NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

11Antworten
  1. #1
    Avatar von michaelmms
    michaelmms ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.06.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Hallo Forum,

    seit Montag bietet NetCologne 1000 Mbit/s im Hybrid Fiber Coax Netz an.
    Bedeutet in meinem Fall: Im Keller kommt Glasfaser an und wird dann auf Coax (Kabelfernsehenkabel) gewandelt.

    Zum Einsatz kommt die neue Fritzbox "FRITZ!Box 6591 Cable".

    Ich habe den Anschluss jetzt seit ca 2 Tagen. Soweit passt (fast) alles.
    Ein kleines Manko gibt es leider. Der Upload läuft nur mit 50 Mbit.

    Auf Nachfrage wurde gesagt, dass UKW (88 bis 108 Mhz) würde mehr Uploadbandbreite verhindern da es die nötigen Frequenzen blockiert.
    Nach einiger Recherche stellt sich dies jedoch als falsch raus.

    Das Problem ist, dass NetCologne den Service mit EuroDOCSIS 3.0 betreibt anstatt mit EuroDOCSIS 3.1
    Dann könnte man nämlich im Upload eine min. doppelt so hohe QAM Kodierung nutzen.

    Diese Fakten bestätigt auch die Fritzbox. Ich weiß nicht warum hier NetCologne behauptet es würde mit EuroDOCSIS 3.1 laufen.
    Schade bei 1000Mbit Downlink nur 50 Mbit/s Uplink anzubieten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bildschirmfoto 2019-06-26 um 18.28.48.jpg 
Hits:3 
Größe:27,1 KB 
ID:2967

    Na ja, vielleicht ändert sich das irgendwann. Die FRITZ!Box 6591 Cable ist nämlich extra auf für EuroDOCSIS 3.1 ausgelegt.

    Soweit schafft der Anschluss ca. 900 Mbit/s im Durchschnitt. Soweit sehr gut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bildschirmfoto 2019-06-28 um 19.07.29.jpg 
Hits:5 
Größe:20,5 KB 
ID:2970


    Viele Grüße

    Micha

    Beschreibung von DOCSIS 3.0 und 3.1 (Quelle Rohde & Schwarz)

    Meine Fritzbox:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bildschirmfoto 2019-06-27 um 22.33.54.png 
Hits:3 
Größe:72,4 KB 
ID:2968


    Meine Fritzbox, genutze Frequenzen (32 Downkanäle DOCSIS 3.0 Modus):
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bildschirmfoto 2019-06-28 um 19.02.30.jpg 
Hits:9 
Größe:27,4 KB 
ID:2969

    Mail von NetCologne:

    Guten Tag Herr ********,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Ihr Anschluss nutzt DOCSIS 3.1, allerdings ist im Uploadbereich aktuell tatsächlich nicht mehr realisierbar auf Grund der vom Kollegen genannten Problematik.

    Freundliche Grüße

    NetCologne GmbH



    Guten Tag Herr ********,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Die Problematik liegt in den UKW-Frequenzen (Radio, Ultrakurzwelle).

    Solange es noch UKW gibt können wir mit der Uploadgeschwindigkeit nicht höher gehen, deswegen sind die Verträge auch alle auf 50M im Upload begrenzt.

    Freundliche Grüße

    NetCologne GmbH



  2. #2
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist gerade online

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    1.982
    Danke
    148

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Naja, nicht unbedingt. DOCSIS 3.0 bringt bei 32 Kanälen und 256 QAM bis zu 1600MBit in Empfangsrichtung. Wir verwenden hier in D nämlcih EuroDOCSIS, und nicht einfach DOCSIS, weil bedingt durch die größeren Frequenzbänder (PAL gegenüber NTSC) wird hier eine höhere Datenrate erreicht.
    Dass deine Beschreibung nicht zutrifft sieht man schon daran, dass bei dir eine Bandbreite von 6,4MHz angegeben wird, EuroDOCSIS jedoch mindestens 8MHz Bandbreite vorsieht (PAL verlangt nunmal 8MHz, im Gegensatz zu den 6MHz von NTSC)

  3. #3
    Avatar von michaelmms
    michaelmms ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.06.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    @hardware mensch: danke für den Fehler, hab ich angepasst. Jedoch bleibt die Aussage von NetCologne leider falsch.

  4. #4
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist gerade online

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    1.982
    Danke
    148

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Wie ja ersichtlich ist. Dein Anschluß läuft definitiv nicht mit DOCSIS 3.1.

  5. #5
    Avatar von clonepower
    clonepower ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    15.02.2019
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Meine Erfahrungen/Begegnungen mit Netcologne sind auch unerfreulich, ich warte auf die Angebote zu G5 und werde dann Festnetz kündigen bei Netcologne.

  6. #6
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist gerade online

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    1.982
    Danke
    148

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Du meinst wahrscheinlich 5G. Und dazu fällt mir nur ein recht hämisches Lachen ein

  7. #7
    Avatar von alex980
    alex980 ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.08.2019
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    @michaelmms: wie sind deine Pings zu google (8.8.4.4) mit dem Coax/Fiber Produkt?

    Hallo, es passt hier zwar nicht richtig hin.
    In einem Mehrparteienhaus liegt laut NetCologne ebenfalls bis in den Keller Glasfaser und ab dort wird per COAX verteilt.
    Sogenanntes Hybrid Fiber Coaxial (HFC/Multikabel)

    Nun stellt sich mir die Frage, wird diese Technologie nur für den Gigabit Tarif verwendet, und wird für die kleineren Tarife dann Vectoring bzw Supervectoring verwendet, oder verwenden kleinere Tarife dann ebenfalls das Coaxkabel bzw die Glasfaser vom Haus bis zum Verteiler?

    Ich ziehe in Kürze in ein Mehrparteienhaus um wo eine solche Installation vorliegt, und es geht um die Routeranschaffung. Wäre gut zu wissen ob ich einen vDSL Router benötige oder einen Coax-Kabel-Router.

    Danke

  8. #8
    Avatar von michaelmms
    michaelmms ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.06.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Also hier in Köln benutzt NetCologne HFC.

    Dashalb hab ich ein Kabelmodem, die FRITZ!Box 6591 Cable.

    Erst die 6591 unterstützt 1 Gbit, Euro DOCSIS 3 und 3.1.
    Wobei NetCologne DOCSIS 3.0 verwenden mit 32 Kanälen Down und 4 Up.

    Würde NetCologne 3.1 verweden wäre im Upload mehr drin, da der Upload bei 3.1 auch auf höheren Frequenzen gelegt werden kann.
    Zudem blockiert noch FM Radio höhere Uploadraten, da DOCSIS 3.0 verweden wird.

    Zudem müßte NetCologne auch inverstieren und den Fiber Node im Keller austauschen für DOCSIS 3.1
    Das kostet....

    Noch besser wäre NetCologne würde FTTH mit PON anbieten, dan ging die Glasfaser bis in meine Wohnung. Gut, dann müßte man Glasfasern bis in die Wohnung verlegen (Im Keller dann ein passiven Optical Splitter). Würde ich sogar auf meine kosten machen. Dann braucht man den ganzen DVB Quatsch nicht und macht alles über IP. Zudem symmetrische UP/Down Speed und mehrere Gbit Internet... Aber das dauert wohl noch Jahrzente

  9. #9
    Avatar von michaelmms
    michaelmms ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.06.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    PS Ping zu google:

    64 bytes from 8.8.4.4: icmp_seq=2 ttl=55 time=8.949 ms
    64 bytes from 8.8.4.4: icmp_seq=3 ttl=55 time=8.383 ms
    64 bytes from 8.8.4.4: icmp_seq=4 ttl=55 time=9.480 ms
    64 bytes from 8.8.4.4: icmp_seq=5 ttl=55 time=9.598 ms
    64 bytes from 8.8.4.4: icmp_seq=6 ttl=55 time=9.366 ms

  10. #10
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist gerade online

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    1.982
    Danke
    148

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    So wie aus anderen Beiträgen im Netz ersichtlich wurde nutzt Kabelinternet 1000 im Downstream tatsächlich nur EINEN DOCSIS 3.1-Kanal und ansonsten DOCSIS 3.0
    Wusste ich bislang auch nicht. Vielleicht hilft dir das ja weiter, denn dann wäre die Aussage von Netcologne prinzipiell richtig.

  11. #11
    Avatar von michaelmms
    michaelmms ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    28.06.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    ah interessant. seh ich halt in der fritzbox nicht, dort werden nur die 32 docsis 3.0 kanal angezeigt...

    hast du einen link?

  12. #12
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist gerade online

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    1.982
    Danke
    148

    Standard AW: NetCologne 1000 Mbit/s - Ein erster Testbericht

    Genau das wundert mich ja bei dir, denn bei Vodafone wird DOCSIS 3.1 angezeigt, aber denen geht das Problem mit UKW ja auch nicht mehr im Weg um, die haben alles digitalisiert. Vielleicht reagiert die Fritze deshalb so drauf weil DOCSIS 3.1 nur im Downstream verwendet wird und sie zum Erreichen des Speeds DOCSIS 3.0 und 3.1 parallel nutzen?

Ähnliche Themen

  1. Wireless LAN + NetCologne 18 Mbit/s Doppelflat

    Von missmarple78 im Forum Wireless LAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 08:33
  2. DSL 1000 wieviel Mbit/s

    Von Marc-Andre im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 14:54
  3. Probleme mit 18 Mbit bei Netcologne

    Von lobobo im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 11:19
  4. Netcologne 18 mbit , FTP Probleme!!

    Von Partysan im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 17:19
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 14:13
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz