0800 8552 2554
Wir sind für Sie da
7 Tage die Woche von 8 - 23 Uhr
Ihr 1&1 Hotline Team - Partner von 1&1
Sie wissen nicht welcher 1&1 Tarif der passende für Ihre Bedürfnisse ist?
Sie wünschen eine persönliche DSL-Beratung per Telefon?
Unser Kundenservice berät Sie gerne zu allen 1&1 Tarifen.
Wir sind seit 2001 als 1&1 Partner in der Tarifberatung tätig.

Ärger mit Widerruf

68Antworten
  1. #1
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard Ärger mit Widerruf

    Hey Leute,

    jetzt habe ich Ärger mit 1&1.Hätte mal nicht so schnell sein sollen.Ich bin zum 01.04.09 umgezogen und konnte mein FreenetKomplett nicht mitnehmen,da es an der neuen Adresse nicht verfügbar ist.Habe mich daher für 1&1 HomeNet mit der 16000er Leitung entschieden.Am Dienstag 14.04. habe ich es online in Auftrag gegeben und das mit der schnellstmöglichen Ausführung.Das war mein Fehler.Kann ja keiner ahnen was das für ne Auswirkung hat.Ja es war da so ein kleines Fenster in dem es wohl stand aber wer achtet schon darauf.Naja hatte es mir dann die folgenden Tage überlegt und den Auftrag am Montag 20.04. widerrufen.Bis dahin hatte ich nicht einmal Post von denen erhalten.Dann folgte ein reger Email Verkehr mit den Mitarbeitern.Sie können mein Widerruf nicht bearbeiten da sie von mir ne Auftragsnummer bzw Kundennummer benötigen.Woher sollte ich diese nehmen,wenn ich kein Schreiben erhalten habe.Naja in jeder Datenbank kann ich ja auch nach Namen suchen.Habe sie darauf hingewiesen und als Antwort erhalten,dass sie mich nicht finden können und ich ihr die Auftragsnummer nennen soll.Am Dienstag habe ich dann ein Schreiben erhalten.Ich habe der Dame dann meine Daten mitgeteilt mit dem Hinweis sie möchten meinen Widerruf doch bearbeiten.Daraufhin kam die Mail,dass ich nicht widerrufen kann da ich "schnellstmöglich" angeklickt habe.Habe ihnen dann erklärt,dass es rechtlich nicht haltbar ist was sie hier machen und ihnen auch das Urteil vom Amtsgericht Hamburg mitgeschickt. Die Antwort kam dann von einer anderen Dame aber mit dem gleichen Ergebnis nur, dass sie mir eine Lösung angeboten haben kulanterweise 2 Monate beitragsfrei zu stellen.Naja schlechter Witz da ich ja laut Auftrag schon 3 Monate frei habe.Habe ihnen dann noch eine Email geschickt und bin von meinem Standpunkt nicht abgewichen.Habe jetzt seit Donnerstag Mittag keine Antwort mehr.Was soll/kann ich noch machen?Brauch mal eure Hilfe.

  2. #21
    Avatar von stadtindianer
    *********
    stadtindianer ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    03.04.2005
    Ort
    genau zwischen Alsfeld und Lauterbach (Hessen)
    Beiträge
    2.414
    Danke
    255

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Das Urteil ist vom 15.01. 2008! Da gab es den Hinweis bei Onlinebestellungen auf erlöschen der Widerrufsfrist bei schnellstmöglicher Schaltung noch nicht! Insofern hat 1&1 wohl gelernt und weist den Kunden expliziet darauf hin. Sinngemäß:
    "Aber wer achtet schon auf so ein kleines Fenster"
    Viel Erfolg

  3. #22
    Avatar von MariaR
    MariaR ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.10.2008
    Beiträge
    1.152
    Danke
    137

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    a) Es gibt Sachen,die man nicht beeinflussen kann in seinem Leben.Somit ist mir kein billiger Anbieter aufgefallen.Ich hatte schon erwähnt,dass es sich um finanzielle bzw beruflich Dinge handelt.Und die möchte ich hier nicht erläutern.
    Das ist sehr bedauerlich - aber solche Sachen gibt es wie Sand am Meer.
    Wenn deshalb immer die jeweiligen Verträge ungültig werden würden - wäre das zwar schön für den/die Kunden - aber es ist unrealistisch.

    Du wurdest online darauf hingewiesen, daß Du bei schnellstmöglichster Schaltung auf Dein Widerrufsrecht verzichtest - und Du selbst hast dieses so angehakt.

    Selbstverständlich kannst Du versuchen, die Angelegenheit nach Deinen Wünschen durchzuziehen - erfolgreich sehe ich das nicht -
    auch wenn ich selbst diesen Widerrufsverzicht verabscheue.
    Da müßte gesetzlich noch einiges nachgebessert werden.

    Und @stadtindianer
    genau - das war der Profiseller - meinte ich doch auch.
    In welchen Einkaufscenter treibst Du denn Dein Unwesen? Damit ich weiß, ob ich meine Oma (ach nee, das ist ja schon meine Mutter) warnen muß.

  4. #23
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    @MariaR

    Ich weiß was ich angehakt habe und ich ich weiß,dass ich es zum damaligen Zeitpunkt so wollte.Alles richtig.
    Es gibt solche Sachen wie Sand am Meer,auch das ist richtig.Und das auch noch in unzählig verschiedenen Varianten.Aber warum gibt es das Widerrufsrecht.Genau um unter anderem solche Fälle abzudecken und um den Verbraucher zu schützen,nicht den Unternehmer denn der hat das unternehmerische Risiko.Dass das ganze in vernünftigen Bahnen ablaufen soll,versteht sich von selbst.deswegen ist ja auch ein Gesetz erlassen worden,welches man aber auch nicht so einfach aushebeln kann.Sonst hätte man die ganze Angelegenheit ja einer Vertragsform überlassen können.

  5. #24
    Avatar von stadtindianer
    *********
    stadtindianer ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    03.04.2005
    Ort
    genau zwischen Alsfeld und Lauterbach (Hessen)
    Beiträge
    2.414
    Danke
    255

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von MariaR
    Und @stadtindianer genau - das war der Profiseller - meinte ich doch auch.
    In welchen Einkaufscenter treibst Du denn Dein Unwesen? Damit ich weiß, ob ich meine Oma (ach nee, das ist ja schon meine Mutter) warnen muß.
    Grins, MariaR, ich wohne in Hessen, weit genug von dir, bzw. deiner Mutter entfernt. Keine Sorge, ich persönlich ziehe niemand über den Tisch. Ich lege nämlich gesteigerten Wert auf den Kundenberater

  6. #25
    Avatar von MariaR
    MariaR ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.10.2008
    Beiträge
    1.152
    Danke
    137

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von stadtindianer
    Grins, MariaR, ich wohne in Hessen, weit genug von dir, bzw. deiner Mutter entfernt.
    Eben - genau deshalb.
    Ich weiß wo Grebenau ist - da ich in Grebenhain geboren wurde.

  7. #26
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    @MariaR

    Ich weiß was ich angehakt habe und ich ich weiß,dass ich es zum damaligen Zeitpunkt so wollte.Alles richtig.
    Es gibt solche Sachen wie Sand am Meer,auch das ist richtig.Und das auch noch in unzählig verschiedenen Varianten.Aber warum gibt es das Widerrufsrecht.Genau um unter anderem solche Fälle abzudecken und um den Verbraucher zu schützen,nicht den Unternehmer denn der hat das unternehmerische Risiko.Dass das ganze in vernünftigen Bahnen ablaufen soll,versteht sich von selbst.deswegen ist ja auch ein Gesetz erlassen worden,welches man aber auch nicht so einfach aushebeln kann.Sonst hätte man die ganze Angelegenheit ja einer Vertragsform überlassen können.
    Und wie kann man die Anbieter vor Verbrauchern wie dir schützen? Du ignorierst Hinweisfenster und siehst nach wie vor nicht ein, dass du selbst schuld an allem bist.

  8. #27
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Wenn du lesen kannst,dann siehst du in fast jedem Beitrag von mir,dass ich mein Fehler einsehe und weiß,dass ich Schuld bin.Und das ist auch immer noch so und wird sich auch nicht ändern.
    Zum anderen habe ich das Hinweisfenster nicht ignoriert,sondern bin davon ausgegangen,dass man Gesetze nicht mittels einem Hinweis als Popup aushebeln kann.Auch dies habe ich vorher so schon geschrieben.Also bitte alles lesen.Und das ist hier auch das eigentliche Problem.Denn das Widerrufsrecht an sich besteht nun mal.Und das schützt Verbraucher und nicht die Anbieter (Unternehmer).Darüber müssen wir nicht diskutieren.Es sein denn du möchtest ein neuen Gesetzesentwurf in den Bundestag bringen.Es gibt dabei nur gewisse Ausnahmen.Über diese Feinheiten besteht auch kein einheitliches Rechtsempfinden.Wenn du dir die Mühe machen würdest und dir zum Beispiel die Urteile zu diesem Thema durch liest,würdest du auch erkennen,dass es Gerichte gibt,die den Widerruf anerkennen würden.Also noch einmal für dich: Ich bin selbst schuld!!! Aber ich kann gewisse Unsicherheiten im Recht doch wohl ausnutzen,um mich aus einer Notlage zu befreien.Wenn du zu denen gehörst die alles so hinnehmen,ist es dein Problem.Ich nicht.

  9. #28
    Avatar von Anbei
    ********
    Anbei ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    15.03.2006
    Beiträge
    1.402
    Danke
    127

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    @innocent

    Sorry, aber die Diskussion hier bringt Dir leider nicht wirklich etwas und in wie weit sich das Widerrufsrecht durch diese PopUp aushebeln lässt kann dir eigentlich nur eine Anwalt oder die Verbraucherzentrale sagen.

  10. #29
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Echt? Du siehst deinen Fehler ein? Glaube ich nicht.
    Wenn du dieser Regelung zustrimmst, und das hast du indem du "schnellstmöglich" aktiviert hast UND das Warnfenster erfolgreich igonrierst, dann hat sie auch ihre Gültigkeit.
    Gesetze sind dazu da sowohl Verbraucher als auch Anbieter zu schützen, und eben nicht nur den Verbraucher. Und du kannst nicht einmal sagen, dass 1&1 dir nie gesagt hätte, dass dein Widerrufsrecht eben flöten gegangen ist.

  11. #30
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    @ Anbei
    Genauso sehe ich das ja auch.Das kann sicherlich nur ein Anwalt beurteilen,der sich bis ins kleinste mit den Gesetzen und seinen Feinheiten auskennt.Mir ging es um eventuelle Erfahrungsberichte anderen User.Diese sind aber größtenteils ausgeblieben.Wirkliches Recht kann hier natürlich keiner sprechen.

    @ DarkShadow

    Und du kannst ja immer noch nicht richtig lesen.Ich habe es immer noch nicht ignoriert.Sagte ich bereits zum 10ten Mal ungefähr.
    Und das BGB schützt größtenteils den Verbraucher.Das ist einfach so.
    Du kannst hier genauso wenig Recht sprechen wie ich.Es geht mir auch nicht darum sondern um Erfahrungen die andere User eventuell schon gemacht haben.
    Außerdem streiten sich wirklich Gerichte darum,ob man bestehende Gesetze durch AGB´s bzw. Hinweise auf Online-Seiten aushebeln kann,so dass diese keine Gültigkeit mehr haben.Also erst informieren dann schreiben.Und auch nochmal für dich.Es geht um Erfahrungen nicht um Rechtsprechungen von anderen Usern.

    Um das Ganze dann jetzt zu Ende zu bringen. Der Vertrag wurde seitens 1&1 heute storniert.Somit bin ich dann jetzt raus aus der Sache.

  12. #31
    Avatar von Anbei
    ********
    Anbei ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    15.03.2006
    Beiträge
    1.402
    Danke
    127

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    ...Um das Ganze dann jetzt zu Ende zu bringen. Der Vertrag wurde seitens 1&1 heute storniert.Somit bin ich dann jetzt raus aus der Sache.
    Da würde mich interessieren mit welcher Begründung, aus Kulanz?
    Und hebe Dir dieses Storno gut auf.

  13. #32
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Ich muss jetzt noch erst das Schreiben von denen abwarten.Habe es bisher nur auf der Homepage erfahren beim Status.Warum gut aufheben?

  14. #33
    Avatar von Herbiereloaded
    Herbiereloaded

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    Wenn du lesen kannst,dann siehst du in fast jedem Beitrag von mir,dass ich mein Fehler einsehe und weiß,dass ich Schuld bin.Und das ist auch immer noch so und wird sich auch nicht ändern.
    Zum anderen habe ich das Hinweisfenster nicht ignoriert,sondern bin davon ausgegangen,dass man Gesetze nicht mittels einem Hinweis als Popup aushebeln kann.Auch dies habe ich vorher so schon geschrieben.Also bitte alles lesen.Und das ist hier auch das eigentliche Problem.Denn das Widerrufsrecht an sich besteht nun mal.Und das schützt Verbraucher und nicht die Anbieter (Unternehmer).Darüber müssen wir nicht diskutieren.Es sein denn du möchtest ein neuen Gesetzesentwurf in den Bundestag bringen.Es gibt dabei nur gewisse Ausnahmen.Über diese Feinheiten besteht auch kein einheitliches Rechtsempfinden.Wenn du dir die Mühe machen würdest und dir zum Beispiel die Urteile zu diesem Thema durch liest,würdest du auch erkennen,dass es Gerichte gibt,die den Widerruf anerkennen würden.Also noch einmal für dich: Ich bin selbst schuld!!! Aber ich kann gewisse Unsicherheiten im Recht doch wohl ausnutzen,um mich aus einer Notlage zu befreien.Wenn du zu denen gehörst die alles so hinnehmen,ist es dein Problem.Ich nicht.
    SO jetzt bitte mal den Ball flach halten. Die Gesetzeslage sieht es eindeutig. Die war bei Abschluss des Vertrages die schnellstmögliche Schaltung bewusst. Alle Informationen hierzu hast du gelesen und akzeptiert. Von daher liegt der Fehler eindeutig bei dir. Ein Storno würde durch uns nicht akzeptiert werden.

  15. #34
    Avatar von MariaR
    MariaR ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.10.2008
    Beiträge
    1.152
    Danke
    137

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    @ Anbei
    Genauso sehe ich das ja auch.Das kann sicherlich nur ein Anwalt beurteilen,der sich bis ins kleinste mit den Gesetzen und seinen Feinheiten auskennt.Mir ging es um eventuelle Erfahrungsberichte anderen User.Diese sind aber größtenteils ausgeblieben.Wirkliches Recht kann hier natürlich keiner sprechen.

    @ DarkShadow

    Und du kannst ja immer noch nicht richtig lesen.Ich habe es immer noch nicht ignoriert.Sagte ich bereits zum 10ten Mal ungefähr.
    Und das BGB schützt größtenteils den Verbraucher.Das ist einfach so.
    Du kannst hier genauso wenig Recht sprechen wie ich.Es geht mir auch nicht darum sondern um Erfahrungen die andere User eventuell schon gemacht haben.
    Außerdem streiten sich wirklich Gerichte darum,ob man bestehende Gesetze durch AGB´s bzw. Hinweise auf Online-Seiten aushebeln kann,so dass diese keine Gültigkeit mehr haben.Also erst informieren dann schreiben.Und auch nochmal für dich.Es geht um Erfahrungen nicht um Rechtsprechungen von anderen Usern.

    Um das Ganze dann jetzt zu Ende zu bringen. Der Vertrag wurde seitens 1&1 heute storniert.Somit bin ich dann jetzt raus aus der Sache.
    1. ist dann doch alles o.k. - wenn sie Dir den Vertrag auflösen - und
    2. hast Du bewußt Dein Widerrufsrecht abgetreten - und das ist absolut rechtens.

    Das ist sogar aus einem Anti-1&1- Beitrag zu erkennen.
    YouTube - 1&1 Abzocke (ct-Magazin)

  16. #35
    Avatar von Anbei
    ********
    Anbei ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    15.03.2006
    Beiträge
    1.402
    Danke
    127

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    Ich muss jetzt noch erst das Schreiben von denen abwarten.Habe es bisher nur auf der Homepage erfahren beim Status.Warum gut aufheben?
    Nicht das sie auf die Idee kommen, das es doch kein Storno gab.
    Drucke Dir am besten auch den Status aus.

  17. #36
    Avatar von DarkShadow
    DarkShadow

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Ein Screenshot ist nicht unbedingt beweiskräftig, er könnte ja manipuliert worden sein, somit wäre eine Kopie der Statusmitteilung auch etwas dünn würde es hart auf hart kommen. Besser wäre eine schriftliche Bestätigung der Auftragsstornierung, denn nur sie hat Bestand bei einer Verhandlung.

    Ansonsten noch einmal für den "Unschuldigen":

    Ich kann sehr gut lesen, nur bei dir scheint es zu hapern. Du "Überliest" die Mitteilung, das Warnfenster, ob nun absichtlich oder unabsichtlich und pochst nun auf Widerrufsfristen die dir nicht mehr zustehen und Gesetze die dich, entschuldige die harten Worte, vor deiner eigenen Ungeschicklichkeit schützen sollen, und das notfalls zu Lasten des Unternehmens.

    Der Stadtindianer hats dir gesagt, dafür hast du ihn auf die 1&1 Mitarbeiterliste gesetzt, ich habs dir gesagt, dafür konnte ich dann nicht mehr lesen, bin ja gespannt, was du Maria dann an den Kopf wirfst. Merkst du eigentlich noch was? Du sagst zwar immer dass es deine Schuld sei suchst aber trotzdem immer noch einen "Schuldigen" und seien es in deinen Augen unzureichende Gesetze

  18. #37
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Hatte sich hier nicht jemand gleich mal aufgeregt,dass man ihn als Mitarbeiter beschuldigt hat.Schöne Grüße an Herbiereloaded.Glücklicherweise sind hier ja keine Mitarbeiter unterwegs.
    Ich glaube du merkst überhaupt nicht viel.Du hast ja gegen alles was entgegenzusetzen.Natürlich ist ein Screenshot nicht beweiskräftig.Aber manch einer kommt damit durch.Außerdem ist ein online abgeschlossener Vertrag ohne Unterschrift.Also war ich es nicht.Genauso so.Mit genügend Atem und einem guten Anwalt wird man sicher auch durchkommen.Also Ball flach halten und andere haben auch mal Recht oder zumindest was sinnvolles gesagt.Streitet euch von mir aus auch weiter.

  19. #38
    Avatar von Nonick123
    Nonick123 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    20.03.2009
    Beiträge
    38
    Danke
    2

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Zitat Zitat von innocent
    Außerdem ist ein online abgeschlossener Vertrag ohne Unterschrift.Also war ich es nicht.Genauso so.
    Ist doch komisch. Dann sind es immer andere gewesen ..

    Schönen Tag noch

  20. #39
    Avatar von Herbiereloaded
    Herbiereloaded

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    ja man möchte es sich malen und drehen wie man will. man wills auch nicht gewesen sein, zu tausenden malen, einen vertrag oder geschweige einen zusatzartikel erworben zu haben.

    nur wie gut das man anhand deinen logfiles sprich ip und deren sitz, genau nach der sekunde gucken kann, wer die online bestellung ausgelöst hat.

    ps. habe nie behauptet das ich nicht dort bin

  21. #40
    Avatar von innocent
    innocent ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    23.04.2009
    Beiträge
    17
    Danke
    0

    Standard AW: Ärger mit Widerruf

    Habe es von dir auch nicht behauptet,sondern von anderen.Dir habe ich nur ironischerweise schöne Grüße bestellt.Tja nur leider schreibe oder bestelle ich ja nicht von mir zu Hause,denn da habe ich ja bekannterweise kein Internet,sonst hätte ich ja nicht bestellt.Also ist die Ip nicht meine und von nem öffentlichen Platz kann jeder bestellen.Ach und angefangen von Manipulation zu schreiben,war ich nicht.Von mir war es nur ein zusätzliches Beispiel dafür,dass dann auf der anderen Seite auch manipuliert werden könnte.

    @Nonick123
    Auch dir nochmal zum Verständnis.Es war ein Gegenbeispiel zur Manipulation mit dem Status auf der Homepage.Man könnte es auch ironisch auffassen.Ich habe dieses nie gegenüber 1&1 behauptet und würde dies auch nicht tun.

Ähnliche Themen

  1. Widerruf?

    Von Denis86x im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2018, 08:38
  2. Vertragwechsel und Widerruf?

    Von lightningbird im Forum 1&1
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2018, 23:14
  3. Alice Widerruf

    Von Xayura im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 18:37
  4. 1&1 und der Widerruf - der Hammer

    Von Bayer im Forum 1&1
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 08:28
  5. Widerruf ignoriert

    Von dol24 im Forum Vodafone
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 15:00
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz