Thema: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 1
    kampfschnitzel8
    kampfschnitzel8 ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    13.06.2011
    Hallo zusammen,

    zu meinem Problem...wie ja bei so vielen auf dem Lande liegt bei mir leider auch nur 1.000er DSL lt. Aussage der Telekom an - bei anderen Anbietern hatte ich auch nachgefragt (1&1, Alice, Vodafone) jedoch konnten diese mir letzendlich auch nur eine 1.000er bieten und Kabel Dtl. ist leider auch nicht verfügbar...
    Ergo - mit schnellem DSL sieht es wohl schlecht auch da UMTS auch ausscheidet...

    Ich hatte jetzt folgende Idee:

    Meine Schwester wohnt circa. 12km von mir entfernt in einer Kleinstadt und sie hat Kabel Dtl. mit einer 32.000er Leitung. Wäre natürlich schön wenn ich da von mir aus anknüpfen könnte...^^ ich habe noch meinen alten soliden rechner bei dem ich mir dachte ich stelle diesen ohne monitor und allem in eine ecke bei meiner schwester in der wohnung und verbinde ihn mit ihrer 32k Leitung. Solange dieser artähnliche "Server" angeschaltet ist, sollte mir es doch von meinem Zuhause aus, möglich sein per diversen programmen VPN, VNC oder ähnlichem auf diesem Verbindungsrechner meiner Schwester zugreifen zu können oder? Würde es dann demnach gehen das ich von meinem Rechner zuhause eine Verbindung zu dem Rechner bei meiner Schwester aufbaue und dann diesen steuern kann und an meinen Monitor zuhause an ihm arbeiten kann? Geht das denn? Würde ich dann wirklich auch an meinem Wohnort eine 32.000er Leitung haben?

    Bitte um Feedback,

    Vielen Dank vorab.

    Kampfschnitzel

  2. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 2
    chk
    chk ist offline

    Beiträge
    2.687
    seit
    12.11.2006
    Nur zum Surfen wird das funktionieren, allerdings wenig bringen. Die höhere Geschwindigkeit zahlt sich vor allem bei großen Downloads oder Videos aus.
    Über den Fernzugang ist allerdings die Videoleistung mehr als bescheiden. Youtube in schlechtester Qualität wird noch funktionieren, alles andere, insbesondere Online-Spiele etc. - no go.

  3. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 3
    Guenter24
    Zitat Zitat von chk
    Nur zum Surfen wird das funktionieren, allerdings wenig bringen. Die höhere Geschwindigkeit zahlt sich vor allem bei großen Downloads oder Videos aus.
    Über den Fernzugang ist allerdings die Videoleistung mehr als bescheiden. Youtube in schlechtester Qualität wird noch funktionieren, alles andere, insbesondere Online-Spiele etc. - no go.
    Aber auch dann braucht der TE doch einen DSL-Anschluß.
    Und wenn der nicht mehr als 1.000er DSL hergibt, nützt doch auch der Schnelle Internetzugang bei der Schwester nichts!?

  4. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 4
    chk
    chk ist offline

    Beiträge
    2.687
    seit
    12.11.2006
    Klar, der 1000er Zugang ist notwendig. Über diesen Zugang muss aber nur der Bildschirminhalt übertragen werden, was für reine Office-Anwendungen bei dieser Geschwindigkeit mehr schlecht als recht funktioniert.
    Der Gesamtnutzen bleibt zweifelhaft.

  5. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 5
    Guenter24
    Zitat Zitat von chk
    Klar, der 1000er Zugang ist notwendig. Über diesen Zugang muss aber nur der Bildschirminhalt übertragen werden, was für reine Office-Anwendungen bei dieser Geschwindigkeit mehr schlecht als recht funktioniert.
    Der Gesamtnutzen bleibt zweifelhaft.
    Ist doch das, was ich meine, es bringt nichts, eher noch eine Verschlechterung, weil die Laufzeiten/Wege ja noch größer werden über den "Server des TE".

  6. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 6
    kampfschnitzel8
    kampfschnitzel8 ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    13.06.2011
    also zunächst interessiert mich nur ob die "Grundidee" sinvoll wäre oder nicht...ich habe nachher vor den verbindungsrechner hauptsächlich zum downloaden zu nutzen...das sollte ja aber kein prob. sein wenn die grundidee funktioniert...die festplatte kann ich auch aller 1-2 wochen leer machen fahren...

    Zitat Zitat von Guenter24
    Ist doch das, was ich meine, es bringt nichts, eher noch eine Verschlechterung, weil die Laufzeiten/Wege ja noch größer werden über den "Server des TE".
    Prinzipiell verstehe ich das....aber wenn man die idee von oben so nimmt und eine verbindung per vpn hat...ist die frage womit man schneller surfen kann:

    eigene 1.000er Leitung

    oder

    32.000er Leitung (die für alle Geschwindigkeiten im Internet zuständig ist) mit weiterleitung über eine 1.000er Leitung bei der "nur" das was man auf dem Bildschirm sieht übertragen werden muss...ich mein es ist doch deutlich simpler den bildschirm wieder zu geben als im internet zu surfen und nebenbei zu downloaden...

    oder nicht?

  7. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 7
    45grisu
    45grisu ist offline

    Beiträge
    5.466
    seit
    08.01.2008
    Hallo Kampfschnitzel
    Es kommen aber immer die Verabeitungszeiten des Rechners am 32.000 anschluss hinzu, die du bei direkter Anbindung nicht hast.
    Jede anfrage muss von dir über das Internet zu dem Remote-Rechner geschickt werden. Dort muss die Anfrage bearbeitet werden und zur Zieladresse geschickt werden. Im Prinzip hast du 3 mal die Latenzzeit bei der Verbindung.
    Ich würde für das normale surfen den eigenen 1.000 er benutzen und nur für größere Downloads dann den fernen Rechner bemühen.
    Vielleicht denke ich auch etwas konservativ, aber wenn ich etwas downloade, dann benötige/benutze ich diese Daten sofort und kann nicht noch mal schnell 12 km fahren um die Daten dann zur Verfügung zu haben. Wenn ich die Fahrtzeit und den Aufwand rechne, habe ich auch die Daten auf dem 1000er- DSL downgeloadet.

  8. AW: Nur 1.000er DSL verfügbar - Alternativ Idee Umsetzung # 8
    MariaR
    MariaR ist offline

    Beiträge
    1.152
    seit
    04.10.2008
    Wenn das dann so ähnlich funktioniert (ich bin technisch nicht so versiert!!) wie z.B. mit TeamViewer -
    dann kann ich mir das auch nicht wirklich vorstellen.

    Darüber habe ich schon Daten verschoben - von mir (knappe 25000, VDSL) auf einen Rechner an einem ca. 4000 DSL Anschluß.

    Kleinere Dateien waren unproblematisch - wenn auch schon teilweise sehr langatmig.
    Größere Dateien (z.B. Film) kann man absolut vergessen - habe ich dann abgebrochen, weil mir das zu doof war.

    Grundsätzlich funktioniert es auch sehr schleppend, wenn ich auf diesen besagten Rechner zugreife, um etwas zu erledigen - gerade Internet Seiten sehe ich verzögert.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. TKG-Novelle und die Umsetzung bei Vodafone
    Von Bedido im Forum Vodafone
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 13:25
  2. Alternativ Internetverbindung gesucht
    Von derlupo im Forum Mobiles Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 13:25
  3. Alternativ Variante zu ADSL 2000
    Von flowjoe im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 19:46
  4. Kniffliges Problem mit Versatel Vertrag!Wer hat ne Idee??
    Von Alex85 im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 12:19
  5. Welche Geräte für folgende Idee
    Von therealsilent im Forum DSL Router
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 19:43