Thema: Verkabelung Telefondosen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Verkabelung Telefondosen # 1
    taker875
    taker875 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    12.11.2017
    Moin,

    es geht um eine ISDN Telefonanlage und eine Verteilerbox (hoffe, dass man das so nennt).
    Die Telefonanlage ist leider kaputt und zeigt keine Funktion mehr. Sie wird auch nicht mehr wirklich benötigt. Die Telefone habe ich auf DECT umgestellt.

    Nun gibt es aber noch ein Fax und einen Anrufbeantworter im 1. OG.
    Daher muss ich die 2 Kabel, die zu diesen Dosen führen, in dem Wirrwarr in der Verteilerbox finden und direkt an die Fritzbox anschließen.

    Würde mich nun durchprobieren.
    Aber kann mir jemand sagen, wie ich dieses Kabel mit einem Modularkabel mit einem Rj11 Stecker mit 4 Adern am Ende verbinden muss? Das Kabel hat Weiß/Braun/Grün/Gelb und würde dann mit dem Rj11 Stecker mit der Fritzbox verbunden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:C4358ED3-3F1F-4197-9A5F-7A5328DC9A8A.jpg 
Hits:2 
Größe:18,3 KB 
ID:3073

    Die Kabel zu den Dosen haben jeweils 8 Adern (WeißBlau/Blau/WeißOrange/Orange/WeißGrün/Grün/WeißBraun/Braun).
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:F4413E48-0B4E-4C0E-B802-5EACC6AF5041.jpg 
Hits:7 
Größe:95,5 KB 
ID:3072

    Bzw. Sind vorher mit 2 Adern aus der Telefonanlage verbunden (Schwarz/Weiß)

    Vielen Dank!

  2. AW: Verkabelung Telefondosen # 2
    Klemmleiste
    Klemmleiste ist offline
    Avatar von Klemmleiste
    Beiträge
    1.324
    seit
    10.07.2011
    Zitat Zitat von taker875
    Aber kann mir jemand sagen, wie ich dieses Kabel mit einem Modularkabel mit einem Rj11 Stecker mit 4 Adern am Ende verbinden muss?
    Hallo,
    das ist ein ziemlich großer Telefonverteiler mit LSA Klemmen. Links wird wohl deine Telefonanlage aufgeklemmt sein, die beider rechten Leisten führen zu den Dosen , die schwarz/weißen sind dann die Patchkabel, die man je nach Bedarf auflegt. Die Farben zu den Dosen sprechen für ein Netzwerkkabel, es sollte also immer um die "blauen" gehen (weiß/blau-blau) die werden üblicherweise für Telefon analog verwendet, sollte man auch sehen, denn weiß schwarz führen sicherlich immer zu diesen Klemmen.

    OK, den flexiblen Draht des Kabels mit dem RJ 11 Stecker kannst du auch auf die LSA Klemme drücken (unabisoliert!), das ist zwar so nicht vorgesehen, aber bei einer analogen Verbindung kann man das verantworten und wenn du den Zug noch entlastest geht das. Dafür solltest du bei diesem Draht aber unbedingt einen LSA Aufleger verwenden, den kannst du dir vielleicht ausborgen? Mit einem anderen Werkzeug wirst du keinen Kontakt hinbekommen oder nur sehr schwer. Verwenden musst du grün und braun, siehst du auch am RJ 11 (6P4C) Stecker, sind die beiden mittleren. Schade, dass es keine Beschriftung gibt auf der rechten Seite, so dass du gleich weisst welcher Kontakt wo hinführt, würde ich an deiner Stelle bei der Gelegenheit vielleicht ermittlen und aufschreiben. Die Netzwerkkabel kann man ja so Prima als Netzwerkleitung zu den Räumen verwenden.

    Alternativ kannst du auch den schwarz/weißen Draht links runter nehmen und diesen dann mit Hilfe von Scotchlok Verbindern mit den Drähten des Modularkabels verbinden. Oder einfach Lüsterklemme... aber naja, ist ja Nebenstelle und nur Fax und AB.

    BG

  3. AW: Verkabelung Telefondosen # 3
    Broesel
    Broesel ist offline
    Avatar von Broesel
    Beiträge
    635
    seit
    10.10.2010
    Zitat Zitat von taker875
    und eine Verteilerbox (hoffe, dass man das so nennt).
    Hmm seltsam ,


    steht das Foto mit dem VKA(Verteilerkasten) auf dem Kopf (verkehrt herum) ?

  4. AW: Verkabelung Telefondosen # 4
    Klemmleiste
    Klemmleiste ist offline
    Avatar von Klemmleiste
    Beiträge
    1.324
    seit
    10.07.2011
    Zitat Zitat von Broesel
    (verkehrt herum)
    Jetzt wo du es schreibst... stimmt ...

    BG

  5. AW: Verkabelung Telefondosen # 5
    taker875
    taker875 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    12.11.2017
    Moin zusammen,

    vielen vielen Danke für eure Rückmeldungen! Ja, tatsächlich steht das Foto auf dem Kopf... Sorry!
    Das Foto ist bei mir richtig, aber er hat es flasch hochgeladen. Nun sollte es hoffentlich passen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:IMG_5654.jpg 
Hits:2 
Größe:100,5 KB 
ID:3078

    Nun zu dem (richtigen) Foto aus diesem Post:
    - Die Telefonanlage ist unter dem Verteiler.
    - Die beiden linken Leisten führen dann zu den Kabeln, die die Dosen im Haus bedienen.
    - Bei der rechten Leiste ist dann die Telefonanalge verbunden.
    - Der Router hängt links neben dem Verteiler an der Wand.

    Also möchte ich nun die zwei Kabel, die ins 1.OG führen, finden und dann an die Fritzbox jeweils an FON1/FON2 anschließen.
    Die Fritzbox bietet zwei RJ11 oder TAE für die Anschlüsse FON1 und FON2. Macht wahrscheinlich keinen Unterschied?!

    Einen LSA Aufleger hätte ich sogar.
    Zum Vorgehen. Die dünnen Kabel vom Foto wirken doch sehr "billig".
    Habt ihr da einen Tipp für eine bessere Lösung? Haben die dickeren Kabel einen Name? Sorry für die blöde Frage!

    Macht dann ein solcher Adapter Sinn?
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bildschirmfoto 2019-12-29 um 19.36.14.jpg 
Hits:1 
Größe:34,8 KB 
ID:3079
    Dann würde ich das Patchkabel aus der rechten Leiste heraus nehmen und den Stecker anschließen. Ist Belegung 3 & 4 richtig? Bzw. die beiden äußeren?
    Von der Fritz-Seite:
    "5 RJ11-Buchsen der Anschlüsse FON 1 und FON 2
    An den RJ11-Buchsen sind jeweils die beiden mittleren Pins 3 und 4 belegt." Link
    Den Stecker könnte ich dann an die Fritzbox anschließen.

    Oder nehme ich besser ein neues Kabel und tausche es quasi gegen die Patchkabel?
    Oder sollte ich den Verteilerkasten doch ganz entfernen? Leider sind die Kabel recht kurz und ich würde so nicht ganz bis zur Fritzbox kommen, aber das könnte ich umbauen, wenn nötig.

    Ok, das mit den Farben ist super, danke! @Klemmleiste
    Meine Hoffnung wäre, wenn ich die Verteilerkasten so lasse, dann muss ich nur die Patchkabel probieren, bis ich die richtige Dose gefunden habe.

    Dann noch eine etwas andere Frage.
    Die Kabel haben ja 8 Adern. Kann ich die dann auch als 1GBit Lan Kabel verwenden?
    Die Verkabelung wurde bisher immer als Telefonverkabelung verwendet. Müsste dann nochmal schauen, welche Dosen in den Zimmern verbaut wurde.
    Aber wollte erstmal generell Fragen, ob das möglich wäre.

    Vielen vielen Dank und wünsche euch schon mal einen guten Rutsch in neue Jahr 2020!!
    LG

  6. AW: Verkabelung Telefondosen # 6
    Klemmleiste
    Klemmleiste ist offline
    Avatar von Klemmleiste
    Beiträge
    1.324
    seit
    10.07.2011
    Hallo,

    zunächst, die Netzwerkkabel wirst du auf dieser Länge sicherlich für Gbit Lan verwenden können, sind bestimmt mindestens Cat5e, könnte sogar mit dem Telefonverteiler funktionieren, solider wäre aber ein Patchfeld.

    Die im Foto zwei zu sehenden Adapter auf Klemme halte ich für sehr geeignet um die Patchleitungen (Schwarz/Weiß) dort anzuklemmen (in der Mitte anklemmen). Ist in jedem Fall solider als den Litze Draht aufzulegen oder mit Lüsterklemme zu verbinden. Fon1/2 -- FAX/AB ist schon egal, aber du musst die im Menu der Fritzbox dann natürlich korrekt konfigurieren, also die richtigen Nummern zuweisen und den AB (den du eigentlich nicht brauchst, weil jede neuere Fbox einen internen AB hat) anzusprechen, nicht vergessen Klingelzeit so einstellen, dass man noch eine Chance hat ans Telefon zu gehen, bevor der AB den Anruf annimmt.
    Wünsche dir Erfolg und natürlich auch einen guten Rutsch ins neue Jahr..

    BG

  7. AW: Verkabelung Telefondosen # 7
    taker875
    taker875 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    12.11.2017
    Moin,

    vielen Dank!

    Zitat Zitat von Klemmleiste
    zunächst, die Netzwerkkabel wirst du auf dieser Länge sicherlich für Gbit Lan verwenden können, sind bestimmt mindestens Cat5e, könnte sogar mit dem Telefonverteiler funktionieren, solider wäre aber ein Patchfeld.
    Dann würde ich ein paar Kabel vielleicht noch verwenden für LAN Anschlüsse.
    Patchpanel
    Sowas meinst du dann wahrscheinlich?

    Zitat Zitat von Klemmleiste
    Die im Foto zwei zu sehenden Adapter auf Klemme halte ich für sehr geeignet um die Patchleitungen (Schwarz/Weiß) dort anzuklemmen (in der Mitte anklemmen). Ist in jedem Fall solider als den Litze Draht aufzulegen oder mit Lüsterklemme zu verbinden.
    Danke, dann werde ich die mal verwenden bzw. die mittleren 2 der Anschlüsse anschließen. Welchen ich an Schwarz anschließe ist dabei wahrscheinlich nicht egal?


    Zitat Zitat von Klemmleiste
    Fon1/2 -- FAX/AB ist schon egal, aber du musst die im Menu der Fritzbox dann natürlich korrekt konfigurieren, also die richtigen Nummern zuweisen und den AB (den du eigentlich nicht brauchst, weil jede neuere Fbox einen internen AB hat) anzusprechen, nicht vergessen Klingelzeit so einstellen, dass man noch eine Chance hat ans Telefon zu gehen, bevor der AB den Anruf annimmt.
    Es muss leider ein größerer eigener AB sein.

    Vielen Dank für die Hilfe. Werde am Wochenende mal mein Glück versuchen und auch nochmal berichten, wie es lief!

    LG

  8. AW: Verkabelung Telefondosen # 8
    Klemmleiste
    Klemmleiste ist offline
    Avatar von Klemmleiste
    Beiträge
    1.324
    seit
    10.07.2011
    Hallo,

    ja genau, derartige Patchpanels meine ich, Vorteil ist hier, neben der Tatsache des schnellen Verbinden mit Router etc. (Patchkabel), dass die Kabel geschirmt aufgelegt sind und die Verdrillung minimal aufgelöst ist. Allerdings bin ich mir sicher, dass es auch ohne geht, also du auch mittels des LSA Verteilers verbinden kannst. Allerdings ist das dann eine "Bastelarbeit".

    Die Polung an deinen Adaptern (RJ11 auf Klemme) ist an einer Nebenstelle egal.

    Nun gut ich wünsche dir Erfolg!

    BG

  9. AW: Verkabelung Telefondosen # 9
    taker875
    taker875 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    12.11.2017
    Leider habe ich es völlig verschwitzt hier noch zu berichten, ob es funktioniert hat.
    Also erstmal vielen Dank für die unzähligen Hinweise und Anleitungen! Es hat alles soweit gut funktioniert und die Verkabelung von AB und FAX konnte ich erfolgreich einrichten.

    Nun werde ich in der nächsten Zeit doch noch 2 der Kabel als Lan-Verbindung umrüsten müssen.
    WLAN Repeater und DLAN machen doch gelegentlich mehr Probleme als gedacht.

    Ich werde mir das besprochene Patchpanel mal zulegen und dann sicherlich nochmal mit 1-2 kleineren Fragen zu den Dosen in der Wand um die Ecke kommen müssen.

    Vielen Dank und LG

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Telefondosen in verschiedenen Zimmern
    Von sumamoto im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 07:33
  2. Telefondosen
    Von modn im Forum Technische Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 22:25
  3. 3 Telefondosen. DSL klappt nur an der 1.!
    Von pluKK-iNN im Forum Telekommunikation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 23:04
  4. 4 Telefondosen im Haus und demnächst DSL und VOIP
    Von manreg im Forum Technische Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 21:36
  5. DSL bei 2 Telefondosen
    Von orf-fan im Forum Telekommunikation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 16:50