neue Hausverkabelung

2Antworten
  1. #1
    Avatar von radioactiveman
    radioactiveman ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    04.01.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard neue Hausverkabelung

    Hallo zusammen,
    ich will mein DSL und Telefongeraffel neu verdrahten, weil ich laggs in der Leitung habe und vieleicht damals nicht mit der nötigen Sorgfalt alles verdrahtet hab.

    ich hätte gern noch ein paar tipps, da ich mich beim suchen langsm im kreis drehe.

    ich will splitter und modem, im Keller, direkt an die "Erdleitung" klemmen.
    Ein Cat5 Kabel vom Modem, aufputz durchs Treppenhaus in den 1.Stock, auf den Router legen.
    Vom Splitter durch die alte Hausverkabelung in den 1.Stock zur NTBA und dann auf die Telefonanlage.

    -empfielt sich ein Spezielles Kabel zwischen Splitter und Modem (Schirmung etc.)?
    -Kann ich vom Spliter bedenkenlos durchs ganze haus auf die NTBA?
    -ich habe damals bei der Hausverdrahtung nicht auf die twistet pairs geachtet und es irgendwie angeschlossen. bekomm ich Störungen von der Hausverdrahtung (Telefon) auf mein DSL? DSL wird ab Splitter alles seperat neu verkabelt.
    -Macht es Sinn irgendwo ein Massesternpunkt zu setzen für Strom oder dahtenleitungen?
    -ich hab zum Thema Schirm auflegen unterschiedliches gehört. einseitig oder beidseitig?
    -Wo Machen Netzfilter Sinn?


    Sorry für die vielen dummen Fragen, die alle schon mal beantwortet wurden. please once again.
    Gruß Radioactiveman

  2. #2
    Avatar von Snowman
    **********
    Snowman ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.08.2006
    Beiträge
    4.966
    Danke
    39

    Standard

    Hi,

    das was Du da vorhast, klingt machbar und richtig.

    Als Kabel zwischen Splitter - Modem empfiehlt sich als einfachste Lösung ein kurzes CAT5 Patchkabel (für die meisten Fälle zumindest), je kürzer, je besser. Zur Not tut es sogar einfacher Klingeldraht, ist aber wegen Störanfälligkeit nicht zu empfehlen.

    Da der Splitter und das Modem ja im Keller sind, und Du zum Router hin ein CAT5 Kabel verwenden willst, sollten keine Störungen / Beeinflussungen DSL - Telefon auftreten.

    Mit den Massepunkten halte ich es so, dass ich lieber keine gemeinsame Masse verwende, da dadurch gerne mal Fremdspannungen (vom Spannungsnetz) auf der Masse auftreten können. Wenn Du es aber doch machen willst, dann würde ich beide Seiten der Abschirmung anschliessen.

  3. #3
    Avatar von radioactiveman
    radioactiveman ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    04.01.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard

    hi Snowman,
    danke für die Antwort.

    ich werd jetzt ganz normal die Leitung in den Keller legen und hoffen das dies schon eine Verbesserung bringt. bovor ich den großen Aufwasch mach.

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Hausverkabelung

    Von Reiner_M im Forum VDSL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2019, 13:38
  2. Neuanschluss und Hausverkabelung

    Von Peeder im Forum Telekommunikation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 13:50
  3. Hausverkabelung

    Von Greghack im Forum Technische Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2016, 10:04
  4. Hausverkabelung

    Von Roller2 im Forum Technische Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 09:32
  5. Hausverkabelung

    Von Heide im Forum Technische Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 19:55
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz