Hausverkabelung

1Antworten
  1. #1
    Avatar von Heide
    Heide ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.08.2009
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Hausverkabelung

    Hallo zusammen,

    ich bin langsam am verzweifeln. Ich google schon seit mehreren Tagen nach einer Lösung zu meiner Hausverkabelung bzgl. Internet. Ich habe mich auch schon in Büchern in dieses Thema eingelesen.
    Ich würde mich tierisch freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.


    Zu meinem Problem:

    Bisher habe ich Telefon, ISDN und DSL über die Telekom bezogen. Da ich in einem Dorf wohne werden in Sachen DSL nicht die schnellsten Übertragungsraten erreicht ( max. DSL 2000). Daher wechsle ich jetzt zur KabelBW. Da ich bereits Fernsehen über diesen Provider empfange ist es kein Problem Internet und Telefon über KabelBW zu empfangen. Das Problem geht dann eher von der Hausverkabelung aus, die ein bisschen angepasst werden muss, damit ich Internet auf einmal nicht nur in dem Zimmer empfangen kann (also nicht nur dort, wo das KabelBW-Modem installiert ist).

    Zur bisherigen Situation:




    Bisher ist es so, dass das Kabel bzw. die Kabel (?) für Internet und Telefon von irgendwo aus dem Keller kommen. Im 2ten Stock meines Hauses beginnt dann die Verkabelung meiner Telefon, Modems und Router. An dem schwarzen Eumex-Kästchen hängt ein Telefon, ein Fax, eine nicht belegtes USB-Kabel, und vermutlich eine Telefon, dass mit dem grauen Kabel in den ersten Stock verläuft.
    Außerdem verläuft ein Kabel in den 3ten Stock, wo ich bisher das Internet ausschließlich benutzen kann und wo sich auch mein Speedport (router) befindet. Ab sofort möchte ich aber auch im 2ten Stock Internet haben.


    Bilder 3ter Stock:









    In dem Loch im zweiten Stockwerk ist jede Menge Kabelwirwar, das aber so bleiben soll, damit ich später mal wieder ganz einfach zur Telekom wechseln kann, wenn ich mit der KabelBW unzufrieden bin.
    Nach meinen verschiedenen Recherchen denke ich mir die bisherige Kabelvertrickung folgendermaßen: Alles beginnt beim TAE (?)-Anschluss. Von dort geht ein Kabel zum Splitter (?). Vom Splitter geht dann ein Kabel zum Modem (?) (weiße größeres Kästchen, auf dem T-NET steht). Das graue Kabel geht ins Loch, und wahrscheinlich in den 3ten Stock hoch zu meinem Router.
    Von dem T-NET-Kästchen geht ein Kabel zum Strom aus, und eines zu dem schwarzen Eumex-Kästchen (wo Telefon und Fax dranhängen).


    Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie das DSL in den 3ten Stock gelangt. Oben kommen ja ein Kabel an, dass verschiedene kleine farbige Käbelchen enthält. Die Kabel im 2ten Stock haben die gleichen Käbelchen, wie man auf folgenden Bildern sieht:





    Ich gehe mal davon aus, dass die grünen Käbelchen meine DSL-Käbelchen sind, die auch nach oben in den dritten Stockwerk verlaufen.


    Für KabelBW habe ich mir dass dann folgendermaßen vorgestellt: Ich werde an diese Wand mit den vielen Kästchen das KabelBW-Modem anbringen. Den Kabelanschluss wird es aus dem Nachbarzimmer bekommen. Dafür muss ich noch ein Loch in die Wand bohren, weil mein Kabelanschluss im gegenüberliegenden Nachbarzimmer ist. An das KabelBW-Modem werde ich dann für meine Telefone die Eumex-Anlage anschließen (geht das?). Außerdem werde ich meinen Router (Speedport) vom dritten Stock auch in den zweiten Stock umziehen, und diesen dann auch an das KabelBW-Modem anschließen. Damit wäre prinzipiell der Internetanschluss vorhanden. Da ich aber auch weiterhin im dritten Stock Internet haben möchte, möchte ich das Kabel, das in den dritten Stock verläuft, nutzen. Daher habe ich geplant, die 4 grünen Käbelchen, die aus der T-NET-Box rauskommen an den Router anzuschießen. Dazu muss ich an die 4 grünen Käbelchen als Stecker umfunktionieren. Im dritten Stock werde ich dann einen Switch anschließen, an den ich dann wiederrum mehrere PCs anschließen werden.


    Habe ich das alles so richtig interpretiert? Sind die 4 grünen Käbelchen wirklich fürs mein DSL im 3ten Stock verantwortlich. Kann ich an die 4 grünen Käbelchen wirklich einen Stecker anschließen (so ein DSL-Stecker hat ja 8 Anschlüsse). Müsste das funktionieren, wenn ich dann den Router mit dem Kabel BW-Modem verbinde und das Kabel, das in den 3ten Stockwerk geht, mit dem Router im 2ten Stock und dem Switch im 3ten Stock verbinde? Wird das mit meiner Eumex-Box funktionieren, wenn ich diese an das KabelBW-Modem anschließe?
    Was für ein Modem ich von KabelBW ich erhalten werden, weiß ich bis jetzt noch nicht, da ich es noch nicht erhalten habe. ich gehe aber davon aus, dass es ISDN-fähig ist, da ich ISDN dür 5 Euro pro Monat dazugebucght habe.
    Funktioniert also das, was auf der unteren Stehenden Zeichnung zu sehen ist?



    Liebe Grüße
    Heide

  2. #2
    Avatar von egonolsen68
    *********
    egonolsen68 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    29.06.2008
    Ort
    Welver NRW
    Beiträge
    2.495
    Danke
    273

    Standard AW: Hausverkabelung

    Hallo Heide,
    zugegeben, du hast dir sehr viel Mühe gegeben, mit den Bildrn und der Bescheibung...
    Soweit ich weiß, wird von Kabel BW die Verkabelung komplett ausgeführt.
    Es ist aber hilfreich, wenn man wie du die interne Verkabelung kennt und schon mal (auch wie du) in einer Zeichnung erfasst hat.
    Also: Klingele die unklaren Kabel durch (einfachste Lösung: ein Vielfachmesser mit Duchlassprüfer und am anderen Ende einen Helfer, der die Kabel kurz zusammenschließt...), dann hast du bei Rückfragen der Kabel BW-Leute gute Karten...

    viel Erfolg
    egon

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Hausverkabelung

    Von Reiner_M im Forum VDSL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2019, 13:38
  2. Neuanschluss und Hausverkabelung

    Von Peeder im Forum Telekommunikation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 13:50
  3. Hausverkabelung

    Von Greghack im Forum Technische Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2016, 10:04
  4. Hausverkabelung

    Von Roller2 im Forum Technische Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 09:32
  5. neue Hausverkabelung

    Von radioactiveman im Forum Telekommunikation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 11:35
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz