Upload langsam bei neuem Router

2Antworten
  1. #1
    Avatar von electri
    electri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Email nicht bestätigt
    seit
    04.03.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Upload langsam bei neuem Router

    Hallo Forum,

    ich hätte ein technisches Problem mit meiner 6000er DSL Arcor Leitung.

    Bisher hatte ich ein Arcor DSL-Modem direkt an meinem PC. Nun habe ich mir einen (kabelgebundenen) Modemrouter gekauft und gehe darüber ins Netz. Seitdem ist mein Upload bei 96 kbit. Normal wären so gute 500.

    Das Problem tritt sowohl unter Linux wie auch unter Windows auf. Ein zweiter Router (der erste war ein Netgear, der neue ist ein Linksys) hat genau das gleiche Problem. Im Menü des Routers werden nur 96 kbit angezeit, laut Speedtests bin ich so bei 70 bis 80 kbit. Der Downstream ist aber normal bei über 6000 kbit. Zumindest in dem Routermenü. Die Speedtests erreichen das vor allem unter Windows nicht, aber das liegt wohl am langsamen Upstream. Linux ist da schneller, scheint die Datenpackete anders zu verwalten.

    Das witzige:
    Erstens: Schließe ich mein altes Arcor Modem wieder an, sind es wieder die normalen ca 500 kbit. Daher sagt Arcor, das ist mein Problem. Ich solle ihr Modem verwenden, und keine fremden Geräte.
    Zweitens: Macht Arcor einen Portreset, habe ich kurzzeitige volle Leistung, solange bis ich den Router ausschalte oder das Kable Splitter - Router trenne.

    Hinweis: die Arcor Techniker sagen alle, der Weg zum Hauptverteiler oder so ähnlich sei extrem kurz. Ich würde quasi darin wohnen. Sie meinen, mit mancher Hardware gäbs Probleme, wenn die zu nah am Hauptverteiler ist.

    Ich würde mich über Hilfe riesig freuen,
    viele Grüße
    electri

  2. #2
    Avatar von GEH
    GEH ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.732
    Danke
    6

    Standard

    Willkommen im Forum!

    Ich nehme an, die beiden Router sind Modem-Router?
    Welche Modelle überhaupt? Bitte immer die Angaben so genau wie möglich!

    Eigentlich halte ich die Antwort der Arcor Techniker für Quatsch, aber Du könntest folgendes probieren:
    Bei vielen Modem-Routern lässt sich das interne Modem abschalten und ein externes Modem davor hängen.
    Häng doch einfach mal das Arcor DSL-Modem vor einen der Router - falls möglich.
    Wenn es damit gut läuft, hat es vermutlich doch etwas mit den internen Modems zu tun.
    Und wenn es dann auch bei bescheidener Geschwindigkeit bleibt, müssen wir gucken, ob die LAN-Einstellungen irgendwie anders sind als die reine DFÜ-Einstellung.

  3. #3
    Avatar von electri
    electri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Email nicht bestätigt
    seit
    04.03.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard

    Danke für die Antwort.

    Es ist ein Netgear DG834B v3 und ein Linksys AG241 V2. Also zwei Einstiegs-kabelgebunedene-Modem-Router. Beide auch nachträglich Firmware upgedatet.

    An den PC Einstellungen kanns nicht liegen. Der langsame Upstream wird ja im Setup des Routers schon langsam angezeigt, ohne überhaupt eine Verbindung offenzu haben, geschweige denn Daten zu übertragen. Außerdem gehts unter gewissen Umständen ja auch mal schnell. Das Modem kann ich leider soweit ich weiß an die beiden Router nicht anschließen.

    Aber ich habe eine Entdeckung gemacht: Schalte ich den Router ein, so habe ich eine langsame Geschwindigkeit. Stecke ich das Kabel zum Splitter (bzw. der Arcor-Starterbox) aus, und kurz darauf wieder ein, so habe ich die volle Geschwindigkeit. Da aber zumindest der Linksys einen Hardware-An-Ausschalter hat, muss ich ja diesen benutzen konnen, ohne dass die Datenübertragung kaputt geht. Übrigens sind die Signalrausch oder sonstigen db (wie auch immer die heißen) Werte auch anders. Aber komischer Weise nur beim Upstream. Und zwar reproduzierbar immer die gleichen Unterschiede. Übrigens kann es an der Arcor Starterbox (Splitter + NTBA + Analogadapter) nicht liegen. Erstens wurde die ausgetauscht, zwietens tritt es auch bei einem reinen Splitter auf, und wenn ich das Telefon nicht verwende auch dann, wenn ich gar keinen Splitter verwende.

    Nach dieser Entdeckung tippe ich definitiv auf ein Hardwareproblem oder Einstellungsproblem bei Arcor. Oder zwei nagelneue Router haben exakt den gleichen Defekt, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann.

    Zumindest wenn ich jetzt den Router immer am Strom lasse und nicht ausschalte, habe ich einen funktionierenden Anschluss. Trotzdem hätte ich gerne eine Erklärung seitens Arcor. Aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben.

    Grüße
    electri

Ähnliche Themen

  1. Download zu langsam, Upload oK.

    Von sauerlandbatzi im Forum Vodafone
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 21:51
  2. DSL Upload zu langsam

    Von striker2 im Forum Technische Fragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 17:02
  3. Internetverbindung mit neuem Router sehr langsam

    Von ts1706gv im Forum Technische Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 11:34
  4. Downstream zu langsam - Upload und Ping ok

    Von Nail im Forum Technische Fragen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 19:40
  5. Seitenaufbau bei neuem Rechner oft quälend langsam

    Von lasker im Forum Technische Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 21:20
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz