0800 8552 2554
1&1 Tarife, Angebote & Sonderaktionen
Wir sind für Sie da - 7 Tage die Woche
Ihr 1&1 Hotline Team

Es ist traurig aber wahr 1und1 taugt nichts

12Antworten
  1. #1
    Avatar von ein_alter_Esel
    ein_alter_Esel ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.07.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard Es ist traurig aber wahr 1und1 taugt nichts

    Hallo
    Es ist traurig aber wahr 1und1 taugt nichts.

    An den Technischen Support mehrfach per eMail gesendet

    Kundennummer* .XXXXXXXX - Paket* 1&1 3DSL

    Das Packet 3DSL beinhaltet laut Vertrag einen Internetzugang
    bis zu** 16000 mBits
    Die DSL Leitung stellt aber nur maximal eine Leitungskapazität von
    bis zu** *8000 mBits zur verfügung.
    -------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine richtige 16000 mBits Leitung sieht so aus. ( Telekom )
    *
    ********************Empfangsrichtung* -* Senderichtung

    Leitungskapazität** kBit/s******* 19728 ** ** ** * ***1560
    ATM-Datenrate*****kBit/s*****17690*** *** *** * *1183
    Nutz-Datenrate****kBit/s*** ** *16022*** *** ** ** 1072
    --------------------------------------------------------------------------
    Sie stellen aber von Anfang an nur eine 8000 mBits*Leitung zur Verfügung.
    und so sieht euere Leitung von Anfang an aus
    ******************Empfangsrichtung* -* Senderichtung

    Leitungskapazität * kBit/s ** 10208 *** -******* 1052
    ATM-Datenrate * kBit/s** 10197****-********* 971
    Nutz-Datenrate * kBit/s *** 9236****-********* 880
    --------------------------------------------------------------------------
    Das ist eindeutig BETRUG am Kunden ..
    Da dieses schon mehrfach angemahnt wurde werden rechtliche Schritte nicht ausbleiben.
    *Das bis zu heißt*nicht, das man dem Kunden einfach eine langsame
    Leitungskapazität schaltet um bei einer gemieteten Leitung höherer Kapazität
    Mehr Kunden mit langsamerer Geschwindigkeit auf eine Leitung zu bekommen.

    Gleichermaßen*ist auf dieser Leitung so ein hoher Störpegel das die Modems mehrmals am Tag einen Reset auslösen. Damit ist auch die DSL-Telefonie fast unmöglich, was alleine einen Vertragsbruch (Telefon-FLAT)darstellt. Die Leitungsstrecke beträgt nur 250 Meter und laut verfügbarkeitstest ist die volle Geschwindigkeit möglich.

    DSL ist für Sie verfügbar!
    Für Ihre Rufnummer 06131 / xxxxxx sind folgende Produkte erhältlich:
    > > DSL 1000 Anschluss
    > > DSL 2000 Anschluss
    > > DSL 6000 Anschluss
    > > DSL 16000 Anschluss
    (C) 2007 Deutsche Telekom

    xyz hatte am 13.07.2007 21:17 beim Speedtest folgende Geschwindigkeiten erreicht:

    Download-Geschwindigkeit: 988 kbit/s (=124 kByte/s)
    Upload-Geschwindigkeit: 770 kbit/s (=96 kByte/s)
    *
    Wahrscheinlich hat xyz einen DSL 1.000 Anschluss
    Das ist für eine 16000er Verbindung schon eine Frechheit!!!

    Wenn bis zum 20.07.07 keine Reaktion Ihrerseits erfolgt, werden andere (rechtliche) Schritte unternommen, Dieser Anschluss wurde schon sehr oft angemahnt, so dass man von einem Vertragsbruch ausgehen kann,

    Da diese Beanstandungen schon von Anfang des Vertrags bestehen und der Anschluss noch nie längere Zeit durchgehend ohne Fehler nutzbar war wird auch Schadensersatz gefordert,
    Durch die permanenten Verbindungsabbrüche war es kaum möglich über DSL zu telefonieren. Dadurch sind natürlich Kosten angefallen die normalerweise mit der Telefon-FLAT nie angefallen wären.

    ein kleiner Auszug aus der Logdatei.
    -----------------------------------------------------------
    20.07.07 13:17:39 Internettelefonie mit 496131xxxxx über 1und1.de war nicht erfolgreich. Ursache: Busy Here (486)
    20.07.07 13:17:32 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 89.12.218.31, DNS-Server: 62.52.50.67 und 193.189.244.205, Gateway: 62.52.52.114
    20.07.07 13:17:27 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:17:27 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:17:27 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:17:27 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:17:18 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 9950/987 kbit/s).
    20.07.07 13:17:01 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    20.07.07 13:16:57 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:16:57 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    20.07.07 13:14:06 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 89.13.60.100, DNS-Server: 62.52.50.67 und 193.189.244.205, Gateway: 62.52.52.114
    20.07.07 13:14:02 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:14:01 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:13:58 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 8880/939 kbit/s).
    20.07.07 13:13:41 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    20.07.07 13:13:38 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:13:37 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    20.07.07 13:13:32 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 89.13.65.217, DNS-Server: 62.52.50.70 und 193.189.244.205, Gateway: 62.52.52.76
    20.07.07 13:13:28 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:13:28 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:13:24 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 10417/891 kbit/s).
    20.07.07 13:13:07 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    20.07.07 13:13:04 Internetverbindung wurde getrennt.
    20.07.07 13:13:04 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    20.07.07 13:12:06 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 89.12.206.14, DNS-Server: 62.52.50.70 und 193.189.244.205, Gateway: 62.52.52.76
    20.07.07 13:12:01 Internetverbindung wurde getrennt.

    und das geht schon ein halbes Jahr so.

    Da bis jetzt nichts unternommen wird ist dieser Vertrag hiermit fristlos gekündigt.

    Die Abbuchungserlaubnis wird Ihnen hiermit mit sofortiger Wirkung untersagt.

    Dieses Schreiben wird Ihnen ebenfalls mit der Post zugestellt und ist somit mit sofortiger Wirkung rechtskräftig.

    Anders geht das nicht bei 1und1. Und sofort Geld sperren , hat bei mir funktioniert.

    NACHTRAG
    auszug aus dem telekommunikationsgesetz neu
    § 45b - Entstörungsdienst

    Der Teilnehmer kann von einem Anbieter eines öffentlich zugänglichen
    Telefondienstes verlangen, dass dieser einer Störung unverzüglich,
    auch nachts und an Sonn- und Feiertagen, nachgeht, wenn der Anbieter
    von Telekommunikationsdiensten für die Öffentlichkeit über beträchtliche
    Marktmacht verfügt.

    § 45c - Normgerechte technische Dienstleistung
    (1)Der Anbieter von Telekommunikationsdiensten für die Öffentlichkeit
    ist gegenüber dem Teilnehmer verpflichtet, die nach Artikel 17 Abs. 4
    der Richtlinie 2002/21/EG des Europäischen Parlaments und des Rates
    vom 7. März 2002 über einen gemeinsamen Rechtsrahmen für elektronische
    Kommunikationsnetze und -dienste (Rahmenrichtlinie)(ABl.EG Nr.L108 S.33)
    verbindlich geltenden Normen und technischen Anforderungen für
    die Bereitstellung von Telekommunikation für Endnutzer einzuhalten.
    (2) Die Bundesnetzagentur soll auf die verbindlichen Normen und
    technischen Anforderungen in Veröffentlichungen hinweisen.

    § 43a - Verträge
    Der Anbieter von Telekommunikationsdiensten für die Öffentlichkeit muss
    dem Teilnehmer im Vertrag folgende Informationen zur Verfügung stellen:
    1.seinen Namen und seine ladungsfähige Anschrift, ist der Anbieter eine
    juristische Person auch seine Rechtsform, seinen Sitz und das zuständige
    Registergericht,
    2.die Art und die wichtigsten technischen Leistungsdaten der angebotenen
    Telekommunikationsdienste,
    3.die voraussichtliche Dauer bis zur Bereitstellung eines Anschlusses,
    4.die angebotenen Wartungs- und Entstördienste,
    5.Einzelheiten zu seinen Preisen,
    6.die Fundstelle eines allgemein zugänglichen, vollständigen und gültigen
    Preisverzeichnisses des Anbieters von Telekommunikationsdiensten
    für die Öffentlichkeit,
    7.die Vertragslaufzeit,
    8.die Voraussetzungen für die Verlängerung und Beendigung des Bezuges
    einzelner Dienste und des gesamten Vertragsverhältnisses,
    9.etwaige Entschädigungs- und Erstattungsregelungen für den Fall, dass er
    die wichtigsten technischen Leistungsdaten der zu erbringenden
    Dienste nicht eingehalten hat, und
    10.die praktisch erforderlichen Schritte zur Einleitung eines
    außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahrens nach § 47a.
    Satz 1 gilt nicht für Teilnehmer, die keine Verbraucher sind und mit denen
    der Anbieter von Telekommunikationsdiensten für die Öffentlichkeit
    eine Individualvereinbarung getroffen hat.

  2. #2
    Avatar von TravellingMatt69
    TravellingMatt69 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    15.12.2006
    Beiträge
    444
    Danke
    0

    Standard

    Kurz und schmerzlos:

    So viel Blödsinn auf einem Haufen, gepaart mit Unwissenheit hab ich schon lange nicht mehr gehört. Aber für Langsamdenker mal im Klartext:
    Dein DSL-Anschluß kommt von der Telekom, 1&1 ist hier nur Reseller, und auch wenn du zur Telekom wechselst bekommst du keine höhere Geschwindigkeit, DSL16000 ist adaptiv, d.h. Modem und DSLAM handeln immer die schnellstmögliche Geschwindigkeit aus. Deine rechtlichen Schritte kannst du dir sparen, wird dir aber auch dein Anwalt sagen. Kann ja aber auch sein, daß du zu viel Geld hast. Daß die Leitungsstrecke 250m beträgt, kannst du gar nicht wissen, oder hast du die Leitung selber eingebuddelt? Und was macht dich denn so sicher, daß der Fehler mit dem Störpegel nicht an deiner Hausinstallation liegt? Oder an deiner Fritzbox? Da schon mal nachgeprüft?
    Den Auszug mit dem Telekommunikationsgesetz hättest du dir auch sparen können, 1&1 ist hier nicht öffentlich zugänglich, sondern setzt auf einem Telekommunikationsdienst auf, nämlich dem Telefonanschluß der deutschen Telekom. Sollten hier Fehler auftreten, ist die T-Com natürlich zur sofortigen Entstörung verpflichtet, DLS und VoIP gelten hier aber als Luxusgut, und du hast keinen Anspruch auf ständige Verfügbarkeit, es werden im günstigsten Fall 90% garantiert.
    Du hättest dich mal genauso gut mit den AGBs befassen sollen wie mit einschlägigen Gesetzestexten. Das Einstellen sämtlicher Zahlungen wird auch in die Hose gehen, und ohne nachweisbare, schriftliche Fristsetzung zur Behebung des Fehlers von mindestens 14 Tagen hast du nicht mal das Recht zur außerordentlichen Kündigung.

  3. #3
    Avatar von ein_alter_Esel
    ein_alter_Esel ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.07.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard

    Hey
    Wenn Du richtig gelesen hättest , könntest Du auch sehen das die Abbrüche und auch die Leitungswerte nicht meiner Fantasie entspringen.
    Fakt ist, 1ind1 ist der Vertragspartner und nicht T-Com.
    Ich selbst bin an dem gleichen HVT , auf der gleichen Zuleitung und der Rest wurde von Telekomikern per Leitungstest gemessen.
    Wenn 1und1 ein halbes Jahr lang nicht in der Lage ist eine normal nutzbare Leitung zur verfügung zu stellen dann Verstößt das eindeutig gegen den Vertrag.
    Nicht der doofe Kunde muß den Fehler suchen. Der Vertragspartner und sonst niemand auch wenn er andere beauftragen muß.
    Wenn Du mal richtig gelesen hättest , dann würdest Du sehen das ICH bei den Komikern bin, vergleiche mal die Werte. Man kann ja nicht mal 15-25 % nutzen.

    Gruß ein_alter_Esel

  4. #4
    Avatar von TravellingMatt69
    TravellingMatt69 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    15.12.2006
    Beiträge
    444
    Danke
    0

    Standard

    Es gibt vielerlei Ursachen für Fehler, die an denen 1&1 und sein glorreicher Technikpartner Telekom schuld sind, die an denen der doofe Kunde schuld ist, und die, für die keiner der beiden kann.
    Schön, daß du auf dem gleichen HVT sitzt, wenn dann die T-Com als zuständiger Technikdepp es fertigbringt einem Resellerkunden eine schlechtere Leitung zu schalten als der "eigenen" Kundschaft, braucht sich der Verein nicht wundern, wenn ihm die RegTP immer mal wieder auf die Pfoten klopft. Wäre auch nicht das erste mal, daß das mit Absicht passiert, es sind ettliche Fälle bekannt wo nach einem Wechsel trotz gleicher Leitung, gleichem DSLAM, gleicher Fritzbox und gleichem Kunden der unveränderte DSL-Anschluß eine Art Wunderheilung durchmacht und urplötzlich tadellos funktioniert. Oder wie bei meinem Herrn Schwager zu dem der T-Komiker unverblühmt sagte: Kommen sie zu uns bekommen sie DSL16000, bei allen anderen Resellern kriegen sie DSL1500, irgendwie schon ein wenig komisch, sprich wettbewerbsverzerrend. Würde mich nicht wundern, wenns hier genauso wäre.
    Dazu kommt dann, daß auch für einen Kunden, der ein halbes Jahr Pech gehabt hat, die AGB gelten, und ohne Fristsetzung kanns drei Jahre gedauert haben, da kommt man nicht aus dem Vertrag, auch nicht mit dem Anwalt. Es gibt auch schlaue Leutchen die die Zahlungen an 1&1 verweigert haben. Letztendlich haben sie alle ihren Verpflichtungen nachkommen müssen, mehr oder weniger freiwillig. Auch der Versuch, einfach seinen Telefonanschluß zu kündigen wurde unternommen, mit dem Ergebnis, daß sie den laufenden Vertrag dann doch zuende zahlen mussten.
    Wenn du also aufmerksam gelesen hast, dürfte sogar dir klar sein, daß nicht unbedingt 1&1 daran schuld sein muß, die sind immer nur so gut, wie der, der die technischen Dinge erledigt, in diesem Fall die T-COM. Deshalb wollen sie ja weg von dem Verein und versuchen die Telefonica zu nehmen.

  5. #5
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    17.12.2006
    Beiträge
    6.035
    Danke
    346

    Standard Re: Es ist traurig aber wahr 1und1 taugt nichts

    wieder gelöscht - versehentlich auf bullshit (eigentlich donkeyshit) geantwortet

  6. #6
    Avatar von ein_alter_Esel
    ein_alter_Esel ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.07.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard TravellingMatt69

    Hey TravellingMatt69

    Das höhrt sich schon anders an wie vorhin. Natürlich hast Du recht , da laufen schon seltsame Dinge im Background ab. Es ist aber nach dem Vertragsrecht nun mal so, dass der Vertragspartner dafür sorgen muß das der Vertrag eingehalten wird (natürlich beide). Die Fristen der Nachbesserung sind rechtlich auch verbindlich und von 1und1 nicht eingehalten worden.

    Hatte anfang des Jahres leider auch bei 1und1 Probleme ohne ENDE und bin nach 3 Wochen mit einem kompletten Packet bei den Kom...... gelandet. Ging auch nur mit massiven Mitteln meinerseits , aber es ging.
    Zur Ehrenrettung der T-Com - wohl auch nur einer der wenigen - bei mir war der Anschluss vom ersten Tag an full Speed ohne einen Abbruch bis heute. Mal sehen wies noch wird HI). Ich war früher schon bei 1und1 und war damals ganz zufrieden. Service und sowas war auch ganz gut.
    Die haben sich aber so massiv verschlechtert , eigentlich schade denn die Angebote sind ja nicht schlecht wenns funktioniert. Nochmal , ich bin kein GEGNER von 1und1 aber die schlechten Erfahrungen von mir und meinem Nachbarn. na ja...

    Ach ja, die RegTP immer mal wieder auf die Pfoten klopft
    habe ich auch angeleiert, egal wer an dem ganzen Mist schuld ist.

    Man lernt halt nie aus. Gruss ein_alter_Esel

  7. #7
    Avatar von ein_alter_Esel
    ein_alter_Esel ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.07.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard Re: Es ist traurig aber wahr 1und1 taugt nichts

    Hey scolopender

    1und1 - vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Bitte beachten Sie, dass dies Angebot bis 16000kb/s kommuniziert wurde.
    Somit wird beim Kunden die an seinem Anschluß verfügbare Bandbreite
    geschaltet.

    Einen Rabatt bei der genannten Bandbreite von 8000kb/s können wir nicht
    zustimmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas Schwarck
    Rechnungsstelle
    1&1 Internet AG

    Diese Aussage heisst doch wohl bis 16000

    DSL ist für Sie verfügbar!
    Für Ihre Rufnummer 06131 / xxxxx sind folgende Produkte erhältlich:
    > > DSL 1000 Anschluss
    > > DSL 2000 Anschluss
    > > DSL 6000 Anschluss
    > > DSL 16000 Anschluss
    (C) 2007 Deutsche Telekom

    und nun ???

    Gruss ein_alter_Esel

  8. #8
    Avatar von heinerprahm
    heinerprahm ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.07.2007
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard

    Moin,

    also ich habe jetzt vor kurzem das erste mal in 8 Jahren ein "Störung" an meinem DSL Anschluss der Telekom (heute T-Com) gehabt und das auch nur weil bei uns im Haus der Blitz eingeschlagen ist.

    Ich kann ja verstehen, das Angebote von verschiedenen Anbietern in Anspruch genommen werden um ein paar Euro zu sparen, das macht Sinn wenn man ab und an mal ins Internet will um mal die Bank zu checken oder ein paar ****obildchen anzuschauen, aber wer wie ich auf seinen Zugang z.B. beruflich angewiesen ist, dem sollten doch die paar Euro wurscht sein und der sollte doch, wenn er klug ist und z.B. in Foren lesen kann, sich von dem Geiz ist Geil, Billig ist besser, jetzt kaufen 12 Monate nicht zahlen Schwachsinn distanzieren, es ist doch mehr als klar, das dort die Preise nur realsiert werden können (gegenüber z.B. der T-Com) weil irgendwo gespart wird und das meißt an Personal und Service.

    Ich bezahle realtiv stabil so um die 95 Euro im Monat für DSL6000 mit Fast Path fürs Zocken und ISDN Anschluss bei der T-Com, damit ich online bin und telefonieren kann, das geht sicher billiger, aber was spare ich nicht alles an Nerven und eventuellen Anwaltskosten, dazu bin ich noch unterbrechungsfrei online, zu jederzeit und wenn ich dann mal wie jetzt ein Störung habe, werden ich auch noch von allen höflich und nett bedient (also ich kann mich da nicht beklagen)

    Aber ich wäre als Mitarbeiter eines Telekommunikationsdienstleisters (egal welcher) auch ziemlich angepisst, wenn immer gleich unqualifizierte Drohung und Gepöbel kommt, anstatt einfach mal freundlich zu fragen, wie man das Problem denn lösen kann. Ich habe Verständnis dafür, das man sich beschwert, wenn der Service überhaupt nicht stimmt, aber dann gleich immer dieses Maschendrahtzaungehabe ist mir völlig unverständlich, wenn mir ein Anbieter nicht passt, dann welchsel ich und informiere mich, wer mir verlässlich das bietet was ich brauche, alles andere führt aus meiner Sicht zu garnichts, kostet nur Geld und Zeit und Nerven auf allen Seiten.

    Also mal durchatmen und nachdenken.

    Grüße

    Heiner

  9. #9
    Avatar von ein_alter_Esel
    ein_alter_Esel ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.07.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard

    Hallo heinerprahm

    (also ich kann mich da nicht beklagen) Ich auch nicht mehr

    Aber ich wäre als Mitarbeiter eines Telekommunikationsdienstleisters (egal welcher) auch ziemlich angepisst, wenn immer gleich unqualifizierte Drohung und Gepöbel kommt, anstatt einfach mal freundlich zu fragen, wie man das Problem denn lösen kann. Ich habe Verständnis dafür, das man sich beschwert, wenn der Service überhaupt nicht stimmt, aber dann gleich immer dieses Maschendrahtzaungehabe ist mir völlig unverständlich, wenn mir ein Anbieter nicht passt, dann welchsel ich und informiere mich, wer mir verlässlich das bietet was ich brauche, alles andere führt aus meiner Sicht zu garnichts, kostet nur Geld und Zeit und Nerven auf allen Seiten.

    Also mal durchatmen und nachdenken.

    Lest doch mal richtig

    Das Trauerspiel mit zig versuchen das der Anschluss läuft bin ich leid.
    Es ist noch nicht mal für mich, aber nach endlosen Disputen mit den Leuten hilft halt nur der Holzhammer.

    Grüße

    ein_alter_esel

  10. #10
    Avatar von heinerprahm
    heinerprahm ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.07.2007
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard

    Nene, ich habe Deinen Text schon richtig und vollständig gelesen ...

    Das ist eindeutig BETRUG am Kunden ..
    Da dieses schon mehrfach angemahnt wurde werden rechtliche Schritte nicht ausbleiben.
    *Das bis zu heißt*nicht, das man dem Kunden einfach eine langsame
    Leitungskapazität schaltet um bei einer gemieteten Leitung höherer Kapazität
    Mehr Kunden mit langsamerer Geschwindigkeit auf eine Leitung zu bekommen.

    Gleichermaßen*ist auf dieser Leitung so ein hoher Störpegel das die Modems mehrmals am Tag einen Reset auslösen. Damit ist auch die DSL-Telefonie fast unmöglich, was alleine einen Vertragsbruch (Telefon-FLAT)darstellt. Die Leitungsstrecke beträgt nur 250 Meter und laut verfügbarkeitstest ist die volle Geschwindigkeit möglich.
    Also Du wirfst Deinen Anbieter etwas vor und bezichtigst ihn einer Straftat, wofür er nichts kann und das er auch eindeutig als ein "bis zu Angebot" verkauft hat und woher der "Störpegel" kommt ist ja nicht klar, das z.B. kann auch an deiner Hardware liegen und die Verfügbarkeitsprüfung testet ja nicht exakt deinen Anschluss, sondern gibt die in dem Bereich der Postleitzahl normalerweise verfügbaren Geschwindigkeiten aus.

    Und genau da ist denke ich dein Denkfehler, es ist natürlich klar, das es ärgerlich ist, Geld für etwas zu bezahlen, das man dann nicht bekommt und das kann vielfälltige Gründe haben (technische, politische, wirtschaftlich, menschliche und alle genannten in allen Varianten), aber was hilft es dann da mit Anwälten zu drohen und Klagen, die Anwälte haben noch weniger Ahnung, die Gerichte haben keine Zeit und berufen sich in Ermangelung irgendeiner Einsicht und Ahnung aufs BGB und die Anbieter haben mit unzufriedenen Kunden Routine (da gibt es extra Software und Mitarbeiterschulungen dafür) und letztlich löst dein Vorgehen keines deiner Probleme.

    Also hast du die Wahl dir einen Anbieter zu suchen, der nach allen vorliegenden Informationen das bietet was du brauchst, oder Du regst die weiter auf und führst diesen Krieg den du nicht gewinnen kannst (selbst wenn, du mal vor Gericht gewinnst, was sehr unwahrscheinlich ist, dann war dieser Sieg teurer als jede 100m/bit Standleitung).

    Also ließ mal z.B. hier im Forum, welcher Anbieter keine oder wenig Probleme macht und dich auch vor Ort gut beraten und versorgen kann (z.B. mit Hardware) und dann zahl auch ruhig ein Bischen mehr, dafür kannst du dann aber auch ruhig schlafen.

    Grüße

    Heiner

  11. #11
    Avatar von ein_alter_Esel
    ein_alter_Esel ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.07.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard

    hey

    Du hast nicht gelesen das ich bei T-Com und zufrieden bin.

  12. #12
    Avatar von heinerprahm
    heinerprahm ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.07.2007
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard

    Was soll dann dein Anfangsbeitrag und warum beginnst du das Thema und warum stellst du nicht im ersten Beitrag gleich klar das sich das Problem bereits erledigt hat...

    Hatte anfang des Jahres leider auch bei 1und1 Probleme ohne ENDE und bin nach 3 Wochen mit einem kompletten Packet bei den Kom...... gelandet

    Wenn bis zum 20.07.07 keine Reaktion Ihrerseits erfolgt, werden andere (rechtliche) Schritte unternommen, Dieser Anschluss wurde schon sehr oft angemahnt, so dass man von einem Vertragsbruch ausgehen kann,
    Du schreibst also über eine Geschichte, die über ein halbes Jahr her ist im Präsens und beschreibst aufgeregt ein Problem mit Betrug/Anwälten/Gerichten das du bereits gelöst hast ??? ... was soll das ???

    Völlig unverständlich !!!

  13. #13
    Avatar von Wild60de
    Wild60de ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    24.02.2007
    Beiträge
    218
    Danke
    0

    Standard

    @ein_alter_Esel

    Dein Nick sagt ja wohl alles. Ich weiß gar nicht, was Du hier imForum willst...
    Anscheinend nur Unfrieden verbreiten. Und ehrlich gesagt, den Mist, den Du im ersten Beitrag geschrieben hast, habe ich mir gar nicht bis zu Ende durchgelesen. Ich hatte schnell gemerkt, was Du für einer bist

Ähnliche Themen

  1. Email, Hotline - aber nichts passiert...

    Von yellow84 im Forum Telekom
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 23:56
  2. 1und1 erfüllt nichts!

    Von Hexlein1981 im Forum 1&1
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 01:02
  3. erfahrungen mit alice - oder aber: auch märchen werden wahr!

    Von diddi0351 im Forum Sonstige DSL-Anbieter
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 11:50
  4. Vorsicht vor Freenet! unglaublich aber wahr!

    Von marixx im Forum Sonstige DSL-Anbieter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 10:07
  5. nichts bekommen, aber zahlen!

    Von estoniaclan im Forum 1&1
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 18:29
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz