Small Office Netzwerk

5Antworten
  1. #1
    Avatar von penzonator1
    **
    penzonator1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    07.09.2007
    Beiträge
    180
    Danke
    2

    Standard Small Office Netzwerk

    Hallo zusammen!

    Es soll in einem 2 Mann Büro ein Netzwerk aufgebaut werden, bei dem zentral gedruckt und auf Daten zugegrifen werden kann. Ebenso soll es via DSL ins Internet gehen und ab und an sind zZt noch ISDN Einwahlen nötig.

    Die PCs hängen derzeit an einer Fritz!Box SL. Diese ist am Splitter dran. Außerdem sind die PC mit einer EUMEX404PC verbunden, um die ISDN Einwahlen zu machen.

    Ziel ist, daß beide Arbeitsplätze auf ein zentrales Dateisystem zugreifen können, daß die Dateien regelm. gebackuped werden und das beide drucken und surfen können.

    Ich dachte daran einen Switch an die Fritzbox zu hängen, an den Switch, die PCs anzuschliessen, Ducker an einem PC (Netzwerkfreigabe) und eine NAS-Lösung mit RAID1.

    Weiß jemand was Besseres? Oder gibt es Tipps dazu?

  2. #2
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    17.12.2006
    Beiträge
    6.028
    Danke
    344

    Standard Re: Small Office Netzwerk

    Zitat Zitat von penzonator1
    Weiß jemand was Besseres?
    Vielleicht einen Drucker mit integriertem Printserver (dann ist die Druckerei rechnerunabhängig). Der Drucker kommt dann (per Netzwerkanschluss des Printservers) auch an den Switch.

    G., -#####o:

  3. #3
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Ich schließe mich dem Tip von scolopender und würde in diesem Fall immer zu einem Netzwerkfähigen Drucker raten.
    Je nach Anspruch vielleicht auch ein Multifunktionsgerät, so wäre Scannen und Kopieren auch gleich erledigt.

    Als Beispiel sei hier der HP Officejet Pro L7580 genannt.

    Bei einer NAS-Lösung gebe ich zu bedenken, dass die Übertragungsgeschwindigkeiten oft stark zu wünschen übrig lassen. Lösungen (von z.B. Buffalo), die eine akzeptabele Geschwindigkeit mitbringen, sind kaum günstiger als ein kleiner Server. Und wenn es wirklich nur eine kleine Lösung sein soll, würde sich dort dann MS HomeServer als Betriebssystem anbieten.

  4. #4
    Avatar von penzonator1
    **
    penzonator1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    07.09.2007
    Beiträge
    180
    Danke
    2

    Standard

    Vielen Dank schon mal!

    Das mit dem Drucker ist ein guter Plan!

    Kann man die Home-Server Lösung denn auch ein einer kleinen "Kanzlei" nutzen? Nacht das Sinn und ist das wirklich praktikabel?

  5. #5
    Avatar von jubo14
    *********
    jubo14 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.11.2006
    Beiträge
    2.968
    Danke
    6

    Standard

    Das lässt sich pauschal kaum beantworten.
    (Wenn Du Microsoft fragst, werden die natürlich sagen, dass das nicht geht!)

    Aber der Vergleich der alternativen sieht doch wie folgt aus:

    NAS
    Keine bis einfachste Konfiguration, keine zusätzlichen Features, langsame Datenübertragung, Preis zwischen (300,- bei ganz schlechter, ab 500,- € mit besserer Übertragungsrate)
    Backups müssen in der Regel auf jedem Rechner separat geplant werden

    HomeServer
    geringer Konfigurationsaufwand, Erweiterung durch zusätzliche Programme möglich, bessere Datenübertragungsraten, moderater Preis (ab 600,- €)
    Backups werden vom Server gesteuert

    SmallBusinessServer
    hoher Konfigurationsaufwand, hoher Funktionsumfang, beste Datenübertragungsraten, hoher Preis (ab 1000,- €)
    Vollautomatische Backups möglich

    Ergo wäre natürlich der SBS von Microsoft die beste, aber leider auch die teuerste Wahl. Und bei 2 Arbeitsplätzen wäre das eigentlich fast schon mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
    Daher mein Tip mit dem HomeServer.

  6. #6
    Avatar von penzonator1
    **
    penzonator1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    07.09.2007
    Beiträge
    180
    Danke
    2

    Standard

    Ich denke es wird erst einmal eine ganz kleine Lösung über die Netzwerkfreigabe. Evtl. einen Druckerserver an der FritzBox, und eine NAS-Lösung. Da gibt es von Qnap nette Lösungen, dei man anch und nach erweitern kann und die Performance seitig gar nicht so schlecht sind.

    Es ist ein kleines Büro und es soll langsam wachsen...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 00:51
  2. Klassische Menueführung für Office 2007

    Von Echterfuffziger im Forum Windows
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 20:04
  3. Home Office einrichten mit FRITZ!Box Fon WLAN 7050

    Von snowflow im Forum DSL Router
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 14:22
  4. T-DSL Business mit DHCP über 3Com Office Connect

    Von DeadlyPunch im Forum Wireless LAN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 00:05
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2004, 21:13
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz