Sternförmige Vernetzung LAN/ISDN im Neubau

2Antworten
  1. #1
    Avatar von nethog
    nethog ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.07.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Idee Sternförmige Vernetzung LAN/ISDN im Neubau

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und hoffe auf etwas Unterstützung bei der Realisierung meiner Verkabelung im neu gebauten Eigenheim mit Büros.
    Meine Frau und ich sind beide und jeder für sich selbständig, wir arbeiten viel mit Rechner, ISDN und Internet.

    In jeden der 8 Räume habe ich sternförmig zwei Cat6 Kabel gelegt, die an einer jeweils voll belegten Doppeldatendose enden. Das andere Ende endet jeweils zentral im Anschlussraum im Keller, dort kommen also 16 Kabel an einem noch zu montierenden Patchpanel an.
    Von dort aus sollen die Kabel fürs Netzwerk über einen Switch zum DSL-Router und die für ISDN bestimmten Kabel irgendwie ans NTBA.
    Jetzt bin ich mir unschlüssig, ob ich dafür besondere Technik benötige oder die ISDN-Kabel auch einfach an den selben Netzwerkswitch anschließe, der dann mit dem NTBA verbunden wird. Oder brauche ich einen separaten bzw. speziellen Switch?
    Über weiterführende Antworten wäre ich dankbar!

    Markus

  2. #2
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.754
    Danke
    291

    Standard AW: Sternförmige Vernetzung LAN/ISDN im Neubau

    Die ISDN und Netzwerkkabel dürfen auf dasselbe Patchpanel aufgelegt werden, keinesfalls aber darf ein ISDN-Gerät an einen Netzwerkswitch angeschlossen werden. Am NTBA bzw. einer TK-Anlage mit S0-Bus liegen bis zu 100 Volt an, was dem Netzwerkswitch nicht gut tut.
    ISDN ist eigentlich für eine Busverkabelung vorgesehen, nicht für eine sternförmige Verkabelung. Es gibt aber sog. ISDN-Hubs z.B. von Auerswald ein Gerät namens Multiplug, das eine sternförmige Verkabelung zulässt. Wenn eine TK-Anlage zum Einsatz kommen soll, ist zu überlegen, ob nicht eine mit mehreren internen S0 beschafft wird. Dann könnten jeweils zwei ISDN-Anschlüsse je S0 geschaltet werden, also ein "Mini-Bus" mit den Endgeräten am Ende und dem S0 der TK-Anlage in der Mitte.

  3. #3
    Avatar von nethog
    nethog ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    12.07.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Idee AW: Sternförmige Vernetzung LAN/ISDN im Neubau

    Vielen Dank für die hilfreiche Antwort, der Multiplug ist eine echte Option.

    Darüber hinaus ist mir eingefallen, dass ich ja sogar die "technisch richtige" Lösung als Bus-System realisieren könnte, indem ich die 4 nicht benötigten Adern des CAT6-Kabels immer wieder zurückführe und mit dem nächsten Raum verdrahte.
    Allerdings scheint mir der Multiplug viel Zeit zu sparen, wenn er also keine Nachteile mit sich bringt, werde ich mich wohl trotzdem für diese Lösung entscheiden.

    Markus

Ähnliche Themen

  1. Ideale Vernetzung im Haus? Internet-DSL-Telfon etc.

    Von pantherclaws im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 20:57
  2. Vernetzung Neubau

    Von borttronic im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 09:33
  3. LAN/WLAN Vernetzung über EasyBox 602

    Von amicelli im Forum Vodafone
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 16:06
  4. Einige Fragen zur Vernetzung eines Hauses

    Von ttmaniac82 im Forum Netzwerk-Sicherheit, Firewall, VPN
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 12:12
  5. Vernetzung per WLan

    Von Kasselhöfer im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 14:54
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz