DSL Verkabelung

6Antworten
  1. #1
    Avatar von xXHCGXx
    xXHCGXx ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    02.03.2023
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard DSL Verkabelung

    Guten Tag zusammen,

    ich hätte eine kurze Frage bzw. Einschätzung zum Aufstelllort des Routers.

    Folgendes Szenario, Zweifamilienhaus mit aktuell 2 Stockwerken (Erdgeschoss und erster Stock). Router steht im ersten Stock, das Erdgeschoss wird mit dLan versorgt, auch wenn dort ein eigener Anschluss vorhanden wäre, einfach um keinen zweiten Vertrag abschließen zu müssen. Funktioniert soweit recht gut.

    Nun wird das Dachgeschoss zu einer weiteren Wohnung ausgebaut. Der Elektriker hat empfohlen, im Keller, direkt am Glasfasereingang den Router aufzustellen, von dort aus bis ins Dachgeschoss ein LAN Kabel zu legen und dort per (WLAN) Hub zu verteilen.
    Ich bin eher der Meinung, ein Telefon/DSL Kabel (mit Telefonbuchse) ins Dachgeschoss zu ziehen und dort wie gewöhnlich den Router anzuschließen.

    Was ist hier bessere Lösung? Auch in Bezug auf Verluste bei der langen Strecke.

  2. #2
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    173
    Danke
    25

    Standard AW: DSL Verkabelung

    Was hast du denn genau für einen Anschluss? Richtiger Glasfaser Anschluss (FTTH) oder Glasfaser + G.Fast (weil du was von TAE schreibst?

    Wenn es ein richtiger FTTH Glasfaseranschluss ist dann gibt es verschiedene Möglichkeiten.

    Vom Übergabepunkt wird ein Glasfaserkabel hoch in die Wohnung gelegt und dort kommt der Abschlusspunkt hin. Anschluss eines ONT oder direkt Gasfaser an einen Glasfaserrouter.

    Zweite Möglichkeit man packt den ONT in den Keller und geht von dort per LAN in die Wohnung. Dort kommt dann ein Router hin.

    Als Mieter würde ich Lösung 1 bevorzugen, da alles in meiner Wohnung ist und kein anderer darauf Zugriff hat. Bei beiden Lösungen braucht man keine TAE Dose mehr.

  3. #3
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.930
    Danke
    243

    Standard AW: DSL Verkabelung

    Zitat Zitat von hanse987
    Was hast du denn genau für einen Anschluss? Richtiger Glasfaser Anschluss (FTTH) oder Glasfaser + G.Fast (weil du was von TAE schreibst?
    Das ist die Frage aller Fragen, denn an ihr hängt im Endeffekt alles.

    Zur Erklärung: Es gibt im Grund zweierlei Anschlußarten bei Glasfaser im Haus. FTTH bedeutet deine Glasfaser wird bis in die Wohneinheit verlegt und dort ein Netzabschluß gesetzt, der ONT, von dem hanse schreibt.

    Dann gibt es noch FTTB, dort geht die Glasfaser in den Keller und wird dort terminiert, von dort aus gehen dann konventionelle Kupferkabel oder LAN-Kabel bis in die Wohneinheit.

    Was ist es nun?

  4. #4
    Avatar von xXHCGXx
    xXHCGXx ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    02.03.2023
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: DSL Verkabelung

    Hallo danke für eure schnellen Antworten. Für das Dachgeschoss gibt es im Keller aktuell noch gar keinen Anschluss, dieser müsste erst installiert/verlegt werden. Wohnung eins und zwei haben im Moment ganz normale TAE Dosen (also sowohl im Keller als auch in der Wohnung) und dementsprechend ist auch nur Kupferkabel verlegt.

  5. #5
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.930
    Danke
    243

    Standard AW: DSL Verkabelung

    Das ist jetzt aber nicht das, was gefragt wurde

  6. #6
    Avatar von xXHCGXx
    xXHCGXx ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    02.03.2023
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: DSL Verkabelung

    Ich meinte damit, das wir so einen G.fast Anschluss haben, da soweit ich weiß, das aussenliegende Glasfaserkabel nicht bis zum Hausanschluss gelegt wurde. Glasfaser kam erst vor 1-2 Jahren und da wurde auf jeden Fall nix an den internen Hausanschlüssen geändert.

  7. #7
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.930
    Danke
    243

    Standard AW: DSL Verkabelung

    Ah, ja, genau das wollte ich wissen, und hanse sicherlich auch. Das bedeutet dass Glasfaser nur bis maximal in den Keller gelegt wurde und von dort aus per Kupfer verteilt wird. Bei der gewünschten Vorgehensweise sitzt im Keller ein Netzabschluß, eine Art von DSLAM oder ONT und es greift die zweite Möglichkeit, die hanse geschrieben hatte. Also im Prinzip das, was du wolltest, nur ohne TAE, sondern mit einer RJ45-Buchse

Ähnliche Themen

  1. TAE-Verkabelung IP-DSL

    Von pred im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 01:12
  2. Verkabelung DSL

    Von Wubbel1972 im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 18:58
  3. DSL-Verkabelung

    Von Kilkenny im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 14:19
  4. DSL-Verkabelung

    Von Loostie im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 17:30
  5. Verkabelung etc.

    Von Dirk im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 08:41
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz