0800 8552 2554
Wir sind für Sie da
7 Tage die Woche von 8 - 23 Uhr
Ihr 1&1 Hotline Team - Partner von 1&1
Sie wissen nicht welcher 1&1 Tarif der passende für Ihre Bedürfnisse ist?
Sie wünschen eine persönliche DSL-Beratung per Telefon?
Unser Kundenservice berät Sie gerne zu allen 1&1 Tarifen.
Wir sind seit 2001 als 1&1 Partner in der Tarifberatung tätig.

DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

13Antworten
  1. #1
    Avatar von UweL
    UweL ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    26.04.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Frage DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Hi,

    da ich mich mit dem Gedanken trage, meinen aktuellen Tarif zu wechseln, lese ich hier schon einige Wochen mit.

    Die Situation seit Jahren:
    1&1 DSL-Netzanschluss 2.048, City-FLAT
    Telefon (ISDN) bei der Telekom

    Mit dem 2000er Anschluß bin nicht mehr ganz up-to-date
    Ich würde nun gerne auf einen 16000er Anschluß umstellen, im Frankfurter Stadtgebiet sollte das auch kein Problem darstellen.

    Nun überlege ich, bei diesem Schritt gleich ganz zu 1&1 in die 16000er Doppel-Flat zu wechseln, so dass Internet und Telefon über einen Anbieter laufen. Neben der erhöhten Geschwindigkeit hätte das den Charme, dass ich auch noch günstiger wäre als zuvor (35 EUR statt etwa 52 EUR pro Monat).
    ISDN brauche ich eigentlich auch nicht mehr, wegen vorhandener Geräte würde ich zur FritzBox allerdings die s0-Option dazu bestellen (BTW: sehe ich das richtig, dass ich die 7170 bekäme wenn ich die s0-Option wähle aber nicht den Homeserver?).

    Mit welchen Schwierigkeiten sollte ich da rechnen? In welche Falle könnte ich da laufen? Könnte ich da in die WITA-Falle laufen? Auf was sollte ich achten?

    Wenn ich hier manchen Beitrag so lese, dann bin ich etwas verunsichert - ich bin nicht so der Pfenningfuchser und zahle lieber etwas mehr, als drei Monate irgendwie abgehängt zu sein
    Im Grunde plane ich ja "nur", den Telefonanschluss umzuziehen, der DSL Anschluss bleibt ja nach wie vor in Händen von 1&1. Macht das die Sache einfacher oder ist das bei möglichen Problemen egal?

    Gruß,
    Uwe

    PS: Ich hatte auch schon mal darüber nachgedacht, die Technologie komplett zu wechseln und zu Unitymedia zu gehen, aber mein Vertrag bei 1&1 läuft noch bis Ende Februar 2011 - da müsste ich also noch warten.

  2. #2
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Moin Uwe!

    Wenn du nun komplett zu 1&1 wechselst, beginnt die Vertragslaufzeit neu, also wieder 24 Monate 1&1. So viel zu einem möglichen Wechsel zu einem Kabelanbieter 2011, das würde dann erst 2012 was werden.

    "16000er Anschluss in FFM sollte kein Problem darstellen" - dazu nur so viel: ich hab mitten in Berlin gerade so 3000 bekommen....
    Erwarte nicht zu viel! Es kann dir auch im Herzen der größetn Stadt passieren, dass aufgrund der technischen Gegebenheiten "nur" 10000, 6000 oder 3000 gehen.

    Ob du auch ein WITA-Opfer wirst, kann niemand voraus sagen. Angeblich wird der Rückstau bei der Bearbeitung der Aufträge ja kontinuierlich abgebaut und die Wartezeiten verkürzen sich. Einem Wechsel haftet aber grundsätzlich das Risiko des Offlineseins an.
    Als ich von der Konstellation Telefon=Telekom und DSL=1&1 zu 1&1-Komplett gewechselst bin, ging das binnen Stunden. War nur kurz offline, soweit ich mich erinnere. eine wirklich lange Ausfallzeit dürfte es aber nicht geben, da ja nur etwas portiert wird im Prinzip und nicht völlig neu eingerichtet und geschaltet werden muss.
    Es kann auch sein, dass du eine Zeit lang deinen Telekom-Anschluss behalten musst, weil kein Technikpartner von 1&1 (Telefonica, QSC, Vodafone) die Kapazitäten frei hat. Dann würde 1&1 dir den Telekomanschluss in der Basisvariante (für rund 17 EUR) solange erstatten, bis du wirklich komplett bei 1&1 bist.


    Beste Grüße,
    Julian

  3. #3
    Avatar von UweL
    UweL ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    26.04.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Idee AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Hallo Julian,

    mir war schon klar, dass ich dann wieder 24 Monate gebunden bin. Ich meinte es so, dass ich mich mit einem Wechsel zu Kabel inkl. der dann höheren Geschwindigkeit bis 2011 gedulden und bis dahin mit dem Status Quo leben müsste.

    Zum Thema Geschwindkeit: Ganz sicher kann man da ja wohl im vorhinein nicht sein... egal welchen Check im Netz man anwirft?

    Bzgl. WITA könnte man dann hoffen, dass es in den nächsten Wochen/Monaten besser wird - quasi als Risiko-Minimierungsstrategie?

    Bin weiterhin an allen Meinungen interessiert

    Gruß,
    Uwe

    PS: Als Alternative - hätte ich eine Chance, ohne VOIP via 1&1 mehr DSL-Geschwindigkeit als 2MBit zu bekommen? Bei allem, was mir im Tarifwechsel so angeboten wird, scheint VOIP drin zu sein

  4. #4
    Avatar von DrNick
    DrNick

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Zitat Zitat von UweL
    Zum Thema Geschwindkeit: Ganz sicher kann man da ja wohl im vorhinein nicht sein... egal welchen Check im Netz man anwirft?
    Nein leider nicht.

    Zitat Zitat von UweL
    PS: Als Alternative - hätte ich eine Chance, ohne VOIP via 1&1 mehr DSL-Geschwindigkeit als 2MBit zu bekommen? Bei allem, was mir im Tarifwechsel so angeboten wird, scheint VOIP drin zu sein
    Kommt drauf an - falls die Telekom bei dir mehr als 2mb schalten kann sollte auch eine höhere Bandbreite möglich sein - kann sie das nicht, dann nicht.

    Achtung - selbst bei einem Wechsel auf Komplett ist nicht gesagt dass du von der DTAG loskommst und dann mehr Bandbreite möglich ist.

    Sind zb nur BSA Ports verfügbar wird dein Komplettanschluss darauf geschaltet und die DTAG gibt wieder die maximale Bandbreite vor.

  5. #5
    Avatar von UweL
    UweL ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    26.04.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    @DrNick: Na, Du machst mir ja Mut

  6. #6
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Zitat Zitat von DrNick
    Sind zb nur BSA Ports verfügbar wird dein Komplettanschluss darauf geschaltet und die DTAG gibt wieder die maximale Bandbreite vor.
    Ich dachte solange nicht ein anderer Technikpartner schalten kann, belässt es 1&1 bei der Konstellation der Gutschrift des Telekom-Telefonanschlusses? Ist das nicht der Sinn, "komplett" zu 1&1 zu wechseln, um eben von der Telekom und deren Technik loszukommen (weil bspw. Telefonica oder QSC günstiger sind)?

    Oder war das nur früher so?

  7. #7
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Zitat Zitat von UweL
    PS: Als Alternative - hätte ich eine Chance, ohne VOIP via 1&1 mehr DSL-Geschwindigkeit als 2MBit zu bekommen? Bei allem, was mir im Tarifwechsel so angeboten wird, scheint VOIP drin zu sein
    So viel Bandbreite nimmt VoIP nu auch nicht ein. Wie war das? 128 KBit vom Down- und Upstream!?

  8. #8
    Avatar von UweL
    UweL ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    26.04.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Zitat Zitat von Schrippe
    So viel Bandbreite nimmt VoIP nu auch nicht ein. Wie war das? 128 KBit vom Down- und Upstream!?
    d.h. das VOIP hat man noch parallel zum normalen Telefon, ich hätte also noch eine VOIP Rufnummer parallel zu meinen ISDN-Nummern der Telekom, also keine Portierung der bisherigen Nummer? Okay, klar.
    Der passende Tarif wäre dann der "1&1 Doppel-FLAT 16.000 Basic"? (mal unabhängig, ob die Geschwindigkeit wirklich verfügbar wäre)

  9. #9
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Wenn du den Basisanschluss der Telekom behälst, behälst du deine aktuelle Festnetznummer.

    Diese Festnetznummer kannst du natürlich auch in den 1&1-Komplett-Vertrag portieren. Allerdings läuft jegliche Telefonie bei 1&1 über VoIP. "Echtes Festnetz" bietet nur noch die Telekom flächendeckend an, dazu noch Vodafone und ein paar regionale Anbieter, dort wo ausgebaut wurde.

    Und ja, man bekommt in jedem Fall noch eine zusätzliche Rufnummer von 1&1. Die muss man natürlich aber nicht nutzen. Bei mir ist sie auch "da", aber eben nicht aktiviert und eingerichtet. Ich hab bei der Umstellung auf Komplett meine Festnetznummer, die ich von der Telekom beim Einzug hier bekam, portiert und nutze diese nun eben über VoIP.


    Dass ein kleiner Nachteil von 1&1-Komplett der ist, dass bei einem Ausfall des DSL-Signals weder Internet noch Telefon funktionieren ist dir ja wahrscheinlich klar, oder? Dann erreicht man auch die Notrufe nur per Handy. Für manche ist das ja wichtig...


    Grüße,
    Julian

    P.S.: Wenn du natürlich die Festnetznummer der Telekom nicht portierst und auf Komplett ohne Basisanschluss der Telekom wechselst, ist diese Nummer weg!

  10. #10
    Avatar von UweL
    UweL ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    26.04.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Zitat Zitat von Schrippe
    Dass ein kleiner Nachteil von 1&1-Komplett der ist, dass bei einem Ausfall des DSL-Signals weder Internet noch Telefon funktionieren ist dir ja wahrscheinlich klar, oder? Dann erreicht man auch die Notrufe nur per Handy. Für manche ist das ja wichtig...
    Definitiv Wäre ja auch bei einem Komplettwechsel auf Kabel so.
    Zitat Zitat von Schrippe
    P.S.: Wenn du natürlich die Festnetznummer der Telekom nicht portierst und auf Komplett ohne Basisanschluss der Telekom wechselst, ist diese Nummer weg!
    auch das ist klar, aber danke für die Erinnerung

  11. #11
    Avatar von Ruedi1952
    Ruedi1952 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    30.06.2009
    Beiträge
    249
    Danke
    17

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    Da er aber eine Handy Flat in das Festnetz hat ist ein möglicher ausfall wohl verschmerzbar. Übrigens die VOIP Telefonie ist bei unseren 6000R Anschluss glasklar. Besser jedenfalls wie über das Festnetz der T Com vorher.

  12. #12
    Avatar von Schrippe
    **********
    Schrippe ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    22.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.178
    Danke
    400

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    VoIP war sogar während der Störung, die ich kürzlich hatte, mit 4000 Down und nur 312 Up problemlos und qualitativ in Ordnung...

  13. #13
    Avatar von tuxhunter
    ********
    tuxhunter ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    18.12.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.172
    Danke
    78

    Standard AW: DSL bei 1&1, Telefon bei der Telekom - nun Wechsel komplett zu 1&1?

    ...aber nicht mehr bei einem kompletten Zusammenbruch der DSL-Leitung. Für machen Anwender steht zudem die Geschwindigkeit der Störungsbeseitigung ganz oben.
    Wem das wichtig ist, der sollte sich mal die ganzen Threads durchlesen, in denen die Störungsbeseitigung immer wieder zwischen Provider xy und der Telekom hin und her geschoben wird und letzten endes der Kunde doch der Dumme ist.

  14. #14
    Avatar von Mitschi
    Mitschi ist offline

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    05.05.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard siehe Thema vom Mittwoch weiter unten!

    Ich rate Dir ab! Wollte dasselbe machen.
    Fakt ist: Tarifwechsel im Oktober 2009 beantragt, Mai 2010 immernoch kein Internet!

    Mittlerweile wurde der Provider auch gewechelt. Wie gesagt, Siehe mein Thema etwas weiter unten (Leitungsfreigabe)!

Ähnliche Themen

  1. Wechsel von Telekom zu Tele2 - Internet/Telefon

    Von Romu im Forum Andere DSL-Anbieter
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 20:34
  2. 1&1 Komplett Wechsel des Routers

    Von enno72 im Forum 1&1
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 08:42
  3. Freenet komplett Telefon EG und OG

    Von Ccoupe81 im Forum Technische Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 10:44
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 11:59
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2008, 00:42
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz