WLAN im Haus per LAN-Brücke

22Antworten
  1. #1
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo und vielen Dank, dass ich hier meine Frage stellen darf.

    Ich bin neu in ein Haus gezogen, in dem vom zentralen Router im Keller LAN-Kabel in alle Stockwerke gehen. Soweit so gut. Vorinstalliert war auf unserem Stockwerk allerdings ein Fritz WLAN Repeater 1750E, der sich per WLAN das Signal von einem zweiten Router ("der nur als WLAN Hotspot dient") von einem Stockwerk tiefer holte. Das hauptsächlich dadurch bedingte schlechte Internet hat mich nun das gesamte Konzept unter die Lupe nehmen lassen.

    Konkret frage ich mich:
    - der zentrale Router im Keller ist eine Fritz!Box 6490 Cable, also uralt. Sie gibt die Signale per LAN-Kabel nach oben an die anderen Stockwerke. Habe ich alleine durch diese alte Technik bereits ein langsameres Signal, das ich ins Haus leite? Sollte man hier direkt einen neuen Router installieren?
    - Ich habe nun also in allen Zimmern LAN-Buchsen, aus denen das Keller-Signal kommt. Auch der vorhandene Fritz WLAN Repeater 1750E ist alt, hat kein Wifi 6. Ist es ein in der Praxis (=4k Filme) bemerkbarer Unterschied, wenn ich hier die neueste WLAN Repeater-Generation mit Mesh und Wifi 6 installiere?

    Herzlichen Dank für die Hilfe.

  2. #2
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.930
    Danke
    243

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Ich schätze, da muss ich mal mit ein paar Mythen hier aufräumen.
    Die 6490 hat vier 1 GBit-LAN-Anschlüsse. Die werden auch nicht schneller, wenn du eine 6590 oder eine 6690 nimmst. Die 6490 ist ein DOCSIS 3.0-Gerät, demnach dürfte ein Vertrag mit 500MBit oder weniger abgeschlossen worden sein. Im Übrigen, so wie du es beschreibst teilen sich alle Parteien diese Bandbreite, Ärger dürfte da vorprogrammiert sein. Von daher reicht WLAN 5 auch volkomen aus. Dein Internet wird nicht schneller, wenn du einen neueren WLAN-Standard nutzt, allerdings, wenn schon LAN-Kabel liegen, warum dann einen Repeater und keinen AccessPoint? Oder gleich einen Router? Das verstehe ich nicht.
    Wie viel Bandbreite du für deinen 4k-Film benötigst hängt von verwendeten Codec ab. Es sollten so um die 25 MBit pro Stream sein.

  3. #3
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Danke für die Antwort.
    Daraus schließe ich, dass der Kabel-Router im Keller aktuell ausreichend ist, weil Nutzung des kabelgebunden Gigabit-Anschlusses.
    Den zweiten Punkt, warum kein Access Point anstatt Repeater, gehe ich bereits an. Wobei zur Klarstellung: Access Point = LAN Brücke? Die neueren Repeater von AVM können diese LAN-Brücken-Funktion ausführen. Ich wollte auf unserem Stockwerk also an das LAN-Kabel eine LAN-Brücke anschließen.

  4. #4
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.930
    Danke
    243

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Der AP macht aus einem LAN-Anschluss WLAN oder, je nach Ausstattung, noch einen oder mehrere, weitere LAN-Anschlüsse. Wobei ich einen Router bevorzugen würde, da dieser ein eigenes Netzwerk realisiert. Und deine LAN-Brücke ist nichts Anderes als aus einem WLAN-Empfang ein LAN-Signal machen, so dass deine Geräte per LAN verbunden sind. Ist im Grunde aber nichts Anderes, als ein WLAN-Empfang.

  5. #5
    Avatar von bon
    ******
    bon ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    02.01.2010
    Beiträge
    657
    Danke
    81

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo,

    man könnte den Repeater 1750E zurück setzen und nach dieser Anleitung als LAN-Brücke konfigurieren.
    https://avm.de/service/wissensdatenb...Box-verbinden/

    Gruß bon

  6. #6
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Ja, genau. Witzigerweise haben das alle anderen Stockwerke so - nur bei uns war es anders installiert. Ich kaufe jetzt trotzdem den 1200 AX, damit alle neuen technischen Standards vorhanden sind. Den richte ich dann als Access Point bzw. Brücke ein.

  7. #7
    Avatar von bon
    ******
    bon ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    02.01.2010
    Beiträge
    657
    Danke
    81

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo,

    den 1200AX kann man auch so einbinden.
    https://avm.de/service/wissensdatenb...Box-verbinden/
    AX lohnt sich nur, wenn auch die WLAN-Clients das unterstützen.

    Gruß bon

  8. #8
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo nochmal,

    hier meine Folgeprobleme, nachdem ich 2 Repeater gekauft habe. Ich freue mich über Ideen.

    Hintergrund war: Ich wohne im 2. Stockwerk und beziehe über in alle Zimmer verlegte LAN-Kabel das Signal von einer Fritz!Box 6490 Cable aus dem Keller. Nun ist die Wohnung im 2. Stock recht groß, weswegen ich mind. 2 WLAN-Signalgeber benötige.

    Ich habe 2 FRITZ!Repeater 1200 AX. Den ersten habe ich per LAN-Kabel angeschlossen und als LAN-Brücke installiert. Funktioniert super.
    - Frage 1: Der Repeater hat sich ganz automatisch mit der Fritz!Box im Keller verbunden. Ich verstehe aber nicht, wieso der WLAN-Name (also das Wifi, in das ich mich einwählen) nach wie vor "FRITZ!Repeater 1200 AX" ist. Hätte nicht der Netzwerkname von dem Router aus dem Keller übernommen werden müssen, also "Fritz Cable"? Ich frage, weil genau dies der Fall auf 2 anderen Stockwerken der Fall ist. Über uns ist ein Fritz Repeater 1750E als LAN-Brücke installiert und der leitet einfach das "Fritz Cable" Signal weiter. Unter uns ist es das Gleiche mit einem Fritz Router, der als LAN-Brücke installiert ist. Ich hingegen sehe nun "mein Stockwerk"-WLAN als "FRITZ!Repeater 1200 AX" und parallel dazu auch "Fritz Cable" aus denen anderen Stockwerken.

    Das zweite Problem, was vielleicht damit verbunden ist, kommt jetzt. Da mein Stockwerk groß ist, habe ich einen zweiten FRITZ!Repeater 1200 AX ebenfalls als LAN-Brücke installiert. Nun haben aber beide exakt den gleichen Namen und wenn beide an sind, kann ich mich nur in den zeitlich zuerst installierten einloggen - auch wenn ich eigentlich direkt neben dem als zweites installiertem sitze, wodurch ich ein schlechtes Signal habe. Ich wollte nun bei beiden den gleichen WLAN-Schlüssel als Passwort verwenden, bezweifle aber, dass dadurch das Problem gelöst wird.
    - Frage 2: Warum übernehmen die Repeater nicht den Namen des originären Netzwerkes?
    - Frage 3: Kann man 2 Repeater in der geschilderten Weise parallel betreiben als LAN-Brücke?
    - Frage 4: Gerne würde ich ein Mesh für meine Wohnung haben, damit ich eben nicht in der Süd-Ecke der Wohnung in den Repeater in der Nord-Ecke eingeloggt bin. Geht das nur mit 2 Repeatern oder muss ich einen extra Router kaufen, der Mesh Master wird und alles verwaltet?

    Herzlichen Dank fürs Lesen. Ich höre gerne, was an meinen Schilderungen falsch ist. Ich habe keine Ahnung von der Thematik und alles in den lt. 24h angelesen.

  9. #9
    Avatar von bon
    ******
    bon ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    02.01.2010
    Beiträge
    657
    Danke
    81

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo,

    das paaren bzw. die Repeater in das MESH aufnehmen, muss man zwingend nach der Anleitung durchziehen, die ich dir verlinkt hatte.
    Achte auf Punkt 3.

    Die Repeater sprichst du mit deren IP an, um in deren Menü zu gelangen.

    Gruß bon

  10. #10
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Super Danke!

  11. #11
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    173
    Danke
    25

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Wie darf man sich die Wohnsituation im Haus vorstellen? Mehrere Wohneinheiten die sich einen Anschluss teilen?

  12. #12
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Ja, das stimmt. Wobei es ein Familienhaus ist und die versch Generationen über die Stockwerke verteilt sind. 3 Parteien.
    Im Herbst kommt Glasfaser.

  13. #13
    Avatar von hanse987
    hanse987 ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2019
    Beiträge
    173
    Danke
    25

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Du bzw. ihr müsst euch halt im klaren sein, dass bei euer aktuellen Konstellation jeder jedes Netzwerkgerät des anderen sieht und im Zweifel auch bedienen kann. Einer gibt sein normales WLAN Passwort an den Besuch weiter und der Besucher ist dann auch in deinem Netzwerk. Für mich wäre dies ein absolutes NoGo.

  14. #14
    Avatar von bon
    ******
    bon ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    02.01.2010
    Beiträge
    657
    Danke
    81

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo,

    der Einwand ist berechtigt, man könnte das mit einer Routerkaskade lösen.
    WLAN für Besuch realisiert man über das GAST-WLAN.

    Gruß bon

  15. #15
    Avatar von Hardwaremensch
    *********
    Hardwaremensch ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    27.02.2014
    Beiträge
    2.930
    Danke
    243

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Zitat Zitat von rheum
    Im Herbst kommt Glasfaser.
    Schön nur wird das das Ganze nicht großartig verändern. Möglich, dass dann Allen zusammen mehr Bandbreite zur Verfügung steht, aber es ändert nichts an der Verteilung dieses Internets und dem Problem, dass hanse angesprochen hat. Die Quelle wird gewechselt, das Netzwerk bleibt das Gleiche

  16. #16
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Also, ich hatte jetzt endlich zeit das Problem anzugehen. In der Theorie hatten wir es ja schon gelöst. In der Praxis trifft das leider nicht zu. Ich habe es entsprechend Anleitung umgesetzt - ohne Effekt. Mir wird nach wie vor kein Mesh angezeigt.
    Wie gesagt ist der Primär-Router im Keller, Stockwerk 1 hat noch einen weiteren Router. Nachdem es mit dem im Keller nicht funktionierte, dachte ich der andere in Stockwerk 1 könnte der Mesh-Master sein und habe das gleiche Procedere mit ihm durchgeführt. Kein Effekt.

  17. #17
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Bildschirmfoto 2023-02-27 um 11.06.10.jpg 
Hits:0 
Größe:14,1 KB 
ID:3742

    Hier noch ein Screenshot vom Repeater Menü

  18. #18
    Avatar von bon
    ******
    bon ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    02.01.2010
    Beiträge
    657
    Danke
    81

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo,

    die Firmware auf deinem Router ist aktuell? 07.29?

    Ansonsten kann ich nur empfehlen, genau nach verlinkter Anleitung vorzugehen.
    Bringe den Repeater direkt an eine LAN-Buchse der FB 6490 und arbeite die Anleitung ab.
    Wichtig ist absolut Pkt3 mit dem Tasten drücken.

    Ansonsten gibt es weiter unten in der Anleitung diverse Hilfestellungen.

    Gruß bon

  19. #19
    Avatar von rheum
    rheum ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    20.02.2023
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Firmware ist 7.29, ja.

    Ich habe diese AVM-Seite gefunden (https://avm.de/service/wissensdaten....esh-einbinden/), darin ist die "WLAN Repeater als Mesh Mitglied Installation" etwas anders beschrieben als im Standarddokument. Diese Seite ist spezifisch bezogen auf die FB 6490. Danach soll man zuerst per WLAN ins Mesh integrieren und anschließend erst auf LAN Brücke umstellen, ging tadellos.

    Allerdings habe ich die Installation erstmals direkt neben der FB 6490 sitzend durchgeführt und auch direktes 50cm LAN Kabel zwischen beiden benutzt. Warum denke ich, das ist relevant? Weil ich so, wenn Repeater über Kurzkabel im Keller mit FB6490 verbunden ist, die korrekte Anzeige im FB Menü erhalte mit beiden per Kabel verbunden und Mesh aktiv.
    Wenn ich nun den Repeater hier oben anschließen, ist das nicht mehr der Fall. Wenn ich mich dann in die FB einlogge, sehe ich den Repeater nicht mehr - aber die Internetgeschwindigkeit hier oben ist jetzt 25 Mal schneller als zuvor, die Verbindung existiert also. Ich habe gerade die Vermutung, dass vom Keller keine direkte Verbindung zu uns geht. Stattdessen denke ich, das LAN-Kabel vom Mesh Master im Keller geht in die Fritzbox im 1. Stock (die korrekt als Mesh Repeater eingestellt ist) und erst von dort an uns. Kann sich jemand vorstellen, dass dies zu dem geschilderten Bild passt?

  20. #20
    Avatar von bon
    ******
    bon ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    02.01.2010
    Beiträge
    657
    Danke
    81

    Standard AW: WLAN im Haus per LAN-Brücke

    Hallo,
    Zitat Zitat von rheum
    ging tadellos.
    prima

    Teste mal das LAN-Kabel mit einem anderen Client, eventuell hat das ein Problem.

    Gruß bon

Ähnliche Themen

  1. WLAN verstärken bzw. richt-senden ("Brücke") mit W722V

    Von DivisionBell im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 18:48
  2. Lan-Wlan Brücke

    Von xxflo360xx im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 21:42
  3. WLAN (60m) von Haus zu Haus klappt nicht! (Panoramafoto)

    Von hoppiq im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 16:48
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 18:24
  5. Wlan Brücke

    Von cchhrr im Forum Wireless LAN & Verkabelung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 11:53
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz