WLAN/PCMCIA Karte bei Linux 10.1 einrichten

15Antworten
  1. #1
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard WLAN/PCMCIA Karte bei Linux 10.1 einrichten

    Hallo,

    ich habe den Speedport W700 von der Telekom als Router und für meinen Laptop die PCMCIA-Karte "Philips SNN6500" zugelegt.

    Jetzt würde mich mal interessieren, wo ich was einstellen muss, um erstens die PCMCIA-Karte zu installieren und zweitens ne WLAN -Verbindung aufzustellen.

    Bin bei Linux noch der absolute Newbie

    Danke

    Gruß
    Johnny

  2. #2
    Avatar von Sonicwave
    **********
    Sonicwave ist offline

    Title
    Co-Administrator
    seit
    30.11.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.950
    Danke
    348

    Standard

    Hast du denn für die Karte Treiber für Linux? Oder sind bei Linux Treiber dafür dabei, dass du die Karte installieren kannst?

    Ohne Treiber geht es nicht. Sobald der Treiber installiert ist, wirst du auch die Möglichkeit haben einen Schlüssel einzugeben.

  3. #3
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard

    Für Linux habe ich keinen Treiber!
    Ich habe mich deswegen an Philps gewendet und als Aussage kam zurück, ich solle mich an ein Linux-Forum melden, da Philips Linux nicht unterstützt.

    Da bin ich nun....

  4. #4
    Avatar von frank_m
    frank_m ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    24.05.2006
    Beiträge
    430
    Danke
    0

    Standard

    Hallo,

    wenn die WLAN Karte nicht direkt vom Linux erkannt wird, hast du so gut wie keine Chance. Da die Treiber unter Linux nie einzelne Karten, sondern immer WLAN Chipsätze unterstützen, ist ein Treiber immer für sehr viele WLAN Karten Modelle zuständig. Bekannt sind da z.B. die HostAP, ipw oder madwifi Treiber. Finde also heraus, welchen WLAN Chipsatz deine Karte benutzt und welches Treiber-Framework dafür in Frage kommt. Aber wie gesagt: Wenn die Karte nicht direkt erkannt wird, wird es schwer.

    Viele Grüße

    Frank

  5. #5
    Avatar von max93
    *******
    max93 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    01.02.2005
    Ort
    Siegsdorf
    Beiträge
    857
    Danke
    0

    Standard

    Hallo!

    Die Antwort kommt ein wenig spät, ist mir aber ein wirkliches Anliegen.

    Zitat Zitat von Johnny75
    Ich habe mich deswegen an Philps gewendet und als Aussage kam zurück, ich solle mich an ein Linux-Forum melden, da Philips Linux nicht unterstützt.
    Wenn die dir das so offen sagen, dann solltest du das Ding als "funktioniert nicht" zurückgeben. Vielleicht merken sie irgendwann mal, dass man die offenen Betriebssysteme nicht mehr einfach so ignorieren sollte.

    Ciao.
    Markus Mann
    ];-)

  6. #6
    Avatar von wastl
    wastl ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    27.05.2007
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard

    hi

    deine Karte müsste den Atheros AR5006X Chipsatz haben (ohne Gewähr da die Hersteller gerne mal von einer Hardwarerevision zur nächsten einfach den Chipsatz wechseln ). Laut Compatibility Liste sollte die mit den madwifi treibern laufen. Diese müssten bei Knoppix eigentlich dabei sein.
    Ansonsten könntest du es noch mit ndiswrapper+windows treiber probieren. Auch der Ndiswrapper ist bei Knoppix dabei und den Windows Treiber für die Karte wirst du auf der bei der Karte mitgelieferten CD finden.
    Allerdings funktioniert es mit ndiswrapper auch nicht mit jeder Karte...

    lg
    Wastl

  7. #7
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard

    Hallo,

    konnte mich nun längere Zeit nicht um mein Kartenproblem kümmern,
    aber nun würde ich gerne die Lösung finden.
    Ich habe sowohl NDISWRAPPER als auch MADWIFI installiert.

    Also, wenn ich es richtig verstanden habe, ist MADWIFI der Treiber für diese Karte.
    Ich habe die 3 Dateien in mein Homeverzeichnis geladen und gestartet daraufhin wurde MADWIFI installiert.
    Die Karte wird aber noch immer nicht erkannt.
    Wie muss ich nun weiter vorgehen?
    Danke

    --> Ach so: Mittlerweile habe ich wegen einiger Probleme den Laptop platt gemacht und nur noch OPENSUSE 10.2 draufgespielt!!!!



    Gruß
    Johnny

  8. #8
    Avatar von bernd_Lübeck
    bernd_Lübeck ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.08.2007
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard Phillips läuft !

    Moin, sofern noch Probleme bestehen:

    ich habe die SNN6500 unter Suse 9.3 und 10.1 am laufen.

    Ndiswrapper geht - aber nicht immer stabil.

    madwifi in einigermaßen aktueller Version läuft bestens !

    also madwifi am besten aktuelle sourcen runterladen und
    für den Kernel kompilieren - dafür ist die Installation der
    Kernelquellen nötig ( mit yast )

    Ich bin hier nur am schauen, erreichbar bin ich u.U. eher
    im Forum der igfunk ( www.igfunk.de ) erreichbar.
    Dort einfach im Forum Linux melden.

    Gruß Bernd

  9. #9
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard

    Hallo Bernd,

    danke für deine Antwort.
    Bei mir läuft die Karte immer noch nicht.
    Könntest du mir ne Liste zukommen lassen, was ich wie installieren muss.
    Bei MADWIFI gibt es einige unterschiedliche Dateien und ich habe alle mal draufgespielt (runtergeladen und mit Doppelklick wurden sie installiert) -> Trotzdem kein Erfolg.
    Auch wenn ich dann den Treiber mit dem Befehl MAKE installieren will, wird der Befehl nicht erkannt/ausgeführt.
    Das liegt wohl an daran, dass mir Kernelquellen fehlen!?
    (Frag mich auch, was damit gemeint ist)
    Da ich noch der absolute NEWBIE bin, wäre ne Schritt für Schritt Anleitung hilfreich.
    Hab zwar einige Anleitungen zwecks MAdwifi-Installation im Netz gefunden,
    komme aber dennoch nicht so richtig auf einen grünen Zweig....
    Wie gesagt, ich habe OPENSUSE10.2 nun auf dem Laptop!


    Danke schon mal!

    Gruß
    Johnny

  10. #10
    Avatar von bernd_Lübeck
    bernd_Lübeck ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.08.2007
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard

    So... erstmal brauchst du eine richtige Sourceversion von Madwifi,
    lade diese von www.madwifi.org runter bzw. folge diesem Link:

    https://downloads.sourceforge.net/mad...0&big_mirror=0

    dann starte eine Shell mit rootrechten - tippe ein mc - das startet Midnight Commander, mit dem gehts du in das Vezeichniss in das du das madwifi...tar.gz file kopiert hast, dann gehst du mit Enter auf das File.
    Dadurch wird der Inhalt automatisch entpackt, das dann erscheinende temporäre Verzeichniss kopierst du irgendwo hin ( mit F5 einfach auf die andere Seite - natürlich in einen Sinnvollen Dateipfad ) nun gehst du mit Tab auf die andere Seite und in das nun auf der Festplatte
    liegende Verzeichniss - dann F10 drücken, damit verlässt du mc, bleibst aber im Verzeichniss von madwifi ( praktisch )
    dort nun make eintippen, warten, hoffen - kein Error ? Gut... .
    dann make install eintippen - wenn das ok ist sollte die Karte evt.
    schon laufen ( Test iwconfig - muss was mit ath0 erscheinen )
    wenn nicht : modprobe ath_pci eintippen und iwconfig nochmal
    testen - so soweit in unserem Kurs - teste und gib dann Info.
    Ach ja - wenn alles richtig ist meckert Yast dann evt. von sich aus das
    er neue Hardware gefunden hat - wenn nicht gehts trotzdem, aber
    erstmal soweit.
    Alle Befehle auf der Konsole eintippen ! Alles mit rootrechten !
    Ach ja, wie du schon sagtest: Kernel Header bzw. Sourcen müssen
    installiert sein - evt. mit Yast nachholen ( Paket Kernel-Source incl. gcc und solch Zeug ( Entwicklersoftware - wird von Yast automatisch mitangewählt wenn es nicht schon installiert ist)

    Bernd

  11. #11
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard

    Hallo Bernd,

    bis zur "make"-Eingabe habe ich nun alles hinbekommen,
    dann kommt folgende Meldung:

    /bin/sh: cc: command not found
    Makefile.inc:81: *** Cannot detect kernel version - please check compiler and KERNELPATH. Stop.

    Kannst du mir hier weiterhelfen?
    Danke

    Gruß
    Johnny

  12. #12
    Avatar von bernd_Lübeck
    bernd_Lübeck ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.08.2007
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard Weiterhilfe:

    Ja, das ist das Zeichen das du mit Yast noch nicht die Kernelsourcen
    und/oder die Entwicklerpakete installiert hast !
    cc ist der Shellbefehl zum kompilieren von Programmen aus dem
    Source Code - das gehört zum gcc paket.
    Das er die Kernelversion nicht erkennt ist ein Zeichen für das fehlen
    der Kernelheader und/oder Sourcen.

    Also: Yast aufrufen, Software installieren anwählen, dort links oben den Filter auf Selectionen setzen, unterhalb stehen dann die Paketgruppen.

    Dort müssen dann die Häkchen zumind. bei:

    - C/C++Compiler und Werkzeuge
    - Kernel Entwicklung

    mit angewählt werden, dann Übernehmen und evt. Meldung das noch weitere Pakete mit installiert akzeptieren.

    Dann laufen lassen bis er fertig ist - danach make nochmal testen.
    Dann müsste das gehen - sonst wieder melden... .

    Bernd

  13. #13
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard

    So, habe mal sämtliche gcc-Dateien (?) installiert plus
    kernel-sourcen.

    Der Make-Befehl wurde nun ausgeführt und es wurde einiges eingerichtet.

    Make-install wurde dann auch ausgeführt...
    ----------

    Laptop-JK:~/madwifi-0.9.3.2 # iwconfig
    lo no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    sit0 no wireless extensions.

    Laptop-JK:~/madwifi-0.9.3.2 # modprobe ath_pci
    Laptop-JK:~/madwifi-0.9.3.2 # iwconfig
    lo no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    sit0 no wireless extensions.

    wifi0 no wireless extensions.

    ath0 IEEE 802.11g ESSID:""
    Mode:Managed Frequency:2.437 GHz Access Point: Not-Associated
    Bit Rate:0 kb/s Tx-Power:13 dBm Sensitivity=1/1
    Retryff RTS thrff Fragment thrff
    Encryption keyff
    Power Managementff
    Link Quality=0/70 Signal level=-96 dBm Noise level=-96 dBm
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0


    ----------

    So, etwas mit ath0 erscheint nun...

    Leider wird die Karte anscheinend immer noch nicht angesprochen.
    Es blinkt keine LED. (Yast meckert auch nicht)...

    Zumindest haben wir schon wieder einen weiteren Schritt gemacht







    Gruß
    Johnny

  14. #14
    Avatar von bernd_Lübeck
    bernd_Lübeck ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.08.2007
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard Wieso nur Teilerfolg ;-)

    Deine Karte LÄUFT !

    ath0 ist das Interface, das musst du nur noch mit Yast einrichten
    Bevor ich das vergesse, die Dioden funktionieren mit Linux irgendwie
    nicht - aber unwichtig... .

    Also mit Yast Netzgeräte/Netzwerkkarte einrichten, dort empfehle ich "Traditionelle Methode mit ifup", dort dann die erscheinende Karte anwählen ( Accton AR5006X oder so müsste da stehen ) - dann alle Einstellungen justieren ( IP-Adresse oder DHCP - usw, nächste Seite ist das WLAN Verschlüsselung usw. )
    !!!!! darauf achten, das Yast die Karte als Wireless angewählt ist
    evt. als Modul ath_pci anwählen - wenn es sonst nicht läuft.

    Sollten da noch Probleme sein sende mit bitte folgende Datei ( kannst du hier wohl als Text reinlegen )

    /etc/sysconfig/network/ifcfg-wlan_irgendwas

    Wenn du alles richtig eingestellt hast ( essid, wlankeys und Type der
    Verschlüsselung ) sollte nach beenden von Yast die Karte laufen.

    Test ansonsten iwconfig sollte danach deine eingestellte essid anzeigen, ein "iwlist ath0 scanning" sollte nach Wlanaccesspoint suchen und diese anzeigen etc.

    Viel Erfolg !

    Bernd

  15. #15
    Avatar von Johnny75
    Johnny75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    31.03.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard

    Oh man!
    Das hätte aber auch einer mal vorher sagen können, dass die LEDs nicht gehen!

    Die Karte läuft tatsächlich - Vielen Dank für deine Hilfe Bernd.

    Und ich hab immer darauf gewartet, dass endlich mal ein Lämpchen leuchtet

    Also, Danke nochmal.

    Gruß
    Johnny

  16. #16
    Avatar von bernd_Lübeck
    bernd_Lübeck ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.08.2007
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    Standard Hab ich nicht dran gedacht...

    Das mit den LED´s hatte ich gar nicht mehr auf dem Zettel... .
    Das ist auch nur ein kleiner Fehler der Phillipskarte.

    Ansonsten zur Info:

    die SNN6500 ist ein weiterer "Clone" der Atheroskarten.
    Inside arbeitet eben auch ein AtherosChipsatz.
    Wenn Probleme auftauchen ist ein Suchen nach dem
    Chipsatz meist erfolgreicher als die Suche nach dem aufgedruckten
    Namen ( betrifft auch alle anderen Produzenten ).
    Ich habe meine etwas umgebaut um einen externen Antennenanschluss
    hinzubekommen - für die bessere Reichweite - läuft bestens.

    Schön das es funktioniert.
    Bei Updates von Linux kann es sein das du die make/make install Prozedur wiederholen musst - ein neuer Kernel z.B. braucht u.U. auch wieder seine speziellen atheros Module ( also die Sachen nicht löschen ) machmal braucht man für neue Kernel auch die neuesten
    Sourcen - wenn das auftritt musst du die von www.madwifi.org runterladen.

    Viel Spaß damit
    Bernd

Ähnliche Themen

  1. Kann UMTS PCMCIA Karte als DSL Modem für mehrere PC genutzt

    Von dls-1948 im Forum Telekommunikation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 10:16
  2. Suche Hilfe bei Problem mit ACER WLAN 11b PCMCIA

    Von Bigtime_Berlin im Forum Wireless LAN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 11:27
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 15:43
  4. PCMCIA, USB Stick oder WLAN Adapter inkl. Kabel?

    Von Anderl1983 im Forum Wireless LAN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 21:35
  5. PCMCIA-Karte WLAN ohne Antenne, gibt es das?

    Von schneiderch im Forum Wireless LAN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 08:18
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz