Neuer Router oder alten weiter nutzen?

3Antworten
  1. #1
    Avatar von syrincs01
    syrincs01 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    09.08.2006
    Beiträge
    72
    Danke
    0

    Standard Neuer Router oder alten weiter nutzen?

    Einen schönen Sonntag gewünscht.

    Ich habe aktuell eine Frage die mir auf der Zunge brennt.

    Ich war in den letzten 2 Jahren bei Netcom Air.
    Da hier auf dem Land vor Ort sonst nichts empfangbar war.

    Telekom konnte mir maximal eine DsL Light mit 384kbyte anbieten.
    Netcom Air, welches über eine kleinen Schüssel empfangbar war, da hatte ich zumindest eine bis zu 6000er Leitung.
    Naja besser als die Telekomlösung allemal, aber auch nicht so pralle.

    Ich hatte mir damals eine Fritzbox 7490 zugelegt, welche ich aktuell noch nutze.

    Ab März kann ich endlich hier vor Ort Glasfaser nutzen.
    Ich hatte mich gegen die 25 oder 50oooer Leitung entschieden und für die
    bis zu 100.000er Leitung.
    Was hier aber ankommt? Keine Ahnung.

    Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich die 7490 FB behalten soll oder evtl auf eine andere wechseln soll.
    Ich dachte da evtl an die 7590.

    Was meint Ihr , sinnvoll oder nicht?


    Wir haben hier viele Geräte die auch über Wlan oder LAN Kabel angeschlossen bzw. übertragen werden.


    VG Andreas

    schönen Sonntag noch.

  2. #2
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    124
    Danke
    10

    Standard AW: Neuer Router oder alten weiter nutzen?

    Du muss schon raus finden was du bekommst! FTTH = Glasfaser ins Haus oder FTTC = DSL mit Vectoring bzw. SuperVectoring?

    Bei Glasfaser kannst du die 7490 weiter nutzen, da das fast immer eine Glasfastermodem vorbaut wird und das DSL Modem der 7490 nicht gebraucht wird.

    Bei einem normalen Vetoring-Ausbau (Profil 17a) kannst du die 7490 nutzen. Ist bei mir auch so im Einsatz. Wenn SuperVectoring (Profil 35b) geschaltet wird und volle Leistung gehen soll dann brauchst du eine mit SuperVecotoring fähigen Modem wie die 7530 oder 7590. Was ich jetzt nicht 100% sagen kann ob bei einem SuperVectoring Ausbau und nur max. 100MBit Anschluss die 7490 geht. Ich denke schon da wahrscheinlich der Anschluss auf das 17a Profil zurückfällt.

  3. #3
    Avatar von syrincs01
    syrincs01 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    09.08.2006
    Beiträge
    72
    Danke
    0

    Standard AW: Neuer Router oder alten weiter nutzen?

    Hy,
    also bei uns isses so...Glasfaser wurde im Ort verlegt, bis zu einem Verteilerkasten, von diesem Verteilerkasten geht es dann jeweils mit den "alten" Kupferkabeln direkt ins Haus...

    VG

  4. #4
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    124
    Danke
    10

    Standard AW: Neuer Router oder alten weiter nutzen?

    Also bekommt ihr FTTC. Wie schon geschrieben wenn es ein normaler Vectoring Ausbau wird, passt die 7490. Bei Super Vectoring sollte bis 100MBit auch nur das 17a Vectoring Profil geschaltet werden und da passt dann auch die 7490. Ich würds einfach mit der 7490 testen obs geht und wenn nicht auf die schnelle eine 7530 oder 7590 holen.

Ähnliche Themen

  1. Neuen Anbieter schalten, alten Anbieter weiter bezahlen

    Von thax im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.03.2019, 08:49
  2. Fritzbox 7320 kompatibel oder neuer Router?

    Von SilverSmurf im Forum Technische Fragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 20:24
  3. AOL mit Arcor kostenlos weiter nutzen?

    Von Finni im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 16:46
  4. Welchen Router nutzen ? T-Com oder Fritzbox

    Von patriot77 im Forum DSL Router
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 10:11
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 11:45
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz