Zugriff mobiler Geräte auf NAS mit Domain und Portfreigabe

1Antworten
  1. #1
    Avatar von Pfeifer-EDV
    Pfeifer-EDV ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    16.03.2018
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Zugriff mobiler Geräte auf NAS mit Domain und Portfreigabe

    Gegeben: ein LAN hinter einem Speedport W921V Router der Telekom. IPV4/IPV6. Portweiterleitungen, um von außen auf eine interne NAS zuzugreifen, die u.A. CALDAV anbietet. Dazu eine Domain nas.extern.de mit einem Zertifikat (Let's Encrypt)

    Im LAN sind PC's mit Caldav-Client. Diese funktionieren problemlos, wenn ich die interne IP der NAS ohne SSL anspreche oder nas.lan.de mit ssl, wobei in der Hosts Datei <interne ip> nas.extern.de steht.

    Mobile Clients: irgendwo in einem anderen (W)LAN oder verwenden den mobilen Internetzugang, ist auch alles in Ordnung: Der Speedport leitet von außen die Pakete schön brav zur internen NAS.

    Ganz anders sieht die Sache aus, wenn sich mobile Clients wie z.B. IPhones oder IPad im internen (W)LAN befinden. Die bekommen jetzt im internen LAN vom Speedport bei Aufruf von nas.extern.de die öffentliche IP-Adresse, der routet aber nicht zurück zur NAS (warum?) sondern blockiert die Pakete.

    Also habe ich Plan B angewendet: Die NAS kann ja auch DHCP und DNS! So habe ich DHCP im Speedport abgeschaltet und in der NAS eingerichtet und dort so konfiguriert, dass intern DNS von der NAS verwendet wird, außerdem wird nas.extern.de dort auf die interne IP der NAS umgebogen.

    Das funktioniert tatsächlich, solange der Client kein IPV6 verwendet. Bei IOS kann man das aber nicht wirklich abschalten. Da sich IPV6 aus meiner Sicht irgendwie von Geisterhand konfiguriert und gerne vordrängelt, kommt dann die Namensauflösung von irgendwoher, aber nicht von der NAS, die als einzige die richtige interne Adresse kennt.

    So, das ist mein Dilemma. Ich hoffe, irgendjemand hat mich richtig verstanden und kennt dazu noch eine Lösung.

  2. #2
    Avatar von Klemmleiste
    ********
    Klemmleiste ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    10.07.2011
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    1.359
    Danke
    122

    Standard AW: Zugriff mobiler Geräte auf NAS mit Domain und Portfreigabe

    Hallo,

    das ist schon anspruchsvoll, das ganze liegt sicherlich an der Netzwerkinternen Namensauflösung, aber ich denke, das ist dir klar. Arbeitet das NAS wirklich beim DNS auch mit IP6, also auch fürs interne Netzwerk? Hier könnte ggf. ein FW Update helfen, könnte ich mir vorstellen, DNS und DHCP sind ja quasi Zusatzfunktionen, die in ihrer Funktionalität vielleicht nicht optimal in der FW programmiert sind. Hast du den Hersteller des NAS dazu mal versucht zu befragen?
    Wie ist das eigentlich registriert das NAS auch die öffentliche IP Adresse beim Domainanbieter oder ist die fest und fest hinterlegt unter "nas.extern.de"? Wenn das der Router macht, so könnte ich mir vorstellen, dass die interne Anfrage dann auch wieder beim Router landet. Der leitet dann nicht ans NAS weiter, weil die Anfrage von extern von der eigenen öffentlichen IP kommt.

    Ist etwas verworren, ich weiß, schreib doch mal die Type des NAS, dann lese ich mal Handbuch und Konfigurationsanleitung vielleicht fällt mir was ein..

    BG

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.06.2019, 16:27
  2. 1&1 Mobiler Datenvertrag ohne LTE?!

    Von quecksilber im Forum 1&1
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 18:19
  3. 1und1 Mobiler Hotspot Update

    Von timundstruppi im Forum 1&1
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2014, 22:08
  4. Neue Domain

    Von chris47803 im Forum Smalltalk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 12:13
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz