Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

21Antworten
  1. #1
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Hallo,

    ich habe nun 16000er DSL beantragt. Hierzu möchte ich natürlich die in meinem Rahmen stehenden optimalen Bedingungen haben.

    Mir ist nun aufgefallen, dass vom Keller in den zweiten Stock (erste TAE) ein ungeschirmtes nicht verdrilltes Kabel verlegt wurde.

    Das Kabel ist das typisch graue mit schwarz rot und weiß gelb, also 4 Adern.

    Ich dachte allerdings immer, dass die Adernpaare verdrillt sein sollten oder geschirmtes verwendet werden muss?!?!?

    In der Wohnung selbst, also von TAE zu TAE ist 8 adriges verdrilltes und geschirmtes Kabel verlegt wurden. Das ist mir natürlich völlig unklar.

    Das Kabel in der Wohnung selbst ist auch wurscht, da ich direkt an der ersten TAE mein Zeug habe. Aber das ca. 20 Meter lange Kabel in den Keller ist ein stink normales ... vielleicht Sprechanlagenkabel? Keine Ahung was aber wie gesagt, kein Schirm und kein verdrillen

    Sollte ich das Kabel lieber ersetzen? Die 6000er Leitung lief gut.

    Fritzbox Werte: Störabstandsmarge Empfang.: 8db Sende.: 10db

    Leitungsdämpfung: Empfang 25 db und Sende.: 17db

    Danke schonmal und liebe Grüße,

    Christian

  2. #2
    Avatar von Guenter24
    Guenter24

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Zitat Zitat von Tazzy
    Mir ist nun aufgefallen, dass vom Keller in den zweiten Stock (erste TAE) ein ungeschirmtes nicht verdrilltes Kabel verlegt wurde.

    Das Kabel ist das typisch graue mit schwarz rot und weiß gelb, also 4 Adern.

    Ich dachte allerdings immer, dass die Adernpaare verdrillt sein sollten oder geschirmtes verwendet werden muss?!?!?
    Wenn es sich um das "typische Postkabel" handelt, ist das schon ok.
    Da sind die Adern schon verdrillt.
    Schwarz/rot ist ein Adernpaar und weiß/gelb ist ein Adernpaar.
    Kannst ja mal schauen ob die Adern in der TAE in der Wohnung so angeschlossen sind.
    Wichtig ist was bei 1 u. 2 oder a u. b angeschlossen ist.
    Das andere Adernpaar sollte am besten gar nicht angeschlossen sein und einfach nur in der Dose isoliert und aufgerollt liegen.
    Wenn Du das Kabel näher untersuchen kannst, wirst Du (vermutlich) auch feststellen, daß unter der grauen Isolation eine dünne Alu-Folie ist und auch ein blanker Kupferdraht (Erdbeidraht). Folie und Erdbeidraht wurden früher meistens einfach abgeschnitten, wenn kein Erdanschluß für das Telefon benötigt wurde.
    Macht in der TAE aber auch keinen Sinn, da ja kein Anschlußpunkt für den "Abschirmungsdraht" vorhanden ist.
    Wenn es nur um die Abschirmung geht genügt es, wenn die Abschirmung am APL im Keller mit der Abschirmung des Telekomkabels verbunden ist.
    Eine Verbindung der Kabelabschirmung mit deinem Router oder Modem könnte sogar nachteilig sein, weil es durch verschieden Erdpotentiale zu sogenannten Brummschleifen kommen kann, die dann das Nutzsignal (DSL) störend überlagern könnten.

  3. #3
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Ich war grad nochmal im Keller. Also, das Kabel vom Ü.Punkt zur TAE ist 0,0 verdrillt. Sollte es doch verdrillt sein, dann nur alle 2m eine Drehung, da ich grad einen Meter ab isoliert habe und da war nichts verdrillt ! Aber es ist ein ganz dünner Schirm um alle 4 Adern.


    Das Kabel zum Ü.Punkt von der Straße, ist ein schwarzes, welches ich jetzt nicht unbedingt anschneiden wollte, aber das sieht mir auch nicht verdrillt aus?!?! Bin mir da aber nicht sicher!

    Sollte ich doch lieber das Kabel zu meiner TAE neu verlegen und das von der Telekom empfohlene nehmen. Dieses mit den gleichen Adernfarben und den Strichen auf den Adern...


    Signalrauschabstand 8 db ist recht wenig oder? Da kann doch die 16000er nicht gehen?

  4. #4
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.736
    Danke
    288

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Die "Verdrillung" nennt sich "Sternvierer", das Kabel ist für die Anwendung geeignet. Das originale Telekomkabel rot mit schwarzer Markierung hat dieselben Eigenschaften, nur ganz ohne Schirm.

  5. #5
    Avatar von Kurt_Wuffner
    Kurt_Wuffner ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    25.01.2011
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    788
    Danke
    100

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Zitat Zitat von Tazzy
    Ich war grad nochmal im Keller. Also, das Kabel vom Ü.Punkt zur TAE ist 0,0 verdrillt. Sollte es doch verdrillt sein, dann nur alle 2m eine Drehung, da ich grad einen Meter ab isoliert habe und da war nichts verdrillt ! Aber es ist ein ganz dünner Schirm um alle 4 Adern.


    Das Kabel zum Ü.Punkt von der Straße, ist ein schwarzes, welches ich jetzt nicht unbedingt anschneiden wollte, aber das sieht mir auch nicht verdrillt aus?!?! Bin mir da aber nicht sicher!

    Sollte ich doch lieber das Kabel zu meiner TAE neu verlegen und das von der Telekom empfohlene nehmen. Dieses mit den gleichen Adernfarben und den Strichen auf den Adern...


    Signalrauschabstand 8 db ist recht wenig oder? Da kann doch die 16000er nicht gehen?
    Ich habe bis jetzt noch keine Leitung gesehen, die nicht verdrillt ist. Will nicht ausschliessen, dass es sowas gibt. Wenn es die Leitung ist, die ich kenne mit schw/rot ws/gb, dann ist es verdrillt, wenn auch nur schlecht. Die Telekomleitung ist tatsächlich besser. Aber der Aufwand neu zu Verlegen lohnt nur sehr selten. Das kannst du dir sparen finde ich. Es sei denn diese Leitung ist über 50m lang bis zur TAE, dann... Ne, ich würd sagen, dass passt schon. Vom schwarzen (Erd)kabel würd ich die Finger lassen, weil man 1. sowieso nicht da dran darf und 2. nur mit speziellem Werkzeug und Kenntissen daran arbeiten kann. Und glaub mir das ist verdrillt. Dass was man sieht natürlich nicht (mehr), denn um an dem Ende arbeiten zu können, muss das Kabel entdrillt werden.
    BG

  6. #6
    Avatar von Guenter24
    Guenter24

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Zitat Zitat von Tazzy
    Sollte ich doch lieber das Kabel zu meiner TAE neu verlegen und das von der Telekom empfohlene nehmen. Dieses mit den gleichen Adernfarben und den Strichen auf den Adern...
    Nee, das wäre eine "Verschlimmbesserung", denn das ist von der Ausführung her das gleiche Kabel, aber ohne Abschirmung!

    Zitat Zitat von Tazzy
    Signalrauschabstand 8 db ist recht wenig oder? Da kann doch die 16000er nicht gehen?
    doch das geht bis ca. 6 dB Signalrauschabstand

  7. #7
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Hallo Leuts,

    vielen vielen Dank!!! Ihr habt mir erstmal sehr geholfen!

    Das Kabel von der Telekom ist verdrillt. Das ist sehr gut sichtbar. Aber meins Wenn ich den Mantel runter ziehe, schaut aus als lägen die Adern einfach mal nebeneinander. Wenn überhaupt, sind alle vier ein wenig verdreht, aber mehr nicht. So das jeweils die Adernpaare verdrillt sind ist definitiv nicht so. Ich ziehe wie gesagt den Mantel ab und habe 4 Kerzen gerade Adern.

    Das ich die Kabel beim abziehen des Mantels so gerade ziehe glaube ich nicht... oder?


    LG

  8. #8
    Avatar von Guenter24
    Guenter24

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Zitat Zitat von Tazzy

    Das ich die Kabel beim abziehen des Mantels so gerade ziehe glaube ich nicht... oder?
    LG
    Stern-Vierer

    Hinsichtlich der verwendeten Leitungen ist der analoge Telefonanschluss erwartungsgemäß anspruchslos. Er funktioniert praktisch mit jeder Zweidrahtleitung. Um Störungen (sowohl eingefange als auch selbst abgestrahlte) gering zu halten, sollte auf jeden Fall verdrillte Leitung verwendet werden. In Telefoninstallationen sehr verbreitet ist das sog. Stern-Vierer-Kabel. Bei seiner Verwendung ist darauf zu achten, dass immer zwei gegenüberliegende Adern ein Paar bilden, nicht zwei benachbarte (das "Übersprechen" von einer auf die andere Ader hebt sich dann weitgehend auf).
    Quelle: Google-Ergebnis für https://www.it.comin-genius.de/literatur/net/tk/telisdn/images/SternVierer.gif
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  9. #9
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Hallo,

    naja ich habe ISDN. Aber DSL ist ja analog und mir gehts ja nur um das DSL.


    Gibt es denn auch unverdrilltes Kabel wie ich es haben könnte? Es ist genau wie das was hier viele beschrieben haben, aber ich kann einfach keine Verdrillung feststellen!

  10. #10
    Avatar von Bernard.Sheyan
    Bernard.Sheyan

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Seit wann ist DSL analog? Oder meinst du die Telefonie über DSL? Weil das Zeug bedeutet ja Digital Subscriber Line.

    Im übrigen würde ich es einfach mal so lassen wie es ist und mich nicht verrückt machen lassen

  11. #11
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Naja DSL scheint digital ist aber eigentlich auch nur analog. Es wird ein Frequenzband (Bandbreite) genutzt um die Daten zu übertragen. Das Modem (modulieren und demodulieren) wandelt das analoge Signal wieder um in ein digitales. Aber soweit ich weiss kommt es erstmal über analog bis zum Modem. Der Splitter trennt ja die Frequenz des Telefons vom DSL Signal. Wenn es schon digital wäre, dann bräuchte man keinen Frequenzfilter.

    Ich hoffe ich liege richtig? Jedenfalls habe ich das aus meiner Schulzeit so in Erinnerung

    Was ist DSL? - NETZWELT

    ganz unten bei Vorteile von DSL!

    Ich habe jetzt auch nochmal überall nachgelesen, aber ich muss sagen, ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Ich weiss nur noch, das das Signal irgendwie noch was mit analogen Signalen zu tun hatte. Ich weiss nur nicht mehr wie das alles war. Wir hatten das in der Schule lang und breit durchgekaut, aber es ist weg

  12. #12
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    So nun habe ich mein Lehrbuch nochmal raus geholt

    Also DSL ist nicht digital !!!

    Übertragenes Signal ist ein definiertes analoges Signal!

    ( IT Handbuch Westermann Verlag )

    Auch hier unter DSL nachzulesen!
    https://webcache.googleusercontent.co...=www.google.de

  13. #13
    Avatar von Bernard.Sheyan
    Bernard.Sheyan

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Alles schön und recht, nur spätestens bei der Glasfaseranbindung (nach dem DSLAM)wirds dann doch wieder digital, denn Glasfasern kennen nur zwei Zustände, Licht oder Dunkel, 0 oder 1, und das nennt man dann digital, oder täusche ich mich da auch?

  14. #14
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Ja stimmt. Vom DSLAM zum Knoten gehts per Glas und hier ist es digital. Wobei das auch wieder nicht an und aus bzw. 0 und 1.Hier werden auf eine Amplitude sogar mehrere 1er untergebracht. Denn hier kann man die Laufzeit oder Zeit des Licht an regeln usw.

    Aber wenn man nun mit einem 56k Modem ins Netz gehen würde, kommt auch das dann am Knotenpunkt irgendwann über Glas an. Dann müsste es ja auch ein digitales Modem sein...

    DSL ist halt auch eine analoge Übertragung wo allerdings die komplette Bandbreite welche Kupfer Kabel hergibt genutzt!

    Ich bin selbst IT-Systemelektroniker und wir haben den ganzen Kram in der Schule durchgekaut. Es gibt sooooo viele Dinge und Unterschiede. Deshalb verwirrte mich auch unser Kabel hier im Haus. In meinem Beruf geht es hauptsächlich um alles nach dem Modem. Vor dem Modem gehört zwar auch dazu, ist aber die Sache des Providers.

    Meine Schule ist zwar auch schon etwas her, da ich nun doch schon 31 bin, aber ich hatte das mit dem DSL noch als analog im Kopf. Warum und wieso war halt wieder weg

    LG

  15. #15
    Avatar von chk
    chk ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    12.11.2006
    Beiträge
    2.736
    Danke
    288

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Ein Analogsignal ist zeit- und wertkontinuierlich, d.h es macht keine Sprünge. Auch wenn das Signal amplitudenmoduliert ist, so handelt es sich dennoch um ein Digitalsignal, da ein 0 oder 1-Bit - vereinfacht - durch einen Spannungswert zwischen zwei Schwellwerten bestimmt wird.

  16. #16
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Das mag richtig sein, aber DSL bleibt analog , denn es ist ein definiertes analoges Signal!

    Digitale Signale sind Rechtecksignale!!! Und die fliesen definitiv nicht vom Modem zum DSLAM!!!

    DSL-Modem
    definition:
    DSL nutzt zur Datenübertragung eine analoge Modulation mit verschiedenen Tönen. Das DSL-Modem übersetzt die analogen Signale in für den PC verständliche digitale Daten, und umgekehrt die vom PC kommenden digitalen Daten in DSL-taugliche analoge Signale.

    https://webcache.googleusercontent.co...=www.google.de

  17. #17
    Avatar von scolopender
    scolopender ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    16.12.2006
    Beiträge
    6.019
    Danke
    344

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Zitat Zitat von chk
    ... so handelt es sich dennoch um ein Digitalsignal, da ein 0 oder 1-Bit - vereinfacht - durch einen Spannungswert zwischen zwei Schwellwerten bestimmt wird.
    Das DSL-Signal zuckt aber beileibe nicht zwischen zwei Spannungswerten hin und her, da sind so nette Dinge wie DMT und QAM am werkeln...

    G., -#####o:

  18. #18
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Meine Lieben

    Jetzt haut Ihr alle samt die Modulationsarten auf den Tisch.

    Fakt ist und das hat bislang keiner zugeben wollen... es ist analog!!!

    Auch für mich war es ein Schock als ich es in der Schule erfahren habe
    Wenn man es aber hin nimmt und es akzeptiert, so ist das ein befreiendes Gefühl!

    Ausserdem, nur weil es analog ist, heisst es doch nicht das es schlecht ist!
    Analoge Signale verbunden mit moderner Modulation, kann riesen Datenpakete transportieren! (siehe DSL)

    Wenn man es ganz genau will, so ist doch DSL eine Mischung aus analog mit aufgesetzter Digitalität

    Alles wird gut! Hoffentlich läuft aber auch meine 16000er analoge DSL Leitung

    Habe am 08.03. die Umschaltung. Bin echt mal gespannt. Melde mich aber hier sobald es etwas zu berichten gibt. Wenn Euch dann mein Text hier schneller vorkommt, wisst Ihr ja das es geklappt hat mit den 16k DSL

  19. #19
    Avatar von Kurt_Wuffner
    Kurt_Wuffner ist offline

    Title
    erfahrener Benutzer
    seit
    25.01.2011
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    788
    Danke
    100

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?

    Nun glaubt dem Jungen doch endlich! Oder will sich noch jemand profilieren?

  20. #20
    Avatar von Tazzy
    Tazzy ist offline
    Themen Starter

    Title
    neuer Benutzer
    seit
    21.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Kabel vom Übergabepunkt zur ersten TAE Dose ?



    Genau... glaubt mir endlich. Für nen Junge vielleicht nen bisschen zu alt mit 31 aber glaubt mir endlich!

    Oder noch besser... ihr könnt mich bestätigen Weil wenn so viele gegen meine Meinung schreiben, dann zweifelt man trotz Büchern und INternet an sich!


    PS. Habe nochmal eine Lehre gemacht. Deshalb schon 31 und noch Erinnerung an die Schule

Ähnliche Themen

  1. TAE-Dose an Multimedia-Kabel anschließen

    Von Iloenchen im Forum Telekommunikation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2019, 02:16
  2. Welches Kabel von der Verteilerbuchse zur TAE-Dose ?

    Von TQ1 im Forum Technische Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2018, 12:20
  3. Keine TAE Dose, dafür zwei kabel?

    Von pirelli im Forum Technische Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 16:28
  4. Kabel aus der wand tae dose.

    Von DJ-Enzo im Forum Technische Fragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 13:55
  5. Wie Splitter mit RJ45 Dose verbinden (per Kabel)

    Von Tshoco im Forum Technische Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 17:01
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz