Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

6Antworten
  1. #1
    Avatar von Onyx
    Onyx ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    30.12.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

    Hallo zusammen,

    vor kurzem bin ich auf ein Angebot von KD aufmerksam geworden und spiele nun mit dem Gedanken von der Telekom zu KD zu wechseln.

    Das einzige Problem, dass ich habe, ist die Hardwarefrage. Ich habe nun in diversen Foren gelesen, dass man nicht einfach irgendeinen Router nutzen kann sondern auf einen der KD-Router angewiesen ist. Eine Dame am Telefon meinte, dass das auch "eigentlich" nicht geht.
    Stutzig und unsicher macht mich nun das "eigentlich" und einige Beiträge in div. Foren. Was ist denn nun wahr und was falsch?

    Momentan besitze ich eine Fritzbox 7360 inkl. Fritzfon und möchte auf den Funktionsumfang eigentlich nicht verzichten. Mir stellt sich da zum einen die Frage, ob ich meine Hardware an direkt an das kostenlose Kabelmodem anschließen und ohne Einschränkungen nutzen kann oder ob das schon problematisch wird. Ich habe gelesen, dass das Telefonieren per VOIP nicht mehr so funktionieren würde wie ich es gewohnt bin bei der Telekom.

    Wenn ich eine Kabel-Fritzbox kaufen oder auch mieten würde, benötige ich dann noch ein anderes Modem von KD oder funktioniert das dann direkt an der Leitung?

    Der gewünschte Idealfall wäre, wenn ich mir meine eigene Kabelbox von AVM kaufe und benutzen könnte. Alternativ wäre auch die Nutzung meiner aktuellen Hardware an der kostenlosen Homebox von KD kein Problem sofern ich keine Einschränkungen in Kauf nehmen muss.

    Von einer Miete möchte ich nach Möglichkeit eher absehen.

    Habt ihr Erfahrungen und/oder Tipps für mich?

    Danke

    Gruß

    Onyx

  2. #2
    Avatar von lennyd53
    lennyd53 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    04.10.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.263
    Danke
    159

    Standard AW: Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD


  3. #3
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.736
    Danke
    288

    Standard AW: Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

    KD-Telefonie funktioniert mit einer Rufnummer und einer Leitung auch mit der Kombination Kabelmodem - Fritzbox, wenn du mehrere Rufnummern haben möchtest, kommst du um die Mietbox nicht herum.
    Alternative VoIP-Anbieter funktionieren aber problemlos mit der genannten Konstellation.

  4. #4
    Avatar von Onyx
    Onyx ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    30.12.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

    @lennyd53: Danke aber mit deinem Link kann ich leider nur sehr bedingt etwas anfangen. Aufgrund der Anschlüsse an der Fritzbox würde ich nun vermuten, dass ich die Fritzbox Cable direkt am Anschluß ohne zusätzliche Hardware nutzen kann. Mehr Infos konnte ich deinem Verweis nicht entnehmen.

    @chk: Auch dir Danke für deine Antwort. Das meine Fritzbox im Zusammenspiel mit einem Kabelmodem funktioniert habe ich einfach mal so als selbstverständlich angesehen. Die Frage ist für mich eher, ob auch die volle Funktionalität gegeben ist, also DECT, AB des Routers nutzen, Kontakte zwischen der Box und dem Fritzfon synchronisieren, Faxen, etc.
    Wenn ich z.B. das Telefon direkt mit dem KD-Modem verbinden müsste, habe ich ja nicht mehr diese Funktionalität.
    Kann ich deinem Post auch enttehmen, dass ich kein "fremden" Router an einem Anschluß von KD benutzen kann?
    ----
    Update:

    Hatte nun noch einmal ein Gespräch mit einem angeblichen Techniker von KD. Der sagte mir, dass ich auf jeden Fall das Modem von KD benutzen müsse und dahinter dann meine Fritzbox schalten könne. Allerdings muss das dann aber ein Kabelrouter sein. Angeblich hätte ich dann auch die volle Funktionalität. Ich bin technisch nicht so vertraut mit der Routertechnik aber ich frage mich, warum es denn nicht mein alter VDSL-Router macht wenn ich davor schon ein Kabelmodem schalte.

  5. #5
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.736
    Danke
    288

    Standard AW: Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

    Die Aussagen des Technikers stimmen teilweise. Ein Kabelmodem oder ein Mietrouter von KD ist zwingend. Die Konfiguration Kabelmodem an eigene Fritzbox würde so aussehen:

    Code:
             Kabelmodem               Fritzbox
              +------+               +---------+ 
              |      +--Telefon------+ analog  |
    MM-Dose --+      |               |         |
              |      +--Internet-----+ LAN1    |
              +------+               +---------+
    Für die Fritzbox ist das Kabelmodem nichts als ein herkömmlicher Analog-Amtsanschluss. Dahinter auf der Hausseite kannst du natürlich alle Funktionen der Fritzbox nutzen.

  6. #6
    Avatar von Onyx
    Onyx ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    30.12.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

    Danke dir.

    Eigentlich ist das dann auch die beste Lösung. Modem, dann alter Router und ich hab alles so wie vorher. Spare ich mir alles neu einrichten zu müssen und muß dazu nicht wieder neue Hardware kaufen.

    Bleibt also grob gesehen alles beim alten nur mit schnellerem Internet.

  7. #7
    Avatar von tuxhunter
    ********
    tuxhunter ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.172
    Danke
    78

    Standard AW: Routerfrage bei Wechsel von Telekom zu KD

    Hi, der Beitrag ist zwar schon ein Weilchen her und ich weiß nicht ob du schon gewechselt hast.
    Ich habe im letzten Jahr leider den Zwangswechsel vollziehen müssen, weil die Telekom mir an meinem neuen Wohnort kein Entertain mehr liefern konnte sondern lediglich DSL 2000, was zu VDSL 50 keine Alternative war.

    Also Wechsel zu Kabel Deutschland.

    HomeBox (Fritzbox) mit geordert, war im Komfort 100 eh mit drin. Deinen alten Router kannst du nicht mehr nutzen an dem Kabelanschluß, aber du kannst die Konfigurationsdaten übernehmen auf den neunen Router (passt aber auf, beim exportieren muss ein Passwort für die Datei vergeben werden, sonst klappt der import nämlich nicht).
    Leider war das mit dem Import der Konfigurationsdaten dann zum Teil hinfällig, weil ich meine Rufnummern nicht mitnehen konnte (anderer Vorwahlenbereich). Aber Rest, wie NAS Konfiguration etc wurde weitestgehend übernommen.

    Was nun die Zwangsroutersache angeht, so ist da ja nun Bewegung rein gekommen....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.11.2019, 21:24
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 01:33
  3. routerfrage bei dsl-tarif-wechsel

    Von tschenser im Forum Technische Fragen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 20:20
  4. Wechsel von Telekom zu 1 & 1

    Von kugelblitz im Forum 1&1
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.05.2008, 09:45
  5. Neuling Routerfrage

    Von hubi131 im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2005, 23:39
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz