch verstanden hat. Warum auch immer .

  13. #13
    Avatar von stadtindianer
    *********
    stadtindianer ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    03.04.2005
    Ort
    genau zwischen Alsfeld und Lauterbach (Hessen)
    Beiträge
    2.414
    Danke
    255

    Standard

    Zitat Zitat von Surfmichel
    Wir und deine Kundin sind bei 1u.1 im Vertrag. ...
    Richtig, aber wenn DSL nicht geschaltet wird/werden kann, dann kommt auch kein Vertrag zustande.

    Zitat Zitat von Surfmichel
    Was für Probleme danach entstehen, ist mir persönlich dann egal.
    Das muß jedem klar sein, daß irgendwann auf *reines* Komplett geschaltet wird . Das ist ja das Ziel des Tarifes und Providers.
    Wenn ich mich richtig erinnere bist du doch PS, oder? Deine Kunden kommen dann zu mir in den Markt und regen sich furchtbar darüber auf, dass ihr DSL/Telefon nicht (mehr) geht. Schöne Einstellung, "nach mir die Sintflut".

  14. #14
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard

    Zitat Zitat von stadtindianer
    Wenn ich mich richtig erinnere bist du doch PS, oder? Deine Kunden kommen dann zu mir in den Markt und regen sich furchtbar darüber auf, dass ihr DSL/Telefon nicht (mehr) geht. Schöne Einstellung, "nach mir die Sintflut".
    Genau das wollte ich auch schreiben. Die Einstellung
    Du hast zwar recht, aber es geht doch erstmal um was anderes.
    Was für Probleme danach entstehen, ist mir persönlich dann egal.

    ist aber sowas von daneben, das nennt man dann 'einen ins offene Messer rennen lassen'. Miir ist ein klares 'Ist Nicht' vom Provider lieber, als der Ärger, den man dann hinterher hat, weil deinem Gegenüber die Folgen schnurzpiepe waren. Dass dein Fall einen ganz anderen Hintergrund hatte, nämlich das Verhalten der Telekom ihre schöne neue und nur zur Hälfte selbst bezahlte Vermittlungsstelle nicht an Reseller vermieten zu müssen ist dir aber schon klar?

  15. #15
    Avatar von schugge
    schugge ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    08.07.2008
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard

    @thschmitz8: super, daß Du mit deinem Posting vom 15.07. meinem Thread nochmal neues Leben eingehaucht hast.

    @Surfmichel: Vielen Dank für Dein für mich sehr aufschlußreiches Posting.
    Ich gehe natürlich auch davon aus, daß meine 3 Fragen nur bejaht werden können und deshalb ist für mich damit gleichzeitig klar, dass ich wie thschmitz8 zunächst an die Geschätsführung herantreten werde und anschließend, sollte man nicht nach meinem Wunsch entscheiden, die Sache meinem Rechtanwalt übergeben werde. Ich frage mich gerade, woran Du erkennen kannst, daß ich Neukunde bin, aber Du hast richtig geraten .

    Ich hatte mich als PS neu registriert und dann als PS meinen eigenen DSL-Komplett Vertrag abgeschlossen. Bei der Bestellung war irgendwo angegeben, daß 1&1 die Kosten für den analogen Telekomanschluss übernimmt, wenn der Telekomanschluss notwendig sein sollte.

    Deshalb bringt es mich unheimlich auf die Palme, wenn ich von fribous folgendes lese:

    Also, ich will das mal so Formulieren. Ihr könnt 1und1 nicht dazu zwingen euch den Telefonanschluss der Telekom zu finanzieren. .. Es steht nirgends geschrieben, das die dazu verpflichtet sind, das zu zun! Ihr könnt euch das nicht so zurechtlegen, wie ihr es gern hättet.
    Mir ist natürlich klar, daß so nur ein 1&1 Mitarbeiter antworten kann. Fribous meint also, wenn der Kunde nicht beweisen kann, was er vertraglich abgeschlossen hat, ist es gerechtfertigt, ihn finanziell über den Tisch zu ziehen. Wo kämen wir hin, wenn eine derartige Geschäftspraxis
    Erfolg hätte? Ich werde dabei jedenfalls nicht mitmachen und verabscheue ein derartiges Verhalten zutiefst.

    @fribous und
    @DarkShadow:

    Wenn ihr schreibt, dass die Bandbreite von 384 kBit/s für DSL-Telefonie nicht ausreicht, so ist mir das absolut klar. Hättet ihr mein erstes Posting gelesen, hättet ihr folgendes zur Kenntnis genommen:

    schugge schrieb:
    Da ich sowieso spätestens in 7 Monaten umziehe, genügen mir 384 k für die reine Internetnutzung in dieser Zeit. Ich nutze keine VoIP-Telefonie in den max. 7 Monaten bis zum Umzug.
    Ich gehe davon aus, daß ihr beide 1&1 Mitarbeiter seit, denn es ist nach meiner Erfahrung typisch für 1&1, mangelhaft auf Kundenanfragen zu reagieren. Gerade dieses Supportverhalten macht es fast unmöglich, mit 1&1 irgendetwas einvernehmlich klären zu können. Weil ich davon genug habe, kläre ich das jetzt mit der Geschäftsführung und beauftrage ggf. danach meinen Rechtsanwalt, gegen 1&1 vorzugehen. Ich finde das traurig, aber das ist wahrscheinlich die einzige Sprache, die 1&1 versteht.


    Schöne Grüße

    schugge

  16. #16
    Avatar von Surfmichel
    Surfmichel ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    24.12.2006
    Beiträge
    409
    Danke
    0

    Standard

    Was bin ich?
    Ich bin nur ein Kunde bei 1u.1. Wüsste nu nicht, daß ich mal geschrieben habe, Profiseller zu sein. Ich helfe nur andere Bekannte im Ort, die so gut wie keine Ahnung haben bei DSL-Probleme und mich dann anrufen. Das alles aus privater freundschaftlicher Sicht.


    Desweiteren ist doch klar, daß bei Komplett kein Festnetz mehr vorhanden ist. Steht ja groß und breit bei den Tarifen dabei. Hier werden User für dumm gehalten von einigen.

    DarkShadow
    Wie ich schon mal schrieb, darfst ruhig freundlicher auftreten, oder sind im allg. die PS so eingestellt?
    Na danke, daher gehe ich lieber direkt zu 1u.1.


    Warum solle es mir als ein Kunde das net egal sein? Threadsteller hat ja geschrieben, daß er es weiß.Desweiteren klärt ihr zwei ja immer auf. Nur gefällt mir euer erheblichen Ton hier nicht.Ich habe den Thrreadsteller seine Fragen beantwortet und zwar so, wie ich es sehe.
    Müsst schon von Anfang an den thread lesen und verstehen.


    das Verhalten der Telekom ihre schöne neue und nur zur Hälfte selbst bezahlte Vermittlungsstelle nicht an Reseller vermieten zu müssen ist dir aber schon klar?
    sowas von daneben tztztz. Hier gehts darum, daß der Tarif bei der Bekannten im CC angeboten wurde. Also somit ein persönliches Angebot.
    Dann muß auch 1u.1 ihr den Tarif geben, wenn sie dieses Angebot annimmt. Daß hier in naher Zukunft kein *reines* Komplett-Tarif verfügbar sein wird, war mir schon immer klar. Hier wird wieder versucht, jemanden für dumm zu halten. Ihr wurde ein Tarif Komplett mit Fernanschluß angeboten und dieser wäre realisierbar gewesen. Aber auf einmal , nach der Bestellung, geht es nicht mehr. Somit also doch ne Kostenfrage und der Kunde wurde verarscht, wie beim Threadsteller auch.

    Warum beantwortet ihr zwei denn nicht direkt nur auf die 3 gestellten Fragen des Threadstellers ( wie v. ihm gewünscht), anstatt davon abzuweichen ?

  17. #17
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard

    Wie freundlich ich auftrete oder nicht, das musst du schon mir überlassen. Und wenn du meinst, dass du kommentarlos so etwas von dir geben kanns, wie du es hier mitunter machst, dann hast du dich geschnitten. Überleg dir mal selber, was du da geschrieben hast. In der Klartextübersetzung war dies nämlich:
    Obs sinnvoll ist und Schugge hinterher Probleme hat ist mir doch wurscht, hauptsache ich kann 1&1 eins reinwürgen.

  18. #18
    Avatar von Surfmichel
    Surfmichel ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    24.12.2006
    Beiträge
    409
    Danke
    0

    Standard

    wenn du den Thread verstanden hättest, dann würdest nicht sowas v. dir geben. Desweiteren, da du zu mir persönlich unfreundlich auftrittst, überlasse ich es nicht somit dir . Oder bist du der Herr hier im Forum?
    Bist mir sowieso vor kurzem hier aufgefallen mit Schrippe. Da hätte man auch freundlicher sein können.
    Das zur Klärung und nun Beantworte doch endlich mal die 3 gestellten Fragen, anstatt wieder abzuschweifen.

    die Behauptung, 1u1 eine reinwürgen zu wollen , ist sowas von, sagen wir mal, weit her geholt. Hab keinen Grund 1u.1 eine reinzuwürgen. Ich bin ja zufrieden mit dem Provider bis jetzt. Hier geht es um eine bestimmte Sache, die ich persönlich nicht gut finde und selbst als rechtlich anfechtbar sehe.

  19. #19
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard

    Zitat Zitat von Surfmichel
    wenn du den Thread verstanden hättest, dann würdest nicht sowas v. dir geben. da du zu mir persönlich unfreundlich auftrittst, überlasse ich es nicht somit dir . Oder bist du der Herr hier im Forum?
    Bist mir sowieso vor kurzem hier aufgefallen mit Schrippe. Das hätte man auch freundlicher sagen können.
    Das zur Klärung und nun Beantworte doch endlich mal die 3 gestellten Fragen, anstatt wieder abzuschweifen.

    die Behauptung, 1u1 eine reinwürgen zu wollen , ist sowas von, sagen wir mal, weit her geholt. Hab keinen Grund 1u.1 eine reinzuwürgen. Ich selbst bin ja zufrieden mit dem Provider. Hier geht es um eine bestimmte Sache, die ich persönlich nicht gut finde und selbst als rechtlich anfechtbar sehe.
    Ich habe den Thread recht gut verstanden, dazu muss man nicht Surfmichel heissen. Herr im Forum, ja das wäre manchmal echt schön, aber nebenbei gesagt, du bist er auch nicht, deshalb musst auch du damit rechnen, dass man deine Kommentare kommentiert. Aber was machst du? Du bist einfach nur eingeschnappt, wenn man den Finger auf Blödsinn deinerseits legt. Kann ja sein, dass hier mancher Wert auf Lug, Trug und Heuchelei legt, ich für meinen Teil sage jedem genau das ins Gesicht, was ich denke, und da lasse ich mir auch von dir nicht dreinreden.

    Es mag ja alles schön und recht sein, du findest es nicht gut und bist der Meinung, dass es anfechtbar ist, aber trotzdem solltest auch du nicht die Folgen eines solchen Handelns berücksichtigen, und genau das tust du nicht. Was ist nun, wenn 1&1 nachgibt und komplett schaltet? Was soll Schugge dann tun? Und nur, weil er in sieben Monaten umzieht bedeutet das noch lange nicht, dass nicht in zwei Wochen der Telefonanschluss wegfällt, und jetzt frage ich dich: WAS DANN?
    Und wenn sie ihn aus dem Vertrag entlassen und sogar die Kosten für den Telefon-Neuanschluss übernehmen, nur um den dann prompt zu kündigen, WER schaltet ihm dann? Alice? Arcor? Freenet? Die lassen sich auf solche Sachen auch nicht ein, bleibt dann nur die Telekom, und das wird mindestens genauso teuer, wie die jetzige Lösung, was also hat er dann mit der Anfechterei gewonnen? Verrate mir das doch mal, oder kannst du das nicht?

  20. #20
    Avatar von schugge
    schugge ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    08.07.2008
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard

    Es mag ja alles schön und recht sein, du findest es nicht gut und bist der Meinung, dass es anfechtbar ist, aber trotzdem solltest auch du nicht die Folgen eines solchen Handelns berücksichtigen, und genau das tust du nicht. Was ist nun, wenn 1&1 nachgibt und komplett schaltet? Was soll Schugge dann tun? Und nur, weil er in sieben Monaten umzieht bedeutet das noch lange nicht, dass nicht in zwei Wochen der Telefonanschluss wegfällt, und jetzt frage ich dich: WAS DANN?
    Und wenn sie ihn aus dem Vertrag entlassen und sogar die Kosten für den Telefon-Neuanschluss übernehmen, nur um den dann prompt zu kündigen, WER schaltet ihm dann? Alice? Arcor? Freenet? Die lassen sich auf solche Sachen auch nicht ein, bleibt dann nur die Telekom, und das wird mindestens genauso teuer, wie die jetzige Lösung, was also hat er dann mit der Anfechterei gewonnen? Verrate mir das doch mal, oder kannst du das nicht?
    Wenn ich irgendwo hinziehe, wo Komplett verfügbar ist, dann hätte ich doch 6000 kBit/s zur Verfügung, oder? Wenn ja, was sollte ich dann noch mit einem Telekomanschluss? Wäre doch unnötig. Selbst 1000 kBit/s sind nach meiner Erfahrung für Grandstream Internettelefone und VoIP ausreichend.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. WLAN einschalten?

    Von Lutzifar im Forum Wireless LAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 11:14
  2. Kosten für den Anwalt

    Von harry210 im Forum 1&1
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 19:02
  3. Werden jetzt unseren Anwalt einschalten

    Von 1un1Opfer im Forum 1&1
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 11:32
  4. Ein paar technische fragen zu dsl

    Von Jarro im Forum Technische Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 12:54
  5. Technische Fragen zu DSL Problemen

    Von jes im Forum Technische Fragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 10:14
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz