Thema: Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

  1. Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen? # 1
    ste_ste
    ste_ste ist offline

    Beiträge
    3
    seit
    27.08.2009
    Hi,

    bin neu hier im Forum. Sorry schon jetzt für eventuelle Formfehler.

    Ich möchte von der Telekom zu Vodafone DSL und Festnetzflat wechsen.
    Im Keller sitzen NTBA und Splitter, sowie Conrad-Telefonanlage, die die (analogen) Telefone im Haus ansteuert. Der WLAN Router Speedport W501V ist auf dem Speicher und per Hausverdrahtung mit dem Spitter verbunden.

    Habe jetzt von Vodafone erfahren, dass die im mitgelieferten Router sowohl die NTBA als auch die Splitter Funktionen integriert sind und die Telefone ebenfalls über diesen Mehrfunktionenrouter angesteuert werden sollten.

    Jetzt die Frage:
    Kann ich meine bisherige Hardware (NTBA, Splitter von Telekom, Conrad Telefonanlage) weiter benutzen und entweder nur per LAN-Kabel ab der Dose den WLAN Router von Vodafone anschließen oder sogar den Speedport (mit den Zugangdaten von Vodafone) weiter nutzen?

    Kann mir dazu jemand einen Hinweis geben, hauptsächlich was den Festnetzanschluß für das(die) Telefon(e) angeht? Dat wäre super!

    LG Ste-Ste

  2. AW: Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen? # 2
    Caveman85de
    Caveman85de ist offline

    Beiträge
    245
    seit
    08.03.2009
    Das entscheidet sich alles, wenn VDF bei dir geschaltet hat.
    Vorher weiss keiner ob du wirklich ISDN oder NGN bekommst.

  3. AW: Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen? # 3
    ste_ste
    ste_ste ist offline

    Beiträge
    3
    seit
    27.08.2009
    Danke für die Info.

    Hab im Forum gelesen, dass die Vodafone Starterbox sowohl klassisches ISDN als auch NGN (VoIP) kann.
    Mir wurde aber klassisches ISDN versprochen. Dann müsste es ja mit der bisherigen HW für die Telefonie klappen.
    Mein Plan ist ja NTBA und Splitter zu lassen und nur die VDF-Box als DSL Modem und Router zu verwenden anstelle des Speedport. Da müssten das integrierte NTBA und der Splitter ohne Funktion bleiben, da nur das schon abgesplittete DSL Signal ankommt. So stell ich mir das vor.
    Frage ist nur, ob die VDF-Box einen eigenen RJ45 Signaleingang für das DSL Signal hat? Weiß das jemand?

    Danke für alle Tipps und Hinweise zum Thema.
    LG-ste_ste

  4. AW: Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen? # 4
    Caveman85de
    Caveman85de ist offline

    Beiträge
    245
    seit
    08.03.2009
    Wenn es sich wirklich um die STARTERbox handelt, nicht um die EASYbox, dann hat man dir einen Bären aufgebunden.
    Die Starterbox ist zwar auch ein Kombigerät, jedoch nicht VoIP-fähig.
    Die Starterbox ist ein Splitter, NTBA und D/A-Wandler. Zwar auch programmierbar, jedoch bezieht sich das einzig und allein auf den ISDN-Anschluss.

  5. AW: Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen? # 5
    ste_ste
    ste_ste ist offline

    Beiträge
    3
    seit
    27.08.2009
    Hallo,

    hatte mittlerweile die Gelegenheit mit dem VDF-Service zu telefonieren (man kommt zwar schwer durch, aber der Service was gut und der MA hat sich wirklich sehr bemüht - Kompliment!)

    Also. An meinem anschluß wird kein echtes ISDN angeboten, sondern VoIP, das über die Easybox 802 ISDN emuliert.
    Daher kann ich die Telekom Hardware knicken, da eine Aufteilung in Telefonie im Keller und Modem/Router auf dem speicher so nicht möglich ist. Es muss alles zentral an der Easybox angeschlossen werden.
    Wie ich das jetz mache, da meien ISDN Telefonanlage am Splitter an einer Schaltleiste angeklemmt ist und auch die DSL Leitung an einer Klemmleiste angeschlossen ist. Die Easybox hat leider keine Klemmleiste mehr.

    Ich müsste wohl eine TAE Buchse setzen und die Kabel für die DSL Leitungen anklemmen (auf welche Anschlüsse 1-8 ?????) und die Easybox per LAN Kabel und der Hausleitung auf die Ausgangsbuchse auf den Speicher schleifen. Weiß noch nicht.

    Danke für alle Antworten bis dato.

    LG, ste_ste

  6. AW: Wechsel von Telekom zu Vodafone- Kann ich die Telekom Hardware weiterbenutzen? # 6
    Caveman85de
    Caveman85de ist offline

    Beiträge
    245
    seit
    08.03.2009
    uhm?!
    Welche A802 hat denn keine Klemmleiste für ISDN? Das wäre ein ganz neues Model.

    Du kannst an der A802 selbstverständlich das ISDN (oder besser gesagt das, was die 802 emuliert) mittels 4 Klemmanschlüssen abgreifen.

    Auch kannst du die 802 einfach benutzen um dahinter ein DSL-Modem anzuschliessen. Einfach dazu ein LAN-Kabel in Port 1 stecken und das zum Modem leiten.

    Aber bitte erst, nachdem du den Modeminstallationscode eingegeben und die Einstellungen auf der Web-oberfläche getroffen hast. (Passthrough aktivieren, WAN/VC1 deaktivieren)

    Womit es jedoch Probleme geben wird, ist deine ISDN-TK-Anlage.
    Da ist es einfach ein Glücksspiel ob es funktioniert.
    Siemens TK-Anlagen sind die große Ausnahme, da Siemens in direktem Kontakt mit VDF-Technik steht und bei Problemen hier Hand in Hand gearbeitet wird .)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 09:58
  2. Wechsel von Telekom zu Vodafone - Splitter etc..??
    Von Geradeaus im Forum Vodafone
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:55
  3. Wechsel von Telekom zu Vodafone
    Von Gert2011 im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 20:09
  4. Probleme beim Wechsel von Telekom zu Vodafone!
    Von El_Mariachi im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 07:59
  5. Wechsel von Telekom zu Arcor: Hardware ersetzen?
    Von neosfahrer im Forum Vodafone
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 17:28

Stichworte