Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

36Antworten
  1. #1
    Avatar von marvin104
    marvin104 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    04.01.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    1

    Standard Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Hallo,

    ich wurde im November 2009 von einem Vodafone Vermittler auf der Straße angesprochen (er stellte sich direkt vor mich) und fragte ob ich nicht einen DSL Vertrag abschließen möchte (kein Stand oder Shop). Ich sagte nein, aber ließ mich dann doch irgendwie dazu überreden, dass Vodafone mir Informationsmaterial zuschicken darf. Dies musste ich dann mit meiner Unterschrift bestätigen. Auf Nachfrage, ob ich damit einen Vertrag mit Vodafone abschließe, sagte mir der Vermittler "Nein".

    Nun habe ich aber Ende Dezember einen Brief von Vodafone mit einer Auftragsbestätigung bekommen. Ich wurde also von dem Vodafone Vermittler getäuscht (Konnte den Brief erst gestern lesen da ich im Urlaub war). Heute bekam ich dann noch ein Paket von Vodafone, vermutlich mit dem Modem usw. (Hab es noch nicht geöffnet).

    Hab heute bereits einen Brief an Vodafone geschickt, mit der Bitte um einen Widerruf (Einschreiben mit Rückschein) des Vertrages.

    Was mache ich jetzt am besten mit dem Paket? Direkt zurückschicken oder erstmal behalten und abwarten was wegen ich wegen meinem Widerruf für eine Antwort bekomme?
    In dem Schreiben (welches ich Ende Dez. erhalten habe) steht, dass mein Vertragsverhältnis mit Vodafone erst beginnt, wenn ich einen Brief mit dem genauen Anschalttermin für meinen Anschluss bekomme. Diesen habe ich noch nicht erhalten.

    Wie ist, dass mit dem Widerruf und den 14 Tagen? Ab wann gelten diese? Erst wenn das Vertragsverhältnis mit Vodafone beginnt oder schon als ich meine Unterschrift auf der Straße gemacht hatte?


    Hat jemand noch Tipps wie ich nun vorgehen soll und wie ich da wieder herauskomme?

    Mfg. marvin104

  2. #2
    Avatar von 45grisu
    45grisu ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    08.01.2008
    Ort
    Villmar
    Beiträge
    5.478
    Danke
    588

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Hallo Marvin
    Das kommt darauf an, was du du unterschrieben hast.
    Wie du bei der Unterzeichung auch eine Widerrufsbelehrung (im kleingedruckten) unterschrieben hast, beginnt die Widerrufsfrist ab diesem Zeitpunkt.
    Sollte das nicht der Fall sein, so beginnt die Widerrufsfrist erst mit der Zustellung der Auftragsbestätigung.

    Die Hardware würde ich erstmal behalten und erst auf Anforderung wieder zurückschicken.

    Das mit dem Einschreiben mit Rückschein hast du richtig gemacht.

  3. #3
    Avatar von marvin104
    marvin104 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    04.01.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    1

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Okay, na dann hoff ich, dass das mit dem Widerruf auch klappt.

    Hat jemand Erfahrungen ob es etwas bringt zum Vodafone Laden zu gehen und dort mal nachzufragen oder die Hotline anzurufen?

    Mfg. marvin104

  4. #4
    Avatar von 45grisu
    45grisu ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    08.01.2008
    Ort
    Villmar
    Beiträge
    5.478
    Danke
    588

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Hallo Marvin
    Im Laden bringt das nichts.
    Das sind meist private Läden, die auch nur auf Kundenfang aus sind und auf Provisionsbasis arbeiten, die mit dem Unternehmen nichts zu tun haben.

    Die Hotline kannst du mal probieren, aber nur wenn diese auch Kostenlos ist.

  5. #5
    Avatar von egonolsen68
    *********
    egonolsen68 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    29.06.2008
    Ort
    Welver NRW
    Beiträge
    2.495
    Danke
    273

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Hallo marvin,
    genau wie 45grisu sagt...vergiss die Vodafone-Läden...!!!
    Diese Privatvertriebler versuchen dir nur einen anderen Vertrag aufzuschwatzen oder ein Handy zu verticken...
    Technisch helfen etc...vergiss es.
    Das Schreiben hast du doch sicher an die Adresse deiner "Vertragskopie" geschickt, oder? Ich weiß, das VDF momentan in der Umstellung vom reinen Handy-Tarif-Anbieter zum Komplett (incl. DSL) -Anbieter (durch die Arcor-Übernahme) ist und da klappt es mit interener Post-Weiterleitung manchmal nicht so recht...
    Die kostenlose Hotline steht hier
    erwarte da aber nicht zuviel...

    viel Erfolg
    Egon

  6. #6
    Avatar von Steven_VF
    Steven_VF ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    01.01.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    7

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??


  7. #7
    Avatar von marvin104
    marvin104 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    04.01.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    1

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Hallo,

    habe jetzt gerade bei der Hotline angerufen und die Dame sagte mir, dass diese Fälle bekannt sind und ich nicht der Einzige mit diesen Problem bin. Sie hat nun im Computersystem nochmals vermerkt, dass es sich bei meinem Vertrag um einen Betrug handelt.
    Sie sagte auch, dass ich den Techniker nicht rein lassen soll, falls einer kommt. Termin für die Schaltung und den Techniker Termin habe ich heute bekommen (per SMS). Naja, mal sehen was ich für eine Antwort bekomme auf meinen Widerruf. Im System war noch nichts vermerkt. Aber habe den Brief ja auch erst Montag Abend zur Post gebracht.


    1. Den ganzen Sachverhalt, (Wie? Wann?Wo?) wie es passiert ist, schriftlich bei Vodafone einzureichen mit der 'Bitte' um eine Stornierung des Auftrages.

    Ja also soo genau hab ich es leider nicht beschrieben gehabt. Aber hab halt eindeutig die Situation erklärt, dass ich einfach angequatscht wurde und mich dann schließlich überreden lassen hab, dass mir Info-Material zugeschickt wurde usw. Und halt, dass er mich belogen hat (also vorsätzlich getäuscht).
    Wenn Vodafone den Widerruf nicht akzeptiert werde ich noch einen schreiben, in dem ich dann also nochmal genauesten erläutere. Auch den Grund warum ich mich erst so spät den Widerruf schreibe (war im Urlaub gewesen von Mitte Dez. bis letzten Sonntag usw.)


    Eine Kopie habe ich auch angefordert. Aber bringt das denn was wenn ich Anzeige gegen Unbekannt erstatte? Welchen Vorteil hätte das?


    Mfg. marvin104

  8. #8
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Aber bringt das denn was wenn ich Anzeige gegen Unbekannt erstatte? Welchen Vorteil hätte das?
    Für deinen Widerruf wahrscheinlich erstmal wenig.

    Nur ist Betrug nun mal kein Kavaliersdelikt. Betrug ist eine Straftat. Deshalbs ollte man auch Anzeige erstatten. Im Zweifel hast du dann eine Möglichkeit, dir entstandenen Schaden (bspw. durch den Vertrag, den du ja nicht abgeschlossen hast) bei demjenigen wiederzuholen.

    Aber offenbar ist VF da ja kulant und kooperativ. Ich würde die Anzeige wirklich schlichtweg als Absicherung machen und weil Betrug nicht ungestraft bleiben sollte!


    Beste Grüße,
    Julian

  9. #9
    Avatar von Grindayzal
    Grindayzal ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    06.01.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Zitat Zitat von marvin104
    Hallo,

    ich wurde im November 2009 von einem Vodafone Vermittler auf der Straße angesprochen (er stellte sich direkt vor mich) und fragte ob ich nicht einen DSL Vertrag abschließen möchte (kein Stand oder Shop). Ich sagte nein, aber ließ mich dann doch irgendwie dazu überreden, dass Vodafone mir Informationsmaterial zuschicken darf. Dies musste ich dann mit meiner Unterschrift bestätigen. Auf Nachfrage, ob ich damit einen Vertrag mit Vodafone abschließe, sagte mir der Vermittler "Nein".

    Nun habe ich aber Ende Dezember einen Brief von Vodafone mit einer Auftragsbestätigung bekommen. Ich wurde also von dem Vodafone Vermittler getäuscht (Konnte den Brief erst gestern lesen da ich im Urlaub war). Heute bekam ich dann noch ein Paket von Vodafone, vermutlich mit dem Modem usw. (Hab es noch nicht geöffnet).

    Hab heute bereits einen Brief an Vodafone geschickt, mit der Bitte um einen Widerruf (Einschreiben mit Rückschein) des Vertrages.

    Was mache ich jetzt am besten mit dem Paket? Direkt zurückschicken oder erstmal behalten und abwarten was wegen ich wegen meinem Widerruf für eine Antwort bekomme?
    In dem Schreiben (welches ich Ende Dez. erhalten habe) steht, dass mein Vertragsverhältnis mit Vodafone erst beginnt, wenn ich einen Brief mit dem genauen Anschalttermin für meinen Anschluss bekomme. Diesen habe ich noch nicht erhalten.

    Wie ist, dass mit dem Widerruf und den 14 Tagen? Ab wann gelten diese? Erst wenn das Vertragsverhältnis mit Vodafone beginnt oder schon als ich meine Unterschrift auf der Straße gemacht hatte?


    Hat jemand noch Tipps wie ich nun vorgehen soll und wie ich da wieder herauskomme?

    Mfg. marvin104
    ************************************************** ********
    Guten Abend.

    1 mal wann hast du Bestätigung erhalten ??
    so wie ich Arcor oder Vodafone kenne, tuen alles um den Kunden fest zu nageln, Auf Briefe und faxe reagieren die nicht, und was Hotline angeht, hast du es nur mit Idioten zutun, Jeder Mitarbeiter dementiert was sein vorgänger gesagt hat. und von 1 und 3 und 10 anrufe sind niergend wo dokomentiert. was ich dir empfehle sollst dir ein Vorstandsbeschwerde nach Eschborn schicken dann reagiert nach ca. 4 Wochen leider. oder schalte dein Rechschutz ein.

  10. #10
    Avatar von Steven_VF
    Steven_VF ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    01.01.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    7

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??


  11. #11
    Avatar von Danso18
    Danso18 ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    10.12.2009
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Lass dir hier nix einreden geh in ein vodafone shop da können sie dir am besten und schnellsten helfen weil sie da gleich die einsicht in deinem vertrag haben (den du ja unter täuschung abgeschlossen hast). Die Hotlines, emails ect. bringt nix oder es dauert monate. Und fals vodafone nicht vom vertrag zurück treten will sag ihnen in einem höflichen ton das du zeugen dafür hast. Weil wenn das so abgelaufen ist wie das beschreibst ist das Betrug. Aber die geschichte kommt mir bißchen komisch vor naja.

  12. #12
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Lass dir hier nix einreden geh in ein vodafone shop da können sie dir am besten und schnellsten helfen
    In den Shops wird dir keiner so kompetent helfen, wie es nötig wäre, weil diese Shops auf Provisionsbasis arbeiten und an dir, der keinen Vertrag will, null Interesse haben.... Im Gegenteil, die wollen dir dann eher noch was aufschwatzen und dafür erzählen die einem alles....

    Ist also keine gute Idee, in so einen Shop zu gehen, wenn man ein Problem hat. Wenn's so offensichtlicher Betrug ist, würde ich einen Anwalt aufsuchen und Vodafone verklagen, so einfach ist das...

  13. #13
    Avatar von NicMachiavelli
    NicMachiavelli ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.09.2004
    Beiträge
    100
    Danke
    2

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Hallo marvin104,

    wie meine Vorschreiber bereits erwähnten, Du musst schnell und konsequent handeln. Wenn dem so ist, wie Du beschrieben hast, könnte eine Täuschung zum Vertragsabschluss vorliegen.
    Problem daran: Du musst glaubhaft machen können, dass es so ist. Wenn jemand dabei war und das bezeugen kann, umso besser. Allerdings muss man auch ehrlich dazu sagen, dass wenn Vodafone hart bleibt, Du aus der Sache nicht rauskommst oder am Gericht nicht vorbei kommst.
    Grundregel Nr. 1: Unterschreibe nie etwas, solange Du nicht mindestens eine Nacht darüber geschlafen hast oder Dich mit (möglichst Fachkundigen) beraten hast. Mit Deiner Unterschrift ist der Vertrag durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen erstmal zustande gekommen. Jetzt musst Du sehen, ob Gründe für eine Anfechtung oder Nichtigkeit gegeben sind. Oder auf Kulanz hoffen. Das kann ich aber nicht beurteilen, da ich keinerlei Erfahrungswerte mit Vodafone habe.
    Ansonsten wünsche ich Dir viel Glück!
    Wäre schön, wenn Du das Ergebnis hier einstellen könntest.

    MfG.

  14. #14
    Avatar von Danso18
    Danso18 ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    10.12.2009
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Wenn du ein anwalt einschaltest dauert das minestens 1 jahr. in der zeit (wenn du nicht bezahlst) wird vodafone das an iherer inkasso firma weiter leiten und du bekommst eine negative schufa. Wie gesagt ich würde dir empfehlen in einen shop zu gehn (probieren kann man es ja wenigstens). Es gibt halt solche und solche. Und mal ehrlich gesagt was will ein Gericht da schon machen es steht aussage gegen aussage du kannst es nicht beweisen. Deshalb probiere es auf eine freundliche art direkt bei Vodafone.

  15. #15
    Avatar von pimpzessin
    pimpzessin ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    30.01.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    hey marvin

    hab GENAU das gleiche Problem... s bhf ... bin aber direkt angequatscht worden zwischen tür und angel und es hieß INFOmaterial und damit hab ich mich bereit erklärt. tage später wurde ich von einer frau angerufen, die meinte , ich hätte einen vertrag abgeschlossen. ich meinte, da wäre nicht der fall und sie wollte mich nochmals anrufen... WOLLTE... hat se aber nicht. fakt is, ich auch schreiben bekommen wegen techniker termin und das packet. das packet hab ich zur post gebracht und zurük geschickt. danach hab ich den "angeblichen " vertrag mit genauer schilderung zum sachverhalt ( tür und angel ) nach 119 I BGB rückwirkend angefochten mit bitte schriftlicher bestätigung. den technikertermin wollte ich absagen, aber bin nie durchgekommen bei der hotline und wenn, dann nur bei leuten, die meinten, die wären nicht zuständig.

    einestages wurde ich wieder angerufen und eine frau entschuldigte sich und meinte, die anfechtung wäre rechtlich gültig... und ich meinte, dass das ja toll sei, aber ich hätte gerne mein angefordertes Infomaterial. ---> sie meinte, sie wäre nicht zuständig. LOL

    fakt ist, hab noch ne rechnung und heute ne mahnung bekommen. auf die rechnung hätte ich fast angeantwortet, hab nen schönes schreiben fertig gemacht mit ankündigung rechtliche schritte einzuleiten wegen betruges und zur verbraucherzentrale zu gehen, sowie mit fristsetzung von 2 wochen für die stellungnahme seitens vodafone.

    ich habe aber nochmal mit meinem prof gesprochen und der meinte, das wäre unnötig. rechtmäßig angefochten ist einfach nichtig.

    heute bin ich mal bei vodafone durchgekommen, hab die frau erstmal vernichtet. fakt ist, sie hat gesehen, dass mein vertrag gar nicht mehr besteht, aber diese rechnungen kommen automatisch vom system ( sowie die mahnung) und da haben mich diese dummen menschen trotz nicht vorhandenen vertrag nicht rausgenommen.

    FAKT ist: Du musst gut argumentieren können, ich habe mich auch nicht an die Fristen gehalten ( 2 wochen nach Vertragsabschluss) weil die dumme frau ja meinte, sie meldet sich nochmal, weil ich meinte, ich hab keinen vertrag abgeschlossen und dann kam nur wochen später der erste brief.

    UND bestehe auf deine rechte. das ist definitiv betrug und ich bin echt noch am überlegen, ob ich rechtliche schritte einleite!!!!

  16. #16
    Avatar von pimpzessin
    pimpzessin ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    30.01.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Zitat Zitat von Danso18
    Wenn du ein anwalt einschaltest dauert das minestens 1 jahr. in der zeit (wenn du nicht bezahlst) wird vodafone das an iherer inkasso firma weiter leiten und du bekommst eine negative schufa. Wie gesagt ich würde dir empfehlen in einen shop zu gehn (probieren kann man es ja wenigstens). Es gibt halt solche und solche. Und mal ehrlich gesagt was will ein Gericht da schon machen es steht aussage gegen aussage du kannst es nicht beweisen. Deshalb probiere es auf eine freundliche art direkt bei Vodafone.
    es gibt in deutschland kein direktes aussage gegen aussage. es ist alles auslegungssache, sowie vom auftreten abhängig. Gerade im zivilrechtlichen Sinne. Gericht ist wie ein großes Theater, der Richter kann entscheiden, wem mehr Glauben er schenken möchte, wie gesagt, alles Auslegungssache.

    Und ich würde niemals für etwas bezahlen, was ich nicht wollte. Und der Vertrag ist schon daran gescheitert, dass er Infomaterial haben wollte und keinen DSL Vertrag! Es kommt ja auf die 2 übereinstimmenden Willenserklärungen an und dies war hier definitiv nicht der Fall. Der vodafonetyp verstößt gegen Treu und Glauben in der Verkehrssitte.

  17. #17
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Zitat Zitat von pimpzessin
    Gericht ist wie ein großes Theater, der Richter kann entscheiden, wem mehr Glauben er schenken möchte, wie gesagt, alles Auslegungssache.
    Boah, wenn ich das lese schaudert's mich ja, wenn ich mir vorstelle, dass sowas wie du in so einem Fach ausgebildet wird.......
    Lehren euch das eure Profs so??? Saufen die alle? Vielleicht noch mit euch zusammen?? Wird in Deutschland eine juristische Elite erzogen, die das Prinzip unseres Rechtsstaates verholepipelt???


    Und ich wundere mich, dass so viele Menschen mit so verquerten Ansichten rumrennen... Wenn sogar Profs so einen Quark erzählen... Mannometer, ich glaube ich muss mich kurz hinlegen....

  18. #18
    Avatar von pimpzessin
    pimpzessin ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    30.01.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Zitat Zitat von Schrippe
    Boah, wenn ich das lese schaudert's mich ja, wenn ich mir vorstelle, dass sowas wie du in so einem Fach ausgebildet wird.......
    Lehren euch das eure Profs so??? Saufen die alle? Vielleicht noch mit euch zusammen?? Wird in Deutschland eine juristische Elite erzogen, die das Prinzip unseres Rechtsstaates verholepipelt???


    Und ich wundere mich, dass so viele Menschen mit so verquerten Ansichten rumrennen... Wenn sogar Profs so einen Quark erzählen... Mannometer, ich glaube ich muss mich kurz hinlegen....
    Du solltest dir mal ganz allgemein einige Entscheidungen des BGH angucken... und vielleicht mal nen bisschen mehr Liebe machen, damit du ausgelastet bist und nicht so nen Müll schreiben musst. Ist nicht gut für dein Herz, sich so aufzuregen.

  19. #19
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.12.2006
    Beiträge
    5.964
    Danke
    329

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Zitat Zitat von pimpzessin
    Du solltest dir mal ganz allgemein einige Entscheidungen des BGH angucken...
    Hättest Du jetzt ein paar zutreffende Links angegeben, wäre Dein Beitrag gerade noch akzeptabel gewesen. So ist er nicht einmal den Speicherplatz wert, den er belegt.

    G., -#####o:

  20. #20
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: Unwissentlich DSL Vertrag auf der Straße abgeschlossen - Widerruf??

    Ist nicht gut für dein Herz, sich so aufzuregen.
    Mein Herz ist top, dein Hirn aber eher weniger so wie's ausschaut...

    Da würde ich auch Richter werden, wenn ich frei nach gut dünken entscheiden könnte... Glücklicherweise ist es nicht so, sonst könnte man unseren Staat gleich wegschmeißen...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.2018, 14:22
  2. Widerruf DSL Vertrag

    Von totalgenervt im Forum o2
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2017, 12:33
  3. DSL Vertrag nicht Abgeschlossen

    Von Zaid2013 im Forum Vodafone
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2015, 11:42
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 19:43
  5. Vertrag am Telefon abgeschlossen, seither nix mehr gehört ?!

    Von JohnnyDsl im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 16:57
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz