PC "friert" ein bei Zugriff auf Speedport W500V

9Antworten
  1. #1
    Avatar von Sanctitas
    Sanctitas ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard PC "friert" ein bei Zugriff auf Speedport W500V

    Hallo,

    Ich habe T-DSL von der Telekom. Die hat mir einen WLAN-Router Speedport W500V geliefert. Bei dessen Konfiguration habe ich folgendes massives Problem:

    Beim Aufruf von 192.168.2.1 im Internet Explorer erscheint einen Willkommensnachricht, die mit [OK] zu quittieren ist, damit die Router-Konfiguration beginnen kann.

    Nach Klick auf den OK-Button "friert" der PC komplett ein. Keine Reaktion der Maus, meist auch nicht der Tastatur (Test über NUM-Lock-Taste). Die PC-Uhr läuft etwas weiter, bleibt aber auch irgendwann stehen.

    Selten, aber manchmal kann ich die Router-Konfiguration beginnen. Aber stets dasselbe Problem: Der PC "friert" ein.

    Dem Support der Telekom ist dieses Phänomen "völlig" unbekannt. Also stehe ich im Regen. Ich hoffe, es gibt wertvolle Hilfe von Euch. Dafür Dank im voraus!

    Ich habe einen PC (AMD Athlon 2400 MHz), 512 MByte RAM, Win XP Professionell (mit SP2) *NEU* installiert.

    Den Router betreibe ich über LAN-Kabel (WLAN soll später kommen).
    Ich habe vier verschiedene LAN-Karten ausprobiert. Immer derselbe Effekt.

    Der PC läuft ohne Probleme, egal ob Router Strom hat oder nicht (LAN-Kabel ist stets angeschlossen). Die Probleme beginnen exakt dann, wenn ich den Router konfigurieren will.

    Wenn der PC einfriert, nützt es nichts, das LAN-Kabel zu entfernen. Es hilft nur das Ausschalten des PC. In den Event-Logs von Win Xp steht absolut kein Fehlerhinweis.

    Dasselbe Problem habe ich auch mit Win 98SE.

    Wieso friert Win XP überhaupt ein?
    Ich habe keine Ahnung, wo ich weitermachen kann.

    Zur Info: Ich habe noch eine Firewire-Karte eingebaut, sowie eine Hauppauge-TV-Karte.

    Danke für Eure Mühen.

  2. #2
    Avatar von Papa-Löwe
    ******
    Papa-Löwe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    05.03.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    514
    Danke
    2

    Standard

    welche Version von Internet Explorer hast Du?
    das Konfig. läuft am besten ab Version 5.5 oder versuch Netscape ab 7.0
    es muß auf jeden Fall Java-Script unterstützt sein und Pop-Ups dürfen nicht blockiert sein

  3. #3
    Avatar von Sanctitas
    Sanctitas ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Hallo Papa-Löwe,

    Ich nutze Microsoft IE 5.5 und alternativ Opera 8.52.
    Alles sollte funzen: JAVA-Skript, Pop-ups, keine Firewall, niedrigste Sicherheitsstufe, alle Geräte deaktiviert.

    Mir wäre ja viel geholfen, wenn ich wüsste, warum Windoofs einfriert.
    Wird die LAN-Karte vielleicht auf physikalische Eben geblockt?
    Keine Ahnung.

  4. #4
    Avatar von Papa-Löwe
    ******
    Papa-Löwe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    05.03.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    514
    Danke
    2

    Standard

    Hi,Sanctitas

    Ursachen gibts mind.soviele wie der PC Komponenten hat(Treiber,Software...)
    wie sieht die Temp.der CPU und Grafikkarte aus?
    laß mal den Taskmanager per Autostart mitlaufen,dann kann man u.U. mal erkennen welche Anwendungen am Einfrieren beteiligt sind,

  5. #5
    Avatar von Sanctitas
    Sanctitas ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Hallo Papa-Löwe,

    (1) Ich weiß nicht, wie man den Taskmanager in den Autostart bekommt (Name des Programmes?).

    Ich habe ihn gestartet, bevor ich das LAN-Kabel angeschlossen habe. Beim Einfrieren verbraucht ein Programm namens SVCHOST.EXE Rechenzeit.

    (2) Ich habe einen anderen Router (Speedport W501V) angeschlossen.

    Dann passiert folgendes:
    Wenn Win XP hochgefahren ist, popt unten rechts ein kleines Fenster auf, das meldet, dass eine LAN-Verbindung (über 10 MBit/s) besteht. Sekunden später friert der PC ein, also bei einem anderen Router sofort - d.h. ohne Start des IE 5.5 (oder Opera).

    Mein (laienhafter) Verdacht: Die Existenz von Netzwerk-Verkehr bewirkt das Einfrieren. Router, IE 5.5, Kabelstrecke scheinen unschuldig zu sein. Aber was bewirkt denn Netzwerk-Aktivität? Ich könnte Fehlermeldungen und Time-outs verstehen, aber komplettes Einfrieren nicht.

    Nochmals im voraus vielen Dank für Deine Mühen.

  6. #6
    Avatar von Papa-Löwe
    ******
    Papa-Löwe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    05.03.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    514
    Danke
    2

    Standard

    Hallo Sanctitas,

    mit dem Netzwerk hat das glaubig wenig zu tun,denke eher an ein Hartware Proplem
    wenn ich das richtig sehe schmiert Dein PC nur unter Last ab?
    das kann z.B. auch dein Netzteil sein,sobald ein Verbraucher dazu kommt könnte die Power nicht mehr reichen,
    die Anzeige der LAN-Verbindung ist OK,zeigt das der PC Verbindung zum Router hat,
    wenn jetzt der PC mit dem anderen Router schon nach dem hochfahren einfriert,könnte das tatsächlich am Netzteil liegen,
    was passiert wenn Du ohne LAN -Anschluß den PC hochfährst???

  7. #7
    Avatar von Sanctitas
    Sanctitas ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard

    Moin Papa-Löwe,

    Wie gesagt, wenn das LAN-Kabel *nicht* an der LAN-Karte angeschlossen wird, läuft alles 1A.

    Ich werde am kommenden Wochenende mal alles ausbauen, was nicht notwendig ist zum Test (d.h. nur noch LAN- und Graphikkarte); inkl. Steckplatztausch der PCI-LAN-KArte (Graphik: AGP).

    Ein Kollege meinte, im BIOS könne man eine Interrupt-Zuordnung der PCI-Slots zurücksetzen. Ich habe keine Ahnung, wovon er spricht, werd's alles mal probieren.

    Ich habe mir auch das neueste BIOS-Image für mein Mainboard gesaugt. Mal sehn, ob ich ein älteres draufhabe.

    Dann kann ich Montag Näheres berichten.

    Schönes Wochenende,
    Sanctitas =:]

  8. #8
    Avatar von Papa-Löwe
    ******
    Papa-Löwe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    05.03.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    514
    Danke
    2

    Standard

    Hi,Sanctitas,
    ist wohl die bessere Lösung alles zu Testen,wobei ich immernoch auf Netzteil tippe,
    bevor Du alles rausschmeißt,kannste Dir ja mal erst die Kühler und Lüfter anschauen,vielleicht hats ja doch was mit den Temperaturen zu tun,

    mal noch ne andere Frage,wieviele Software Firewalls hast Du drauf??
    mehr als eine könnte auch Probleme machen,vorallem wenn Du ins INet willst,

    ansonsten wünsche ich viel Erfolg
    und eben so ein schönes Wochenende

    poste mal wies gelaufen ist

  9. #9
    Avatar von Sanctitas
    Sanctitas ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Problem gelöst.

    Hallo,

    Die Lösung meines Problemes grenzt (für mich) an Voodoo-Zauber:

    Mein Mainboard (ECS Elitegroup K7S5Apro) hat einen AGP-Slot (belegt mit einer ATI Radeon 9550) und fünf PCI-Slots. PCI-Slot #1 liegt am dichtesten am AGP-Port.

    Dort darf keine LAN-Karte stecken!

    Ich habe die LAN-Karte jetzt im PCI-Slot #5 stecken, also am weistesten entfernt.

    Folgende PCI-Belegung funktioniert auf Anhieb und einwandfrei:

    #5 - LAN-Karte
    #4 - Firewire-Karte (TI)
    #3 - TV-Karte (Hauppauge)
    #2 - Soundkarte (Soundblaster)
    #1 - Multi-I/O-Karte
    (AGP)

    Vielen Dank nochmals für Deine/Eure Hilfe.

    Sanctitas =:]

  10. #10
    Avatar von max93
    *******
    max93 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    01.02.2005
    Ort
    Siegsdorf
    Beiträge
    857
    Danke
    0

    Standard Re: Problem gelöst.

    Zitat Zitat von Sanctitas
    Die Lösung meines Problemes grenzt (für mich) an Voodoo-Zauber:

    Mein Mainboard (ECS Elitegroup K7S5Apro) hat einen AGP-Slot (belegt mit einer ATI Radeon 9550) und fünf PCI-Slots. PCI-Slot #1 liegt am dichtesten am AGP-Port.

    Dort darf keine LAN-Karte stecken!
    Das weiß doch fast jedes Kind ];-)

    Der AGP-Slot und der direkt darunter liegende teilen sich auf den meisten Mainboards den IRQ. Dort kann man im besten Fall irgendwelche Karten hinstecken, die man eigentlich gar nicht benötigt.

    Zitat Zitat von Sanctitas
    Ich habe die LAN-Karte jetzt im PCI-Slot #5 stecken, also am weistesten entfernt.
    Vorsicht: Das ist keine Pauschallösung.

    Normalerweise sollte im Handbuch zum Mainboard erklärt sein, welche Slots sich den IRQ teilen müssen. Du solltest darauf achten, dass die ressourcenhungrigsten Karten jeweils einen IRQ alleine benutzen können.

    Zitat Zitat von Sanctitas
    Folgende PCI-Belegung funktioniert auf Anhieb und einwandfrei:

    #5 - LAN-Karte
    #4 - Firewire-Karte (TI)
    #3 - TV-Karte (Hauppauge)
    #2 - Soundkarte (Soundblaster)
    #1 - Multi-I/O-Karte
    (AGP)
    Puh. Also, wenn das so für dich funktioniert, dann belasse es jetzt dabei, bevor gar nichts mehr geht.

    Ciao.
    Markus Mann
    ];-)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.06.2019, 17:27
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2018, 08:26
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 20:37
  4. Probleme mit "Speedport W500V" und "Eumex 704

    Von Bastian Scelus im Forum Technische Fragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 18:55
  5. Speedport w500v DSL2000nur"DSL900"`?hilfe

    Von leone im Forum DSL Router
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 21:30
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz