0800 8552 2554
1&1 Tarife, Angebote & Sonderaktionen
Wir sind für Sie da - 7 Tage die Woche
Ihr 1&1 Hotline Team

DSL in der Firma von T-Online, kann mit AOL Daten auch rein?

9Antworten
  1. #1
    Avatar von LucaToni
    LucaToni ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.06.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0

    Standard DSL in der Firma von T-Online, kann mit AOL Daten auch rein?

    Moin!

    Hab da mal denke ich eher ein dumme Frage
    In der Firma von meinem Vater ist T-Online auf allen PC´s
    im Netzwerk verbunden installiert und somit DSL vorhanden
    als Flatrate.

    Da ich selber eine AOL DSL 6000´er Flatrate z. Zt. nutze und ein zusätzliches Büro einrichten möchten, wollte ich mich mal erkundigen ob ich die vorhandene DSL-Leitung nutzen kann in Verbindung meiner AOL Daten, so dass ich mich ganz normal über AOL einwählen kann.
    Ist dies machbar oder wo ist da der Haken bzw. kann man überhaupt gleichzeitig im Netzwerk über T-Online ins Netz gehen und ich praktisch über die gleiche DSL-Leitung über AOL??
    Ich hörte nämlich mal, dass man AOL auf der ganzen Welt mit seinen Daten abrufen kann.

    Ich bin aber am überlegen ob ich zu 1&1 wechsel.
    Kann sonst evtl. 1&1 so etwas?

  2. #2
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Kurz gesagt, NEIN!

    Wenn es ein Telekom DSL-Anschluss ist, wirst Du dort nicht mit deinen AOL-Daten surfen können. (zumindest nicht, ohne dass weitere Kosten anfallen)
    Nur wozu soll das bitte auch gut sein? Es ist doch schon eine Flatrate vorhanden! Und selbst wenn es möglich wäre, mehr Bandbreite bekommt der Anschluss ja dadurch mal nicht!
    Was allerdings gehen kann, ist ein Zugriff auf Dein AOL-Postfach und die eventuell gebuchten AOL-Dienste. (Ob da dann aber zusätzliche Kosten für einen Zugriff über ein Fremdnetz anfallen, kann ich Dir nicht sagen.)

    1&1 wird Dir dabei übrigens auch nicht weiter helfen!

  3. #3
    Avatar von LucaToni
    LucaToni ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.06.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0

    Standard

    Jubo:
    Bringen tut dies nichts bzw erhoffe ich mir dadurch mehr Bandbreite.
    Ich dachte nur ob dies auch mit AOL geht da ich dann immer auch direkt sehe bzw. höre wenn mich E-Mails erreichen.

    Aber egal. Das Netwerk usw hat damals eine Software Firma extra alles eingerichtet. In jeder Splitterdose vor einem PC sind 2 Anschlüsse vorhanden. Kann ich denn jetzt einfach von dort aus ein Kabel in den Nebenraum ziehen, die T-Online Software aufspielen, den Nutzernamen und die lange T-Online Nr die ja das Passwort ist eingeben und schon funzt es??

  4. #4
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    In jeder Splitterdose vor einem PC sind 2 Anschlüsse vorhanden. Kann ich denn jetzt einfach von dort aus ein Kabel in den Nebenraum ziehen, die T-Online Software aufspielen, den Nutzernamen und die lange T-Online Nr die ja das Passwort ist eingeben und schon funzt es??
    Da müssen wir erst mal einiges "sortieren"!

    Also die "Splitterdosen" sind in Wirklichkeit Netzwerkdosen.
    Bei einer Büroverkabelung werden in der Regel immer Doppeldosen verwendet. Wichtig ist aber das andere Ende der Leitung. Das kommt in einem Serverraum an. Dort sind die Leitungen in der Regel in einem sogenannten Patch-Feld angeschlossen. Und hier kommte es nun darauf an, ob alle Dosen funktionieren oder nicht. Es kann nämlich nur gehen, wenn die Leitungen in diesem Patch-Feld auch angeschlossen (gepatched) sind.
    Wenn Du also son eine funktionstüchtige (gepatchte) Dose hast, kannst Du dort ein genügend langes LAN-Kabel anschließen und irgendwie in den Nachbarraum führen.

    Jetzt zu dem DSL-Zugang.
    Ich gehe doch mal schwer davon aus, dass es einen Router gibt, der die Verbindung zum Internet herstellt. Dort sind dann schon die Zugangsdaten eingegeben, so dass alle im Büro Online gehen können.
    Die T-Online-Software darf in diesem Fall nicht eingesetzt werden. Denn jede Anmeldung hierüber, würde von T-Online als weitere Einwahl registriert und würde mit 1,59 ct./min berechnet werden.

    Was Du also brauchst ist nicht die T-Online Software, sondern die ggf. notwendigen Netzwerk- und Proxy-Adressen. Dabei sollte Dir aber derjenige helfen können, der sowieso jetzt für das Netzwerk verantwortlich ist.

  5. #5
    Avatar von LucaToni
    LucaToni ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.06.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0

    Standard

    Hallo Jubo,

    danke für Deine fixe und ausführliche Antwort
    und für den Tipp die T-Online Software nicht aufzuspielen

    Eine Verständnisfrage hätte ich noch.
    Mein Vater nutzt auch dieses Internet-Netzwerk in der Wohnung nebenan.
    Er selber hat aber zusätzlich noch T-Online mit DSL auf einem Nebenrechner was er alleine bisher für sich hatte. Wenn ich diese Leitung nutzen würde anstatt das Netzwerk aus dem Büro, (da die Verkabelung zu lang und etwas kompliziert wäre)
    müßte ich dann die T-Online Software die mein Vater auch auf seinem Rechner hat und von der aus er sonst immer ins I-Net gegangen ist auch auf meinem Rechner aufspielen und könnte dann mit seinen Daten rein?
    Weil ohne Software verbunden mit der Splitterdose und dem Modem kommt man doch sonst nicht ins I-Net oder?

    Man was kenne ich mich auf dem Gebiet gut aus...

  6. #6
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Also das geht mir immer noch viel zu durcheinander!

    Jetzt brauche ich erst einmal ein paar klare Antworten:

    Wie wird im Büro ins Internet gegangen?
    Welche Geräte (mit genauer Typenbezeichnung) sind im Einsatz?
    Von wievielen Computern reden wir hier überhaupt?
    Wer ist nun eigentlich der Internet-Provider?
    Gibt es unterschiedliche Telefonanschlüsse?
    Wie geht Dein Vater ins Internet, bzw. was für Daten sind in der T-Online-Software eingetragen?

    Ich hoffe mit Deinen Antworten kann ich dann etwas Licht in den Nebel bringen!

  7. #7
    Avatar von LucaToni
    LucaToni ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.06.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0

    Standard

    Jubo:

    Sorry für das Wirrwarr
    Ok vergiß die Sache mit dem Netzwerk!

    Das andere was ich meinte ist, dass mein Vater einen T-Online DSL Internetanschluß für sich hat.
    Kann ich also von dieser Splitterdose dann das Kabel in den Raum darunter für meinen Anschluß legen, die T-Online Software auf meinem PC auspielen und dann mit seinen Daten + Passwort ins I-Net?
    Oder brauche ich die Software bei meinem PC gar nicht aufspielen und der Router wählt sich automatisch über den I-Net Explorer ein?
    Wie stellt man das sonst beim Router ein das der andere Ports die auch angeschlossen sind freigibt?

  8. #8
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Nun muss ich mich schon selbst zitieren:
    Wie geht Dein Vater ins Internet
    Bevor das nicht geklärt ist, ist alles andere stochern im Nebel.
    Und dazu habe ich nun keine Lust!

    Und es wäre nett, wenn Du mal versuchst die Bezeichnungen "zu treffen".
    Ein Computer wird an eine Netzwerkdose angeschlossen.
    Es gibt nur einen Splitter und der ist zwischen Hauptanschluss und Modem. An diesem Splitter ist dann auch noch das Telefon angeschlossen. Mehr nicht!

    Also wie sieht es bei Deinem Vater aus?
    Hat er nur ein Modem, oder auch einen Router?
    Möglicherweise ein Kombigerät? Hier wäre die genaue Bezeichnung überaus hilfreich!

  9. #9
    Avatar von LucaToni
    LucaToni ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.06.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0

    Standard

    Ja es gibt auch nur einen Splitter der zwischem dem Hauptanschluß
    und dem Modem ist.
    Habe ich gestern mal ausprobiert - funzt.

  10. #10
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Du machst es einem echt nicht leicht Dir zu helfen!

    Wie geht es hinter dem Modem weiter???

    Das der Internetzugang bei Deinem Vater funktioniert, davon war ich ausgegangen.
    Nur wie wird die Verbindung hergestellt?
    Gibt es einen Router, wird die Einwahlsoftware benutzt?
    Wenn ja, was ist dort eingetragen?
    Und vor Allem, welche Geräte werden eingesetzt?

    Aber bitte sei mir nicht böse, wenn Du mir weiterhin nur "Knochen hinwirfst", statt auf die Fragen zu antworten, gebe ich auf.

Ähnliche Themen

  1. arcor/vodafone anschluss mit t-online daten betreiben

    Von giglo im Forum Technische Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 08:13
  2. VoIP Daten T-Online

    Von Marcellus5000 im Forum Voice over IP
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 15:23
  3. kann mir einer die daten mal entschluesseln

    Von hdvision im Forum Technische Fragen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 14:02
  4. Laptop und PC müssen in eine website damit einer rein kann.

    Von r4pst4r im Forum Technische Fragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 14:42
  5. T-Online auch ohne T-Online-Software möglich?

    Von beuschi78 im Forum Telekom
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 20:38
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz