Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

14Antworten
  1. #1
    Avatar von thax
    thax ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    05.02.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Hallo Leute,


    ich habe überall nach genau dieser Frage gesucht, aber kann nirgends etwas dazu finden. Folgendes Szenario:


    Habe DSL+Handy bei Vodafone. Handy wurde gekündigt und akzeptiert, DSL Kündigung wurde nicht angenommen obwohl in gleichem Anschreiben gekündigt wurde (halt beide Vertragsnummern in einem Anschreiben gekündigt). Aber damit habe ich mich jetzt abgefunden.


    Nun will ich aber gerne einen schnelleren Anschluss haben, eine Möglichkeit wäre nun meinen DSL Vertrag bei Vodafone zu erneuern. Habe ich ehrlich gesagt keinen Bock drauf, Kündigung würde lächerlicherweise nicht angenommen und das Angebot für Bestandskunden ist über zwei Jahre fast 300 EURO teurer als für Neukunden.

    Jetzt habe ich überlegt meinen Vodafone Vertrag zu kündigen und weiterhin zu bezahlen, ganz regulär. Ich würde aber gerne jetzt bereits einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter machen und diesen dann per sofort benutzen.

    In meiner Vorstellung müsste das für Vodafone ja im Prinzip der Jackpot sein. Vertrag wird bezahlt aber sie müssen keine Leistung erbringen. Da ich aber weiß mit welchen mafiösen Mitteln diese Konzerne mittlerweile arbeiten, habe ich etwas Bedenken, dass Vodafone die Leitung nicht freigeben wird. Muss ich jetzt wirklich warten bis der Vertrag ausgelaufen ist oder bei Vodafone verlängern?


    Also nochmal in Kurzform:


    Vodafone Vertrag besteht und läuft bis November 2019.
    Es gibt nur einen Anschluss am Haus. Weitere sind keine Option.
    Vertrag bei einem anderen Anbieter soll neu abgeschlossen werden und WÄHREND der Laufzeit des Vodafone Vertrages schon geschaltet und benutzt werden.
    Vodafone Vertrag soll regulär weiter bezahlt werden.



    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

  2. #2
    Avatar von 45grisu
    45grisu ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    08.01.2008
    Ort
    Villmar
    Beiträge
    5.478
    Danke
    588

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Vodafone hat die Leitung gemietet und wird diese nicht vor Vertragsende freigeben.

    Evtl. kannst du einen Ablösebetrag aushandeln, damit Vodafone die Kündigung früher akzeptiert. Da glaube ich aber nicht dran.

    Wenn eine weitere Leitung keine Option ist, wirst du um das Warten nicht drumrum kommen.

  3. #3
    Avatar von thax
    thax ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    05.02.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Vielen Dank für deine Antwort!


    Kennt sich jemand hier aus welche rechtliche Grundlage es dafür gibt? Ich meine es gibt keine vergleichbare Vertragssituation in der man gezwungen wird eine Leistung weiterhin zu beanspruchen. Ich sehe es ein, dass ich zahlen soll bis Ende des Vertrages, das ist ja auch meine Bringschuld. Ich sehe aber nicht, warum eine bereits gekündigte Leitung bis zum Vertragsende blockiert wird.


    Ich will euch nicht widersprechen, habe mir schon gedacht dass da so verfahren wird. Kann mir nur ehrlich gesagt nicht erklären warum....

    Wenn es technisch keine Möglichkeit geben würde könnte ich das ja verstehen, aber anscheinend ist es mit einer Ablösezahlung ja möglich... was ja in anbetracht dessen dass ich ja ohnehin weiter bezahle sowieso mehr als lächerlich ist.


    Habe daher mal auf der Seite der Netzagentur geschaut. Die Regelungen dort sind natürlich geil verfasst und total schwammig. Der Lieferant muss seine Leistung bis Vertragsende erbringen... was ja klar ist. Das müsste ein Nahverkehrsunternehmen auch wenn ich eine Jahreskarte habe... trotzdem könnte ich ein Auto leasen und es würde sich kein Bus quer in meine Straße stellen und mich blockieren weil er dazu verpflichtet ist michzu transportieren...



    Hat da jemand von euch Informationen zu? Ich meine es ist ja schon sehr offensichtlich dass der Provider hier einfach nur ein Druckmittel benutzt...

  4. #4
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.684
    Danke
    214

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Zitat Zitat von thax
    Kennt sich jemand hier aus welche rechtliche Grundlage es dafür gibt? Ich meine es gibt keine vergleichbare Vertragssituation in der man gezwungen wird eine Leistung weiterhin zu beanspruchen. Ich sehe es ein, dass ich zahlen soll bis Ende des Vertrages, das ist ja auch meine Bringschuld. Ich sehe aber nicht, warum eine bereits gekündigte Leitung bis zum Vertragsende blockiert wird.
    Rechtsberatung in einem Forum wie diesem ist nicht zulässig.

    Aber denk mal kurz nach: Kann Vodafone noch seinen Vertrag, den es mit dir hat erfüllen, wenn die Leitung, also die Grundlage dafür freigegeben wird?
    Und google doch kurz mal nach "Nichterfüllung des Vertrags". Bin sicher, du kommst dann von selber drauf.

    Und wenn du mit Autovergleichen kommst, bin ich mir nicht sicher, ob irgendeine Diskussion mit dir was bringt.

  5. #5
    Avatar von thax
    thax ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    05.02.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    @ Hardwaremensch:

    Es mag für dich vielleicht erstrebenswert sein alles was man dir vorwirft auch so zu schlucken. Für mich ist es das nicht. Sorry.


    Klar ist das mit dem Auto nicht wirklich vergleichbar, aber das Argument welches du gebracht hat ist es genausowenig. Das mag zwar für die Provider der - vorgeschobene - Grund sein, und du magst auch damit recht haben, dass man da nix dran machen kann... ABER:

    Ich kann mit einer Unterschrift die rechtliche Grundlage dafür schaffen mich zwei Jahre zu einer Zahlung zu verpflichen, aber es soll unmöglich sein dass ich meine Absichten den Vertrag nicht mehr nutzen zu wollen rechtlich verankere?

    Ich selbst arbeite in einer IT Firma die VPN/WAN Anbindungen an Geschäftskunden verkauft. Das sollten wir mal bringen dass wir die zwingen die Verbindungen über die komplette Vertragsdauer zu nutzen . Es ist dort absolut üblich, dass Provider hier sogar während der Laufzeit gewechselt werden (bei Fortzahlung des alten Vertrags...).

    Letztendlich dient das Ganze wenn überhaupt dazu, ein gewisses Durckmittel dem Endkunden gegenüber zu haben. Entweder du verlängerst bei uns... oder lebst mit der geringeren Bandbreite.

  6. #6
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.684
    Danke
    214

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Mach doch was du willst, aber komm dann nicht hierher und frage, wenn du hinterher nicht mal ansatzweise willens bist zu akzeptieren, was man dir sagt.

    Die Provider lassen sich natürlich gerne von irgendwelchen Affen verklagen, weil sie ihre Leistungen nicht erbringen können, um damit tortz allem sich aus dem Vertrag zu mauscheln

  7. #7
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    155
    Danke
    18

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Was ist denn eigentlich so schlecht bei Vodafone?

  8. #8
    Avatar von thax
    thax ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    05.02.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    @ Hardwaremensch... Wo genau habe ich das denn bitte nicht akzeptiert?

    Wenn du Mal wenigstens versucht hättest zu verstehen was ich sagen möchte, hättest du auch gesehen dass ich dir bereits zugestimmt habe...

    Ich darf doch trotzdem hier meine Meinung dazu äußern und ggf. mal meine Zweifel an dieser Erklärung abgeben ( also die Erklärung seitens des Providers) oder verstoße ich da gegen Forenregeln?

    Ich weiß, dass es im Geschäftskundenbereich eben anders ist... Es gibt Leitungen die Hochverfügbarkeit eingekauft werden mit hohen Strafzahlungen an die Provider wenn sie nicht liefern können bzw nicht die SLA liefern die eingekauft wurde... Trotzdem geben die Provider solche Leitungen für andere Provider frei. Da gibt es eben vom Endkunden eine Verzichtserklärung und fertig ist die Sache... Leitung wird fortgezahlt und gut ist...

    Wenn eine Firma innerhalb eines Jahres um das vierfache wächst und die dann an Provider bzw. Bandbreiten gebunden wären dann Halleluja.


    Es kann also kein prinzipielles Problem sein, wenn überhaupt dann für Endkunden zu viel Aufwand oder dergleichen...

  9. #9
    Avatar von 45grisu
    45grisu ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    08.01.2008
    Ort
    Villmar
    Beiträge
    5.478
    Danke
    588

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Du kannst den Massenmarkt aber nicht mit dem Individualmarkt vergleichen.

    Vodafone kauft eine bestimmte Leistung bei einem Vorlieferanten ein und ist da auch an Verträge gebunden.

    Die Leitung vom DSLAM bis zu deinem Haus wird in den meisten Fällen von der Telekom bereitgestellt.

    Der DSLAM-Port wird bei einem Technikpartner eingekauft.

    Bei allen diesen schließt Vodafone einen Vertrag über die gesamte Laufzeit ab.

    Da kommt Vodafone nicht raus.

  10. #10
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.684
    Danke
    214

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Zitat Zitat von thax
    @ Hardwaremensch:

    Es mag für dich vielleicht erstrebenswert sein alles was man dir vorwirft auch so zu schlucken. Für mich ist es das nicht. Sorry.


    Ich kann mit einer Unterschrift die rechtliche Grundlage dafür schaffen mich zwei Jahre zu einer Zahlung zu verpflichen, aber es soll unmöglich sein dass ich meine Absichten den Vertrag nicht mehr nutzen zu wollen rechtlich verankere?

    Ich selbst arbeite in einer IT Firma die VPN/WAN Anbindungen an Geschäftskunden verkauft. Das sollten wir mal bringen dass wir die zwingen die Verbindungen über die komplette Vertragsdauer zu nutzen . Es ist dort absolut üblich, dass Provider hier sogar während der Laufzeit gewechselt werden (bei Fortzahlung des alten Vertrags...).

    Letztendlich dient das Ganze wenn überhaupt dazu, ein gewisses Durckmittel dem Endkunden gegenüber zu haben. Entweder du verlängerst bei uns... oder lebst mit der geringeren Bandbreite.
    Oh ja, die volle Zustimmung von dir. Willst du mich verarschen? Du bist der lebende Widerspruch, der einfach nicht hinnehmen will, dass er einen gültigen Vertrag abgeschlossen, und diesen auch einzhalten hat. Und nun lamentierst du herum, nur weil du meinst doch noch ein Schlupfloch zu finden. Und wenn du schon in einer IT-Firma arbeitest, zeigst du erschreckend wenig Kenntnis darüber wie es beim Privatkunden vor sich geht.

  11. #11
    Avatar von thax
    thax ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    05.02.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Also ich kann hier positive Rückmeldung geben:


    Ich kann hier wirklich nur empfehlen sich einen Fachanwalt zu nehmen! Sachverhalt über Anwalt an entsprechende Stelle weitergeleitet. Bin zwar weiterhin nicht schlauer was die Belegung der Leitung angeht, aber Vodafone hat plötzlich "meine Kündigung erneut geprüft" und festgestellt dass diese rechtsgültig war. Daraufhin habe ich ein sehr gutes Tarifwechselangebot erhalten und habe bereits seit dem 26. jetzt endlich 100Mbit/s


    Vielen Dank denjenigen die mir hier helfen wollten! Und nur so als Tipp: Man muss hier nicht unbedingt den Hilfssheriff spielen, manche Leute sind an Ihrer Situation selbst schuld. Ich habe fristgerecht gekündigt und wurde danach ziemlich beschissen, habe aber auch nichts davon hier zu lügen... etwas Vertrauen wäre also irgendwie angebracht gewesen.

    Naja was soll's. Schönes Wochenende!

  12. #12
    Avatar von xphinx
    xphinx ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.03.2019
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Hallo,

    Ich habe ein, im Grunde, ähnliches Anliegen. Wenn auch andere eine Ausgangsposition.
    Ich bin aktuell Kunde bei 1und1 und verfüge in meinem Vertrag über die gigantische Breitbandgeschwindigkeit von sage und schreibe 6MBit. Auch wenn mein Vertrag über 16MBit läuft, aber das ist nicht das Thema.
    Von der Telekom habe ich erfahren, dass meine Gegend nicht in den aktuellen Ausbauplänen zu finden ist, also ist auch keine Besserung in Sicht. Darüber hinaus muss meine Gemeinde wohl erst bei Telekom einen weiteren Ausbau beantragen. Ungünstigerweise wohnen beinahe alle Gemeinderatsmitglieder in einer Ecke unseres Dorfes, in der deutlich schnelleres Internet verfügbar ist und aktuell auch noch von Telekom auf 1000Mbit ausgebaut wird. Demnach ist aus Gemeindesicht kein Bedarf. (Jeder ist sich selbst der nächste)

    Aber gut. Vodafone bietet für unserer Haus eine Geschwindigkeit von bis zu 400MBit an. So viel brauche ich jetzt nicht unbedingt, aber 200 oder auch 100 Mbit wären schon toll.

    So, jetzt zu meinem Problem. Ich würde gerne zu Vodafone wechseln, aber den 1und1 Vertrag behalten.
    Warum? Weil ich in meinem 1und1 Vertrag 2 Terabyte OnlineCloud habe und diese behalten möchte. Ich bin hier in unserem Ort für einen Sportverein tätig und mache die Videoaufnahmen zu den besuchten Turnieren. Diese werden in der Cloud abgespeichert, damit die den Vereinsmitgliedern zugänglich sind. Wenn ich diese 2 TB Onlinespeicher weiterhin haben möchte, aber eben kein DSL Vertrag mehr habe, dann muss ich dafür monatlich 21 Euro bei 1und1 bezahlen. Mein DSL-Vertrag mit den 2TB inkl. kostet mich 16 Euro im Monat. Ich habe bereits nach anderen Cloudanbietern gesucht, aber keinen gefunden, der 2TB für 16 Euro anbietet und die Server auch in Deutschland stehen.

    Also , ist es technisch möglich, den 1und1 Anschluss zu behalten und parallel den Vodafone-Anschluss (mehr oder weniger nur zum Surfen) zu nehmen. Der Vodafone Anschluss wäre übrigens über das Kabelfernsehen.

    Ich danke schon mal im voraus für die Antworten...

  13. #13
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    155
    Danke
    18

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Warum soll dies nicht gehen. Beide Anbieter haben ja einen anderen Anschlussweg zu dir.

    Du brauchst halt eine doppelte Infrastruktur bei dir Zuhause. 2 Router + evtl. Verkabelung und das Endgerät muss halt immer mit dem gewünschten verbunden sein.

  14. #14
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.684
    Danke
    214

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Wie hanse bereits schrieb sind es zwei Techniken, die hier zum Einsatz kommen. 1&1 gibt es via Telefonleitung und Vodafone/KD bringt dir Internet via Kabelfernsehen. Damit ist dein Problem also nicht mal ähnlich, sondern verschieden. Beide Anschlüsse können selbstverständlich parallel laufen, sie gehen sich ja leitungstechnisch aus dem Weg.

    Kleiner Tip am Rande: Wenn du Kabelinternet nimmst lohnt es sich ein wenig mehr Geld zu investieren und die Fritzbox 6490 zu nehmen, egal nun ob selber gekauft oder von Vodafone gemietet. Die Box macht erfahrungsgemäß deutlich weniger Probleme als alle anderen Lösungen.

  15. #15
    Avatar von Klemmleiste
    ********
    Klemmleiste ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    11.07.2011
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    1.401
    Danke
    127

    Standard AW: Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Zitat Zitat von xphinx
    . Demnach ist aus Gemeindesicht kein Bedarf. (Jeder ist sich selbst der nächste)
    Da ist sicher was dran, aber wer hindert dich selbst Gemeindevertreter zu werden und zu kandidieren...
    Ausserdem, um die Damen und Herren zu verteidigen, bietet ja VF/KD schnelles Internet jenseits der 50Mbit/s wohl in der gesamten Gemeinde an.

    Auch von mir noch ein Tipp, in deiner Situation (also 2TB Speicher und dessen Bedarf) würde ich genauso handeln und den Anschluss behalten, hat auch noch den Vorteil, dass so Internet und Telefonie unabhängig voneinander funktionieren und du so auch einen Fallback hast. Koppeln würde ich die beiden Heimnetze auch nicht unbedingt, es ist zwar möglich, aber Sinn macht es sicher nicht für dich. Wenn du dies aber willst und dabei Hilfe brauchst, kannst du dies hier gerne anfragen!

    BG

Ähnliche Themen

  1. Welchen neuen Anbieter wählen?

    Von Bayern im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2016, 16:37
  2. Suche neuen Anbieter.

    Von Visconte im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 02:20
  3. Wann neuen DSL Anbieter suchen?

    Von Gabi5554 im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 14:35
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 18:53
  5. DSL Anbieter wechseln?! Grundgebühr weiter an telekom?!

    Von Coldi im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2005, 13:56
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz